Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Aloe Vera unterstützt die Schutzfunktion der Haut

Die Aloe Vera Pflanze gilt als die Königin unter den Heilpflanzen. Aloe Vera verfügt über entzündungshemmende, reizlindernde Wirkstoffe und spendet viel Feuchtigkeit.

Das Blattgel enthält antibakterielle Inhaltsstoffe, lindert Juckreiz und fördert die Wundheilung und legt sich wie ein Film auf die obere Hautschicht. Die echte Aloe Vera zeichnet sich durch 200 Inhaltsstoffe aus, dazu zählen viele Vitamine, Aminosäuren, Nineralstoffe, Enzyme sowie das Polysaccharid Aloverose. Dieser Wirkstoff hat einen besonders  gut regenerierenden Effekt auf Haut und Schleimhäute.

Bei Hautproblemen wie Neurodermitis oder Psoriasis ist es wichtig, die Schutzfunktion der Haut zu stärken. Aloe Vera Gel eignet sich hervorragend, viele der typischen Symptome wie Hautrötungen oder Juckreiz zu lindern. Bei unreiner Akne-Haut wirkt die regelmässige Anwendung von Aloe Vera entzündungshemmend und wundheilfördernd.

Die besonderen Eigenschaften der Aloe Vera:

  • antiviral
  • besonders gut entzündungshemmend
  • gut gegen Hautrötungen
  • juckreizlindernd
  • wundheilende Wirkung
  • extrem feuchtigkeitspendend (die Haut wird gut versorgt mit Feuchtigkeit und spannt weniger
  • After-Sun-Pflege nach einen Sonnenbrand
  • wenn du unter sehr trockener Haut leidest, solltest du nach der Hautreinigung Aloe Vera Gel als "Gel Unterlage" für deine Creme verwenden)
  • gut kühlend auf gereizter Haut
Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Akne Aloe Vera

Achte auf die Qualität

Beim Kauf solltest du unbedingt auf eine hohe Qualität des Produktes setzen und unbedingt zu Produkten greifen, die frisch verarbeitetes Blattgel verwenden. Diese Information versteckt sich in der Deklaration der Inhaltsstoffe unter "Aloe Barbadensis". Tipp: Aloe Vera Produkte kann man im Kühlschrank lagern und wirken so auf der Haut kühlend und entzündungshemmend.

Du kannst auch zu frischen Pflanzenblättern greifen, einfach am breiten Ende abschneiden, mit der Schnittfläche nach unten für zehn Minuten in ein Glas geben, damit das Aloin auslaufen kann. Die gesamte Rinde und die darunterliegende Latexschicht entfernen, übrigt bleibt das reine Gel. Dieses wird frisch auf die betroffenen Hautstellen gegeben. Um die volle Wirkung zu erhalten, sollte die Pflanze mindestens 5 Jahre alt sein, erst dann sind die Wirkstoffe voll ausgebildet und können deiner Haut die ganze Kraft geben.

Richtige Anwendung von Aloe Vera

In der Akutphase kannst du die Haut mehrmals täglich damit eincremen, danach reicht eine zweimal tägliche Anwendung. Für eine wirksame Anwendung solltest du Aloe Vera über einen längeren Zeitraum anwenden.

1 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 1 Bewertung

  • 6 Sterne
    1
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Pierre Fabre Xera Calm Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten