• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © All kind of people - shutterstock

    Anti-Akne Ernährung: Das solltest du essen

    Facts im √úberblick

    Anti-Akne-Ernährung

    • Die Anti-Akne-Ern√§hrung sollte ausgewogen und m√∂glichst naturbelassen sein.
    • Greife zu saisonalem Obst, Gem√ľse sowie Kr√§utern.
    • Um Pickel zu vermeiden, gib anstelle von Wei√ümehlprodukte Vollkornprodukte klar den Vorzug.
    • Meide Fertigprodukte aller Art, Schweinefleisch, raffinierten Zucker und Alkohol, dadurch wird das unreine Hautbild klarer.
    • Nahrungsmittel mit antientz√ľndlichen Eigenschaften und mit niedrigem glyk√§mischen Index f√∂rdern ein reines Hautbild.

    Woher kommt unreine Haut?

    M√∂gliche Ursachen f√ľr Akne

    • Hormonelle Umstellung: Die Hormonumstellung sowohl bei M√§dchen als auch bei Jungen dazu f√ľhrt, dass sich das m√§nnliche Geschlechtshormon Androgen verst√§rkt bildet. Dieses Hormon sorgt daf√ľr, dass vermehrt Fett produziert werden und die Pickel sprie√üen.
    • Entz√ľndungsprozesse, ausgel√∂st durch das Bakterium Staphylococcus aureus
    • bestimmte Medikamente wie Cortison, Anabolika, Psychopharmaka, Vitamin B
    • Klima und Umweltfaktoren wie hohe Luftfeuchtigkeit und zuviel Sonne
    • zu viel Stress
    • genetische Faktoren
    • faslche Ern√§hrung
    • Schwangerschaft

    Unser Lesetipp

    Beautyfood & Darm Das geht unter die Haut

    Der Darm: Das Zentrum des Wohlbefindens

    Der menschliche Darm verrichtet tagt√§glich Schwerstarbeit. Im Laufe unseres Lebens passieren in ihm mehr als 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Fl√ľssigkeit. Seine Funktionsf√§higkeit ist die Grundvoraussetzung f√ľr Leistungsf√§higkeit, Vitalit√§t und Wohlbefinden. Auch f√ľr unsere Haut spielt der Darm eine wichtige Rolle, werden doch √ľber ihn alle wichtigen N√§hrstoffe auf genommen. Was k√∂nnen wir also tun, um ihn in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen?


    Entdecke weitere Kategorien