• ¬© AbbVie

    √Ėsterreichweite Umfrage: So f√ľhlen sich Menschen mit Neurodermitis

    Welche √Ąngste und Sorgen haben Menschen mit Neurodermitis, was erwarten sie von ihren √Ąrzten und welche Erfahrungen haben sie mit ihrer Erkrankung gemacht? Fragen wie diesen ging das Biopharma-Unternehmen AbbVie in Kooperation mit hautinfo.at und der √∂sterreichischen Lungenunion im Rahmen einer √∂sterreichweiten Online-Umfrage auf den Grund. Der Grundtenor: Das Leben mit Neurodermitis treibt Betroffene oft an ihre Grenzen, doch es gibt Hilfe durch moderne Therapien.

    Mehr Verst√§ndnis f√ľr das Leben von Neurodermitis-Patienten schaffen ‚Äď das war das Ziel der von AbbVie initiierten und vom Marktforschungsinstitut Integral durchgef√ľhrten Umfrage, die wir von hautinfo.at als Partner unterst√ľtzen durften. Mit an Bord war au√üerdem die √∂sterreichische Lungenunion, eine Selbsthilfegruppe f√ľr Menschen mit Asthma, Allergien und Neurodermitis.

    Insgesamt 330 Neurodermitis-Betroffene standen im Rahmen der Befragung Rede und Antwort. Jeder f√ľnfte Teilnehmer gab an, mittelschwere bis schwere Verlaufsformen der Neurodermitis zu haben. Dazu kommen oft weitere Krankheiten ‚Äď von Heuschnupfen bis zu Asthma ‚Äď hinzu, die die Lebensqualit√§t weiter verschlechtern.

    Stopp dem Juckreiz

    Ein Dauer-Thema ist der Juckreiz ‚Äď er bestimmt das Leben der meisten Neurodermitis-Patienten vor allem in der Nacht. Der grauenvolle Kreislauf aus Kratzen und Jucken muss m√∂glichst wirkungsvoll unterbunden werden, damit der Alltag ertr√§glich und eine ungest√∂rte Nachtruhe m√∂glich wird. Die gute Nachricht: Es gibt neue systemische Therapien, die das Jucken rasch und deutlich unter Kontrolle bringen k√∂nnen und die zu einer nahezu erscheinungsfreien Haut f√ľhren.

    © 961892516 - istock
    Systemische Therapien helfen den Juckreiz zu stoppen

    Normaler Alltag undenkbar

    Gro√üe Einschr√§nkungen erfahren Betroffene laut der Umfrage im Berufsleben. Von regelm√§√üigen Krankenst√§nden ist hier ebenso die Rede wie von schwerwiegendem Einfluss auf grundlegende Lebensentscheidungen. So gab etwa ein Viertel der Befragten an, die Neurodermitis beeinflusse gar die Berufswahl. 11 % der Umfrageteilnehmer vermerkte, sich durch die Hauterkrankung im Job benachteiligt zu f√ľhlen. Vier von zehn Betroffenen tragen Kleider, die viel Haut bedecken, um nicht aufzufallen.

    Die Suche nach der passenden Therapie

    Viele Patienten gaben an, ‚Äěimmer das Gleiche‚Äú verschrieben zu bekommen und waren √ľberzeugt, dass man als Neurodermitis-Patient kein beschwerdefreies Leben haben k√∂nne. K√∂rperliche und psychische Beeintr√§chtigungen wurden h√§ufig beschrieben. Als besonders gro√üe Herausforderung gestaltet sich in vielen F√§llen die Suche nach dem richtigen Dermatologen. Fast die H√§lfte der Befragten wechselte bereits den Hautarzt, weil sie den Eindruck hatten, nicht die passende Hilfe zu erhalten.

    Unser Tipp: So findest du den richtigen Hautarzt!

    Bei der Suche nach einem Hautarzt, bei dem du dich gut aufgehoben f√ľhlst, ist dein Hausarzt sicher gerne behilflich. In Krankenh√§usern mit einer dermatologischen Abteilung gibt es Neurodermitis-Ambulanzen, wo du Spezialisten auf diesem Gebiet findest. Kennst du au√üerdem schon unseren Hautarzt-Finder? Hier findest du die besten Adressen von erfahrenen Experten in ganz √Ėsterreich!

    Hautarzt Finder
    Finde rasch und bequem den richtigen Spezialisten

    Macht auch dir der Juckreiz das Leben zur Qual?

    Deine Neurodermitis l√§sst dich aus der Hautfahren? Ist deine Haut schuppig, ger√∂tet und juckt wie verr√ľckt und du hast noch immer nicht die passende Therapie gefunden? Dann geht es dir wie vielen Teilnehmern der Umfrage. Ein knappes Drittel der Befragten ist mit der derzeitigen Behandlung unzufrieden. Das muss heute jedoch nicht mehr sein. Die Forschung hat in den letzten Jahren bahnbrechende Erfolge erzielt und sehr wirkungsvolle Medikamente hervorgebracht, die deinen Alltag wesentlich erleichtern und das Leben mit Neurodermitis deutlich lebenswerter machen.

    Anzeige

    Web-Tipp: Neurodermitis-online.at mit Neurodermitis-Barometer, Faktenchecks und Expertenvideos

    Um die Neurodermitis in den Griff zu bekommen, z√§hlt vor allem eines: Fundierte Information, damit du √ľber neue Behandlungsm√∂glichkeiten Bescheid wei√üt und deinen Arzt aktiv darauf ansprechen kannst. Auf neurodermitis-online.at bekommst du Wissen aus Expertenhand. Informationen √ľber Ursachen und Ausl√∂ser sind hier ebenso verf√ľgbar, wie ein √ľbersichtlicher √úberblick √ľber neueste Therapieoptionen. Besonders hilfreich ist das Neurodermitis-Barometer, einer Online-Fragebogen, der dir hilft, dich optimal auf dein n√§chstes Arztgespr√§ch vorzubereiten. Bleib dran und informiere dich laufend auf www.neurodermitis-online.at.

    Nicht heilbar, aber gut behandelbar

    Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung, f√ľr die es bis heute noch keine Heilung gibt. Dank der neuen Medikamente ist sie aber sehr gut behandelbar. Ein weitestgehend beschwerdefreies Leben ist also m√∂glich! Du brauchst in jedem Fall Geduld, denn die umfassend passende Behandlung bei Neurodermitis gibt es nicht. Gemeinsam mit einem erfahrenen Hautarzt findest du die f√ľr dich individuell passende Therapie, damit auch du dich wohl in deiner Haut f√ľhlst.

    Viele Neurodermitis-Patienten sind heute danke der neuen Therapien beschwerdefrei, ihre Haut ist intakt und ihre Lebensqualität hat sich eklatant verbessert. Genau das kannst auch du erreichen!

    Mit freundlicher Unters√ľtzung von

    Unser Lesetipp

    Tipps & Hilfe Diese Tipps helfen

    Neurodermitis-online.at: Mit Expertenwissen und Informationen zu neuesten Therapien zu einem guten Hautgef√ľhl!

    Neurodermitis macht dir das Leben schwer und du m√∂chtest dich endlich wieder in deiner Haut wohlf√ľhlen? Die Erkrankung ist zwar nicht heilbar, sie ist heute dank der modernen Medizin aber sehr gut behandelbar. Welche Therapieoptionen es gibt, wo du erfahrene √Ąrzte findest und was Experten raten ‚Äď all das findest du seit Kurzem kompakt und √ľbersichtlich auf der neuen Infoplattform neurodermitis-online.at

    Anzeige

    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. (FH) Margit Wickhoff
    Stand der medizinischen Informationen: 20. September 2021
    Letzte Aktualisierung: 11. August 2021
    Bezahlte Anzeige

    Anzeige

    Entdecke weitere Kategorien