Haut-Kuren

Eine Haut-Kur schafft mehr Wohlfühlen in der eigenen Haut

Dazu wird in den meisten Fällen das Hautbild beim Betroffenen deutlich verbessert. Bei vielen verschwinden die Symptome völlig für zumindest eine gewisse Zeit. Bei Kuren werden Salzbäder, Phototherapien, diätologische Maßnahmen und vieles mehr eingesetzt. Der psychologische Faktor wirkt sich besonders bei einer Haut-Kur lindern auf die Beschwerden aus. Weniger Stress als im heimatlichen Alltag ("Dem Alltag und all seinen Sorgen entfliehen"), der persönliche Austausch mit anderen Betroffenen sowie das Erleben von rascher Besserung der Haut steigert den Kurerfolg. Eine Haut-Kur, welche von einer österreichischen Krankenkassen bezahlt wird, dauert in der Regel vier Wochen und wird je nach Hautbeschaffenheit und Krankenkasse in einem österreichischen Kurhaus und zum Teil im Ausland (Klimakuren am Toten Meer in Israel oder Jordanien, Nordsee) durchgeführt. Wenn die eigene Krankenkasse nicht zahlt, sollte man sich Angebote für eine private Kur einholen, es gibt mittlerweile sehr gute Angebote.

Anzeige
IM MITTELPUNKT STEHT DER MENSCH, NICHT DIE KRANKHEIT.

Auf Österreichs größtem Hautportal findest du kostenlos viel Wissenswertes zu Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und vielen anderen Hautthemen. Wir wollen dir helfen, die körperlichen und psychischen Symptome gezielter zu analysieren und damit dein Leben nachhaltig zu verbessern. Zusammen mit Experten aus Medizin, Psychologie und vielen anderen Fachbereichen stellt Karin Hafner, selbst von Neurodermitis betroffen, fundierte Informationen zu dem Thema zusammen, welches dich am meisten belastet: deine Haut. Wir wollen dich unterstützen und dir hilfreiche Tipps für deinen Alltag mitgeben. Du sollst dich auf dieser Seite gut aufgehoben und akzeptiert fühlen.