• © Mariia Masich - shutterstock

    Sommer bis in die Zehenspitzen

    hautinfo.at-Tipp

    Was tun wenn man schon Schrunden an der Ferse hast

    Nicht daran herumfeilen! Zuerst muss die Heilung gefördert werden. In jeder Apotheke gibt es sehr wirkungsvolle Salben dagegen, die schon ĂŒber Nacht Linderung bringen. Einfach abends vor dem Schlafengehen einmassieren und dann auf Zehenspitzen ins Bett. Das Ganze ein paar NĂ€chte lang wiederholen. Durch das Aufweichen der Hornhaut können die tiefen schmerzhaften Risse verheilen und die Hornhaut wird insgesamt nachgiebiger. Diese Salbe ein- bis zweimal wöchentlich vorbeugend weiter anwenden. Und einmal die Woche mit Bimsstein (in jedem Drogeriemarkt erhĂ€ltlich) sanft die Ferse und Ballen von in kreisenden Bewegungen behandeln. So entwickelt sich die Hornhaut erst gar nicht bis zur kritischen Dicke.

    Unser Lesetipp

    HĂ€nde und FĂŒĂŸe Die optimale Hautpflege

    Zeigt her eure HĂ€nde

    Der Alltag hinterlĂ€sst an den HĂ€nden gerne Spuren. Extreme KĂ€lte im Winter, intensive UV-Strahlungen im Sommer, trockene Luft, beißende Chemikalien oder die falschen Pflegeprodukte zeigen sich gerade an den HĂ€nden besonders deutlich. Neben den alltĂ€glichen Gebrauchsspuren können auch Erkrankungen wie Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Allergien zu trockenen und rissigen HĂ€nden fĂŒhren. Wir zeigen dir, wie du mit ein paar einfachen Hausmitteln deine HĂ€nde richtig pflegen kannst und wie der Heilungsprozess bei Hautrissen beschleunigt werden kann.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Andrea Grabs
    Quellenangabe: Andrea Grabs
    Stand der medizinischen Informationen: 15. Mai 2019
    Letzte Aktualisierung: 19. April 2021

    Entdecke weitere Kategorien