• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © nicoletaionescu - 123RF

    Ursachen und Behandlung bei Kindern mit Neurodermitis

    Neurodermitis (auch als atopische Dermatitis bezeichnet), ist eine chronische und entz√ľndliche Erkrankung der Haut, bei der es zu einem oft qu√§lenden Juckreiz kommt. Bereits S√§uglinge und Kleinkinder sind h√§ufig davon betroffen. Die Erkrankung ist zwar nicht heilbar, aber heute sehr gut behandelbar. Hier erf√§hrst du alles, was du √ľber die modernsten Therapiem√∂glichkeiten f√ľr dein Kind wissen musst. Im Interview dazu die Ober√§rztin Dr. Barbara Ernst vom Ordensklinikum in Linz.

    Hautinfo.at Expertin

    Das sagt die Dermatologin: Dr. Barbara Ernst

    Die Therapie der Neurodermitis funktioniert umso besser, je vertrauensvoller und enger der Kontakt zwischen den kleinen Patienten (und deren Eltern) und dem Hautarzt ist. Die Neurodermitis beeinflusst das Familienleben in allen Ebenen.

    Vordringlichstes Anliegen der Therapief√ľhrenden ist die erfolgreiche Bek√§mpfung des Juckreizes, um auch einen erholsamen Schlaf f√ľr alle zu gew√§hrleisten. Weiters gilt es die Entz√ľndungen der Haut zu beherrschen und ein fast normales Leben zu erm√∂glichen.

    Wenn die Basistherapie konsequent durchgef√ľhrt wird, ist in der Regel schon sehr viel gewonnen. Moderne Behandlungsformen bringen in schwereren F√§llen gro√üartige Erfolge im Kampf gegen die Erkrankung. Gemeinsam mit Ihrem Hautarzt finden Sie die beste Therapie auch f√ľr Ihr Kind.
    O√Ą Dr. med. Barbara Ernst
    Fach√§rztin f√ľr Dermatologie, Ordensklinikum Linz

    Dr. Barbara Ernst

    Das sagt die Dermatologin: Dr. Barbara Ernst

    Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung, die nicht heilbar, aber sehr gut behandelbar ist. Das Ziel der vollkommenen Beschwerdefreiheit mit ekzemfreier, nicht juckender Haut wird in den allermeisten F√§llen dank moderner Medikamente auch bei Kindern erreicht. Aktuell werden laufend neue Medikament entwickelt, sodass f√ľr jeden Patienten die beste Therapie gefunden werden kann. Die Therapie selbst funktioniert umso besser, je vertrauensvoller und enger der Kontakt zwischen den kleinen Patienten (und deren Eltern) und dem Hautarzt ist.  Vordringlichstes Anliegen in der Behandlung ist die erfolgreiche Bek√§mpfung des Juckreizes, um auch einen erholsamen Schlaf f√ľr alle zu gew√§hrleisten. Weiters gilt es, die Entz√ľndungen der Haut zu beherrschen und ein fast normales Leben zu erm√∂glichen. Zudem muss die t√§gliche Basispflege konsequent auch in schubfreien Phasen durchgef√ľhrt werden.
    "Gemeinsam mit Ihrem Hautarzt finden Sie die beste Therapie auch f√ľr Ihr Kind."
    Oberärztin Dr. Barbara Ernst
    Fach√§rztin f√ľr Dermatologie
    Ordensklinikum Linz

    Unser Lesetipp

    Neurodermitis bei Babys und Kindern So hilfst du deinem Kind

    Atopische Dermatitis bei Kindern: Eine Herausforderung f√ľr Eltern

    Atopische Dermatitis, vielen besser bekannt als Neurodermitis, ist eine chronische Hauterkrankung, die bei Kindern h√§ufig auftritt. Man geht von circa 20 bis 25 Prozent aller Kinder aus, die irgendwann unter Neurodermitis leiden. Die t√§gliche Belastung f√ľr betroffene Kinder und ihre Eltern ist meist enorm, eine der gr√∂√üten Herausforderungen ist der permanente Juckreiz, welcher gerade f√ľr Kinder besonders schwierig auszuhalten ist. Im Hautinfo.at-Interview sprachen wir dazu mit der Wiener Dermatologin Dr. Nadine Mothes-Luksch.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. (FH) Margit Wickhoff
    Experte: Dr. Barbara Ernst
    Quellenangabe: Interview Dr. Barbara Ernst
    Stand der medizinischen Informationen: 13. März 2023
    Letzte Aktualisierung: 05. April 2023

    Entdecke weitere Kategorien