• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © Africa Studio - shutterstock

    Pimecrolimus - Proaktive Therapie f√ľr eine l√§ngere schubfreie Zeit

    © belchonock - 123RF
    Neurodermitis: Hautrötungen und Juckreiz
    © Andresr - shutterstock

    Lass dir gezielt helfen!

    Es gibt mittlerweile f√ľr alle Stadien von Neurodermitis gut wirksame M√∂glichkeiten in der Behandlung. Neben der Basistherapie mit Hautpflegeprodukten, kommen je nach akutem Hautzustand unterschiedliche Pr√§parate √§usserlich und in schweren F√§llen auch innerlich (systemisch) zum Einsatz. Calcineurin-Inhibitoren haben sich speziell in der Therapie der leichten bis mittelschweren Neurodermitis bew√§hrt, Hautentz√ľndungen werden dadurch gelindert und Juckreiz nachweislich reduziert. Informiere dich bei deinem Dermatologen, ob diese Behandlung f√ľr deine Neurodermitis Symptome und Beschwerden geeignet ist.

    Unser Lesetipp

    Schulmedizin Das sagt der Experte

    Cortison bei Neurodermitis ‚Äď Wunderwaffe oder Teufelszeug?

    Oft verteufelt, viel gescholten ‚Äď aber eines der wirksamsten Mittel gegen Atopische Dermatitis ist zweifellos das Cortison in den unterschiedlichsten Formen. Insbesondere die topische Anwendung (in Form von Cremen und Salben) von Cortison ist aus der Behandlung der Neurodermitis nicht mehr wegzudenken.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. Karin Hafner
    Experte: Dr. Christine Bangert
    Quellenangabe: Interview Dr. Christine Bangert
    Stand der medizinischen Informationen: 04. Jänner 2021
    Letzte Aktualisierung: 02. November 2022

    Entdecke weitere Kategorien