• Email
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Zum Anfang der Seite
    © elena ray - 123rf

    Gute Inhaltsstoffe fĂŒr trockene Haut

    Trockene Haut benötigt gute Hautpflege, wie so oft kommt es hier auf die verwendeten Inhaltsstoffe in deinen Pflegeprodukten an. Die trockene Haut profitiert von natĂŒrlichen Feuchthaltefaktoren, stĂ€rkenden Lipiden und essentiellen Vitaminen.

    Aloe Vera

    Aloe Vera besteht zu mehr als 95% aus Wasser und ist damit ein hervorragender Feuchtigkeitsspender fĂŒr deine Haut. Außerdem erfrischt und revitalisiert sie die Haut.

    © ronnarong - 123RF
    Aloe Vera spendet viel Feuchtigkeit

    Bisabolol

    Bisabolol besitzt viele positive Eigenschaften fĂŒr die Haut: So wirkt es mitunter antioxidativ, entzĂŒndungshemmend und beruhigend. Es schĂŒtzt die Haut vor SchĂ€den durch freie Radikale und verhindert den Abbau von Kollagen, sodass die Haut straff bleibt.

    Ceramide

    Ceramide tragen zu einer natĂŒrlichen Schutzbarriere bei, die Feuchtigkeit in der Haut behĂ€lt und das Eindringen von Reizstoffen verhindert. Ceramide erhöhen die WiderstandsfĂ€higkeit der Haut gegenĂŒber Trockenheit und Irritationen.

    Glycerin

    Glycerin ist ein natĂŒrlicher Feuchthaltefaktor mit langanhaltender, feuchtigkeitsspendender Wirkung, der die Haut geschmeidig macht. Glycerin verbessert das Feuchthaltevermögen, indem es Wasser in der Haut bindet. Es sorgt fĂŒr eine jĂŒngere und gesĂŒnder aussehende Haut.

    HyaluronsÀure

    HyaluronsĂ€ure ist ein natĂŒrlicher Bestandteil der Haut. Aufgrund ihrer ausgezeichneten FĂ€higkeit, ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Wasser zu binden, wird sie in vielen Hautpflegeprodukten als Feuchtigkeitsbooster verwendet, um die Haut effektiv mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihre ElastizitĂ€t zu verbessern.

    Mandelöl

    Mandelöl macht die Haut geschmeidig, beruhigt trockene und gereizte Haut, verbessert die Hautstruktur und reduziert Rauheit. Es hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, kann Anzeichen der Hautalterung mildern und enthÀlt viel Vitamin E, das eine starke antioxidative Wirkung besitzt.

    © whitebearstudio - 123RF
    Mandelöl macht trockene Haut wieder geschmeidig

    Niacinamid

    Niacinamid (Vitamin B3) ist ein fĂŒr die Haut essenzielles Vitamin mit feuchtigkeitsspendenden und antioxidativen Eigenschaften. Es bindet effektiv Feuchtigkeit und unterstĂŒtzt zudem die Regeneration der Hautbarrierefunktion.

    Panthenol

    Panthenol (Provitamin B5) ist ein natĂŒrlich beruhigender Inhaltsstoff, der Hautreizungen effektiv lindert. Seine natĂŒrlichen feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften erleichtern das Speichern von Feuchtigkeit und tragen so zu einer weicheren, glatteren und gesund aussehenden Haut bei.

    Sheabutter

    Sheabutter besitzt einen hohen Anteil an wertvollen Vitaminen und FettsĂ€uren. Sie hilft bei der Wiederherstellung der natĂŒrlichen Hautbarriere, unterstĂŒtzt dabei Feuchtigkeit zu speichern und hilft, Trockenheit vorzubeugen und Reizungen zu minimieren.

    © serezniy - 123RF
    Sheabutter hilft der trockenen Haut Feuchtigkeit zu speichern

    Sonnenblumenöl

    Sonnenblumenöl hat einen besonders hohen Gehalt an LinolsÀuren und spielt daher eine besonders wichtige Rolle in der Hautpflege, wenn es darum geht die Hautbarrierefunktion wieder herzustellen und effektiv zu stÀrken.

    Tocopherol (Vitamin E)

    Tocopherol (Vitamin E) ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor freien Radikalen schĂŒtzt. Es spendet Feuchtigkeit und beruhigt die Haut, um Irritationen zu lindern.

    Urea

    Urea ist ein natĂŒrlicher Feuchthaltefaktor und gehört zum Goldstandard in der Dermatologie. Der Inhaltsstoff versorgt die Haut effektiv mit Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig – in lipidreichen Formulierungen eingesetzt pflegt er besonders tiefenwirksam und lang anhaltend. Ideal fĂŒr raue und trockene Haut.

    © crystalfoto - shutterstock
    Urea ist einer der beliebtesten Wirkstoffe fĂŒr trockene Haut

    Unser Lesetipp

    Trockene Haut Die optimale Hautpflege

    Xerosis cutis: Was dir wirklich hilft gegen trockene Haut

    Trockene Haut spannt, schuppt und zeigt feine Knitter- und TrockenheitsfĂ€ltchen. Dazu gesellen sich oft Rötungen und Hautirritationen. Verschiedene innere und Ă€ußere EinflĂŒsse können dazu fĂŒhren, dass der natĂŒrliche Eigenschutz der Haut nicht optimal funktioniert und die Haut sehr trocken ist. Mit der richtigen Hautpflege und einem guten Lebensstil kannst du viel dafĂŒr beitragen, dass deine Haut sich wieder stabilisiert. Wir haben fĂŒr dich die besten Tipps, damit du dich auch mit trockener Haut wieder wohlfĂŒhlen kannst.


    Infos zum Beitrag

    Autor: Mag. Karin Meinhart
    Stand der medizinischen Informationen: 02. JĂ€nner 2023
    Letzte Aktualisierung: 19. Februar 2024

    Entdecke weitere Kategorien