• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © Pixel Shot - shutterstock

    Diese Hautpflege hilft bei Neurodermitis

    Neurodermitis ist eine angeborene und chronische Hauterkrankung und gilt als nicht heilbar. Eine individuelle und vor allem tĂ€gliche Hautpflege hilft in den allermeisten FĂ€llen, den Juckreiz und die Symptome auf der Haut zu lindern und neue SchĂŒbe hinauszuzögern.

    „Die wichtigste Therapie bei Neurodermitis ist das tĂ€gliche Eincremen der Haut! In einer schubfreien Zeit kann die passende Hautpflege einen neuen Neurodermitis-Schub vorbeugen beziehungsweise einen solchen abmildern.“

    Mag. Karin Hafner
    GrĂŒnderin hautinfo.at
    Schulmedizin Faktencheck

    Neurodermitis – wann muss ich zu welchem Arzt?

    Du wirst immer wieder von juckenden Stellen in den Kniekehlen oder an der Innenseite von Armen und Oberschenkeln gequÀlt? Dein Kleinkind wacht in der Nacht auf und schreit, weil es sich blutig gekratzt hat? Dann können deine Symptome auf eine Neurodermitis hindeuten. Jetzt brauchst du so schnell als möglich eine gesicherte Diagnose.

    Hautarzt Finder
    Finde rasch und bequem den richtigen Spezialisten