• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © acnalesksy - 123RF

    Das musst du ĂŒber Peelings wissen

    Deine Haut fĂŒhlt sich trocken, schuppig und ein wenig faltig an? Nichts lĂ€sst eine Haut mehr strahlen als ein gutes Peeling! Die kleinen Peelingkörnchen entfernen sanft, aber grĂŒndlich abgestorbene Hautschuppen und regen so die Zellerneuerung an. Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, deiner Haut eine intensiven Regeneration zu gönnen, unter anderem mit einem Peeling, einer Maske oder mit Spezial-Seren.

    DIY-Peelings

    Peelings selbst gemacht

    Mit wenigen Bestandteilen kannst du dir auch ganz einfach ein Peeling selber machen. Wichtig ist dabei, dass du etwas „Körniges“ fĂŒr den Rubbeleffekt beimischt. Wir zeigen dir ein paar schnelle Peelingmasken zum selber machen:

    • Salzpeeling fĂŒr die unreine Körper-Haut: Feines Meersalz mit Joghurt vermischen und etwas frisch gepresstem Orangensaft dazugeben, bis es eine Paste ergibt. Einmassieren und kurz einwirken lassen, dann lauwarm abspĂŒlen. Achtung: dies ist nicht fĂŒr die Gesichtshaut geeignet!
    • Kaffeepeeling fĂŒr die trockene Haut: DafĂŒr Kaffeesatz mit etwas Olivenöl vermischen, bis es eine Paste ist und am ganzen Körper einmassieren. Mach nur soviel Peelingmasse, wie du brauchst, lieber nochmal nachmixen.
    • Sonnenblumenpeeling fĂŒr die reife Haut: Ein nĂ€hrendes Peeling erhĂ€ltst du wenn du gemahlene Sonnenblumenkerne mit Honig und Pflanzenöl vermischt und auf Gesicht, Hals und DekolletĂ© einmassierst. Das Peeling kann 30 Minuten einwirken, bis du es wieder lauwarm abwĂ€scht.
    • Mohnpeeling fĂŒr die sensible Haut: Ganze Mohnkörner mit Kokosöl, Honig und Quark vermischen und sanft einmassieren. Nach ca. 10 Minuten wieder lauwarm abwaschen.

    Unser Lesetipp

    Zucker Wissenswertes

    Ist Zucker schlecht fĂŒr die Haut?

    Zucker macht dick und schadet unserer Gesundheit. Wie Zuckerkonsum unserer Haut schadet und fĂŒr welche Hauterkrankungen dies besonders gilt, verraten wir dir in diesem Beitrag.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. Karin Hafner
    Quellenangabe: Karin Hafner - hautinfo.at
    Letzte Aktualisierung: 01. Juni 2022

    Entdecke weitere Kategorien