• ¬©

    Ern√§hrung bei Neurodermitis ‚Äď Medizin von innen

    Gut zu wissen

    Lebensmittel, die Neurodermitis negativ beeinflussen können

    • Milch-, H√ľhner- und Sojaprotein (sei vorsichtig bei Sojasprossen)
    • Getreidesorten wie Weizen
    • N√ľsse aller Art
    • H√ľlsenfr√ľchte (z. B. Linsen, Bohnen, Erdn√ľsse, Sojabohnen)
    • Bestimmte Obstsorten wie etwa √Ąpfel, Pfirsiche, Bananen oder Birnen
    • Bestimmte Gem√ľsesorten wie Sellerie, Karotten oder Kartoffeln
    • Fisch
    • Fleisch, insbesondere Schweinefleisch
    • Industriell stark verarbeitete Lebensmittel (Fertigprodukte)
    • Kaffee, Alkohol und scharfe Gew√ľrze (steigern die Durchblutung und verschlimmern Juckreiz)
    • Zucker (f√∂rdert entz√ľndliche Prozesse im K√∂rper)

    Unser Lesetipp

    Ernährung & Darm Diese Ernährung hilft

    Neurodermitis und die TCM: Die 6 wichtigsten Ernährungstipps

    Kennst du das Sprichwort: Die Haut ist der Spiegel deiner Seele? Dazu gehört auch noch: Die Haut ist der Spiegel deines Darms.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. (FH) Margit Wickhoff
    Quellenangabe: https://www.nachrichten.at/nachrichten/gesundheit/Zahl-der-Neurodermitis-Erkrankungen-in-OEsterreich-steigt; https://www.netdoktor.at/
    Letzte Aktualisierung: 05. Mai 2021

    Entdecke weitere Kategorien