Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Sensible Haut richtig pflegen

Du könntest wieder einmal aus der Haut fahren? Immer mehr Menschen haben eine empfindliche Haut, schon fast jede zweite Frau bzw. zweiter Mann klagen über trockene und gereizte Haut.

Je empfindlicher die Haut ist, desto schneller und stärker reagiert die Haut auf verschiedene Faktoren. Das körpereigene Immunsystem reagiert mit einer Abwehrreaktion auf Dinge, die für eine normale und gesunde Haut überhaupt kein Problem darstellen. Die Haut zeigt sich nach außen mit einer Rötung, Juckreiz oder mit kribbeliger Haut. Damit fühlen wir uns schon nicht mehr wohl in der eigenen Haut. Du kennst das Gefühl? Dann gehörst du zu den 50% der Menschen, die unter einer sensiblen Haut leiden.

Physiogel® Daily Moisture Therapy

GSK-Gebro Consumer Healthcare Physiogel Hautpflege Neurodermitis sensible trockene Haut

Die Hautpflege-Serie PHYSIOGEL® bietet speziell auf empfindliche Haut abgestimmte Pflegeprodukte ohne Parfüm, Farb- und Konservierungsmittel. Die PHYSIOGEL®-Pflegeprodukte enthalten die fortschrittliche BioMimetic Technologie™, welche die lamellare Struktur der Haut nachahmt und so die Haut-Lipid-Barriere durch hautverwandte Lipide regeneriert und stärkt. Die Feuchtigkeit wird eingeschlossen, so dass empfindliche Haut geschmeidig und weniger trocken wird. Hochwertige Inhaltsstoffe pflegen und schützen die Haut vor weiterer Reizung. PHYSIOGEL® ist auch für die empfindliche Baby- und Kinderhaut geeignet.

Weitere Infos auf phyisogel.at

ANZEIGE

Mit einer Oberfläche von bis zu zwei Quadratmetern ist die Haut unser größtes Sinnesorgan und unser Schutzschild nach außen. Sie schützt uns vor schädlichen Bakterien, Hitze und Kälte, sowie vor dem Austrocknen und vor UV-Strahlen. Nachdem die Haut über vier Millionen Nervenrezeptoren verfügt, können wir über die Haut auch alle möglichen Dinge tasten und auch Schmerzen fühlen. Bei einem Menschen mit sehr empfindlicher Haut liegen diese Nerven buchstäblich "blank" und wenn „innen“ etwas nicht in Ordnung ist, werden die Missstände über die Haut nach außen sichtbar. Daher kommt auch die Redewendung „die Haut ist ein Spiegel der Seele“. Unsere Haut verbindet unser Innenleben mit der Außenwelt und so können wir über die Haut fühlen. Uns berührt jenes im Inneren, was uns außen berührt und umgekehrt.

Welche Haut ein Mensch hat ist zum einen Teil genetisch bedingt und andererseits "hausgemacht". Wenn du deine Haut den verschiedenen Umwelteinflüssen - starke Hitze, zu viel UV-Strahlung, extreme Kälte - zu stark und zu oft aussetzt, darfst du dich nicht wundern, wenn die Haut sensibel darauf reagiert. Dazu verschlechtert ein ungesunder Lebensstil - andauernder Stress, Schlafmangel, falsche Ernährung, zuviel Alkohol und Nikotin - sowie aggressive Pflegeprodukte das Hautbild. Die Haut befindet sich irgendwann in permanenter Alarmbereitschaft und reagiert bei kleinsten Reizen mit Rötungen, Juckreiz oder Pickeln.

Die Ursache ist eine geschwächte Barrierefunktion der Haut. Eine gesunde Haut bietet mit der oberen Hornschicht ein eigenes Schutzschild, um all diese negativen Einflüsse zu kompensieren. Diese Hornschicht besteht aus winzigen übereinander geschichteten Hornzellen, die durch Wasser, Fettsäuren und den sogenannten Lipiden zusammengehalten werden. Je dichter diese Schicht ist, desto widerstandsfähiger ist die Haut. Bei empfindlicher Haut ist die Hornschicht (auch Hydrolipidfilm genannt) geschwächt. Die Haut kann keine Feuchtigkeit binden beziehungsweise können Keime und Bakterien leichter eindringen und dadurch Entzündungen hervorrufen.

Hautcreme Hautpflege trockene Haut Neurodermitis Psoriasis cortisonfrei

Empfindliche Haut kann jeden treffen

Egal ob jung oder alt, die empfindliche Haut betrifft alle Altersschichten. Babyhaut ist sehr sensibel, da die Haut erst ungefähr ein Fünfelt so dick ist wie die Haut eines Erwachsenen. Daher macht es durchaus Sinn, für die Hautpflege von Babys speziell dafür entwickelte Pflegeprodukte zu verwenden. Bereits bei einem Alter von 25 Jahren beginnt der Körper den natürlichen Schutz der Hornschicht abzubauen und der Hydrolipidfilm wird schwächer. Der Stoffwechsel wird langsamer und die Haut wird generell immer dünner, je älter man wird.

Richtige Pflege der empfindlichen Haut

Ganz getreu dem Motto "weniger ist mehr" sollte die tägliche Hautpflege aussehen. Je empfindlicher die Haut ist, desto genauer sollte man über den eigenen Hautzustand Bescheid wissen und nur exakt auf seine Haut abgestimmte Produkte verwenden. Aufschluss darüber bekommst du beim Hautarzt, in Kosmetikinstituten und in vielen Apotheken. Es gibt Messgeräte, welche die Lipidschicht genau messen können. Wenn du weißt, wieviel Feuchtigkeit deine Haut selbst speichern kann beziehungsweise wie robust/wenig robust deine Haut ist, kannst du gezielt deine Pflegeprodukte danach auswählen.

Speziell entwickelte Pflegeprodukte für empfindliche Haut können die beschädigte Hornschicht reparieren und hautberuhigende Wirkstoffe wie zum Beispiel Kamille, grüner Tee, Aloe Vera oder Hyaluronsäuregel lindern die überreizte Haut. Immer häufiger findet man zurecht Thermalwasser als Wirkstoff in Pflegeprodukten. Thermalwasser ist reich an Spurenelementen wie Zink, Kupfer, Eisen oder Silicium, welche entzündungshemmend und regenerierend auf die Haut einwirken.

Du solltest darauf achten, dass jegliche Zusatzstoffe, welche die Haut zusätzlich belasten können, in deinen Pflegeprodukten nicht enthalten sind. Dazu zählen Farb- und Konservierungsstoffe, Emulgatoren und Duftstoffe. Auch wenn es dir schwerfällt, verzichte lieder auf Duftstoffe! Besonders Duftstoffe - darunter fallen auch ätherische Öle - können sensible Haut stark reizen und zu Ausschlägen führen.

Tägliches Abschminken ist Pflicht! Die zweimal tägliche Reinigung des Gesicht- und Halsbereichs beginnt mit mit einem milden Reinigungsmittel. Ein Produkt aus Milch, Lotion oder Öl ist besser geeignet als Seifen oder Waschgels, da diese die von Haus aus wenigen hauteigenen Fette herauswaschen. Danach werden mit einem milden Reinigungswasser (ohne Alkohol!) allerletzte Make-up Reste entfernt und die Haut mit wertvollen Zusatzstoffen beruhigt.

Bei der Hautcreme gilt es, ein für dich passendes Produkt zu finden. Es kann sein, dass du mehere Produkte ausprobieren musst, bevor du das für dich richtige Produkt findest. Wenn du ein neues Produkt ausprobierst, teste es für ein paar Tage an einer kleinen Stelle, um zu sehen, ob deine Haut dieses Produkt gut verträgt. Wenn ja, kannst du es ab diesem Zeitpunkt großflächig einsetzen. Beim Kauf von bestimmten Apothekenmarken ist eine Geld-zurück-Garantie gegeben und bei Nichtvertragen kann es geöffnet zurückgebracht werden. Oder du fragst konkret nach einer kostenlosen Probe. Sprich VOR dem Kauf mit deinem Apotheker!

Vorsicht bei Peelings! Peelings können durch die mechansiche Reizung die Haut zusätzlich empfindlich machen. Verwende ein Spezial-Peeling für sensible Haut maximal einmal pro Woche.

Expertentipp

Dr. Alice Pinc Dermatologin Hautarzt Wien

Die uns und unseren Kindern scheinbar wohltuenden, duftenden Schaumbäder und Verwöhnduschen sind für beanspruchte Haut und für Kinder oftmals nicht geeignet.Für die tägliche Hautpflege empfehle ich Cremes und Lotionen, die ohne Duftstoffe und Konservierungsmittel auskommen sowie die den Wasserhaushalt der Haut verbessern oder wieder herstellen.
Dr. Alice Pinc, Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Wahlärztin in 1070, Wien

alicepinc.at

17 Bewertung

5,35
Durchschnitt von 17 Bewertungen

  • 6 Sterne
    11
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Physiogel Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten