• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    ┬ę joel bubble ben - shutterstock

    Psoriasis-Arthritis: Das solltest du beachten

    Bei ersten Anzeichen: Termin beim Facharzt

    Wichtig: Jeder Psoriatiker sollte bei ersten Anzeichen von Gelenkschmerzen einen Facharzt zur Abkl├Ąrung einer eventuellen beginnenden Psoriasis-Arthritis aufsuchen. Wer dies nicht tut, riskiert im schlimmsten Fall, dass die Gelenke zerst├Ârt werden oder die Wirbels├Ąule sich versteift. Fr├╝hzeitig erkannt kann diese Erkrankung sehr gut behandelt werden.

    Hautarzt Finder
    Finde rasch und bequem den richtigen Spezialisten

    Vermeide ├ťbergewicht und Nikotingenuss

    Die Entz├╝ndungsmediatoren sind bei Psoriasis-Patienten durch die Grunderkrankung st├Ąrker ausgepr├Ągt als bei Menschen ohne Schuppenflechte. Durch ├ťbergewicht und Rauchen werden die Entz├╝ndungsmediatoren im K├Ârper weiter angekurbelt und dadurch k├Ânnen neue Sch├╝be beg├╝nstigt werden. Menschen mit Psoriasis sollten deshalb auf Nikotingenuss verzichten und dazu auf ein Normalgewicht achten. Neben der medikamento╠łsen Therapie ist Bewegung entscheidend dafu╠łr, dass die Beweglichkeit der Gelenke erhalten bleibt und Schmerzen vermindert werden.

    • Finde eine Bewegungsform, die dir Spa├č macht: Wandern und Schwimmen sind z.B. gut f├╝r die Gelenke.
    • Eine physikalische Therapie mit Heilgymnastik oder eine Ergotherapie k├Ânnen zus├Ątzlich helfen.
    • Eine Balneotherapie mit medizinischen B├Ądern, z.B. Thermalb├Ąder oder Schwefelb├Ąder kann lindern wirken.

    Mit freundlicher Unters├╝tzung von


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. Karin Hafner
    Quellenangabe: http://psoriasis-forum-berlin.de/; http://rheuma-selbst-hilfe.at/; http://www.dgrh.de/
    Stand der medizinischen Informationen: 03. J├Ąnner 2022
    Letzte Aktualisierung: 01. April 2022

    Entdecke weitere Kategorien