Ernährung und Darm

Schuppenflechte

Ausgewogene Ernährung und gesunder Darm

Es gibt für Schuppenflechte keine generell wirksame Diät, die bei jedem Betroffenen zu einer Verbesserung der Symptome führen würde. Eine bewusste Ernährung ist aber ganz sicher ein entscheidender Faktor für einen positiven Verlauf der Krankheit. Dazu gilt Übergewicht als ein Hauptrisikofaktor für eine Verschlechterung der Schuppenflechte.

Viele Alternativmediziner sind der Ansicht, dass eine Krankheit durch eine Falschorientierung der Ausscheidungsorgane verursacht wird, welche wiederum mit der Ernährung zusammenhängt. Bei der Behandlung der Psoriasis ist der Therapieort oftmals nicht die Haut selbst, sondern der Darm. Bei vielen Betroffenen von Hautkrankheiten häufen sich chronische Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, Durchfall wechselt sich mit Verstopfung ab, Sodbrennen und permanent leichte Übelkeit sind keine seltenen Symptome.

Der Darm ist das größte Immunorgan des menschlichen Körpers und beheimatet ca. 100 Billionen unterschiedlicher Bakterien. Zu den wichtigsten Bakterien zählen die  Milchsäurebakterien, welche fremde Bakterien davon abhalten, sich in unserem Darm einzunisten, sowie die allgemeine Verdauung unterstützen. Bei einer längeren Einnahme von speziellen Medikamenten wie zB Antibiotika wird unsere Darmflora regelmäßig in Mitleidenschaft gezogen. Ein Bakterien-Ungleichgewicht führt zu einer vermehrten schädlichen Pilzbildung und über kurz oder lang sieht man die Auswirkungen auf der Haut durch diverse Hautausschläge. Ein Psoriasis Schub kann dadurch ausgelöst werden. 
Unser TIPP: Setzte auf basische Lebensmittel und/oder mache eine gründliche Darmsanierung! Lass dich bei deinem Arzt oder Apotheker über ein speziell für dich geeignetes Produkt beraten.

Seite: 1 2 
Anzeige
IM MITTELPUNKT STEHT DER MENSCH, NICHT DIE KRANKHEIT.

Auf Österreichs größtem Hautportal findest du kostenlos viel Wissenswertes zu Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und vielen anderen Hautthemen. Wir wollen dir helfen, die körperlichen und psychischen Symptome gezielter zu analysieren und damit dein Leben nachhaltig zu verbessern. Zusammen mit Experten aus Medizin, Psychologie und vielen anderen Fachbereichen stellt Karin Hafner, selbst von Neurodermitis betroffen, fundierte Informationen zu dem Thema zusammen, welches dich am meisten belastet: deine Haut. Wir wollen dich unterstützen und dir hilfreiche Tipps für deinen Alltag mitgeben. Du sollst dich auf dieser Seite gut aufgehoben und akzeptiert fühlen.