• ¬© AppleZoomZoom - shutterstock

    Kopfhaut Pilz wirksam behandeln

    Wie entsteht ein Pilz auf der Kopfhaut?

    Der Pilz entsteht durch eine Infektion der Kopfhaut mit Hautpilzen (Dematophyten, auch Fadenpilze genannt). Pilzinfektionen der Haut und der N√§gel (Ringelflechte oder Tinea) k√∂nnen durch verschiedene Pilzgattungen hervorgerufen werden. Meistens werden die Pilze von Tieren √ľbertragen und daher trifft es Kinder besonders stark. Denn sie spielen mehr und intensiver als Erwachsene mit Hamstern, Meerschweinchen, Katzen, Hunden oder auch K√§lbern auf dem Streichelbauernhof. Es kann sich aber auch um die chronische Hauterkrankung Seborrhoisches Ekzem handeln. Ein Hautarzt stellt eine klare Diagnose.

    © henadzipechan - 123rf
    Hautpilz am Kopf eines Kindes

    Das ist kein Kopfpilz

    Wenn dein Kind unter starkem Juckreiz auf der Kophaut klagt, solltest du als Erstes die Kopfhaut genau unter die Lupe nehmen. Manchmal sind die Ausl√∂ser f√ľr Juckreiz auch Kopfl√§use (Pediculus capitis). Dieser betrifft auch die behaarte Kopfhaut und kann durch Spezialshampoos und K√§mme behandelt werden.

    Unser Lesetipp

    Haare & Kopf Zur√ľck zur Natur

    Kr√§uterkraft f√ľr Haar und Kopfhaut

    Wir haben f√ľr dich die besten Helferlein aus der Natur f√ľr eine gesunde Kopfhaut und sch√∂ne Haare zusammengefasst, von der entz√ľndungshemmenden Wirkung von Bockshornklee √ľber juckreizlinderndes Brennesselwasser zum Geheimtipp Jojoba√∂l im Shampoo.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Frauke Wurmböck
    Quellenangabe: http://www.medizinfo.de; https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de; https://www.hefepilzinfektion.com; https://www.liebenswert-magazin.de
    Stand der medizinischen Informationen: 12. September 2019
    Letzte Aktualisierung: 02. November 2021

    Anzeige

    Entdecke weitere Kategorien