Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum
Hautforum

Neu hier...Vorstellung

A.T.
Mitglied seit 24. 02. 2019
2 Beiträge

Hallo zusammen,
habe seit 30 jahren Psoriasis,teils richtig schlimm für mich,sprich Hände,Gesicht usw.
Habe alles mögliche ausprobiert,Kur,Bäder,Teer,Cortison,Eigenblut,Eigenurin usw.
Was halt alles helfen könnte.
Vor 2 Jahren wurde jetzt die PSA fest gestellt und mit MTX und Biologikas behandelt.Seit 5 Monaten bekomme ich Taltz und auf der Suche nach anderen Betroffenen habe ich euch gefunden.Ich freue mich auf einen regen Austausch von Erfahrungen mit euch.Lieben Gruss

Günter 40
Günter 40

Hallo AT.
Wie geht es Dir mit der Einnahme von Taltz , bzw. deren Nebenwirkungen? Hat sich da irgend etwas gebessert? Die Schulmedizin steht bei der „Hauterkrankung“ Psoriasis Arthritis vor einem großen Fragezeichen. Mit unzähligen Salben und Cremen wird versucht die Symptome zu lindern. Im Prinzip Nacht - und Nebelaktionen um das Nichtwissen nicht eingestehen zu müssen .
1. Hast Du dich einmal wegen einer eventuellen Gluten-unverträglichkeit untersuchen lassen?
2. Wie schaut allgemein Deine Ernährung aus? Wie groß ist der Anteil an veränderten Kohlehydraten, wie Zucker und weisses Mehl und alle damit erzeugten Produkten?! 3. Bist Du starkem Stress ausgesetzt? Psychologische Belastungen ( Depressionen) können die Erkrankung verschlimmern und manchmal sogar auslösen . 4. Hast Du noch andere Erkrankungen oder Infekte durch Bakterien, Pilze od. Viren? 5. Bist Du übergewichtig?
Als chronisch-entzündliche Systemerkrankung sollte man hier den Körper als ganzes sehen und dem entsprechend auch als ganzes behandeln. Die Symptome kennst Du, die Auslöser sind zu suchen und zu erkennen, die Ursache ist noch ein Fragezeichen.
Besserungen und Erleichterungen können sein: Sonnenlicht und Bestrahlungen bewirken eine Linderung, Positive Erfahrungen gibt es auch mit Badetherapien in der Blauen Lagune in Island, sowie solchen am Toten Meer in Israel . Durch das Sonnenlicht produziert der Körper in der Leber Vitamin D. Dieses hat vielfältige Aufgaben im Stoffwechsel und in unzähligen Körperfunktionen., auch des Hautaufbaues. Vor allem in den Wintermonaten leiden die Menschen an einem Vitamin-D-Defizit. Die Haut stellt aufgrund der mangelnden Sonneneinstrahlung zu wenig des wichtigen Vitamins her. Ein gezielter Blutbefund zeigt einen Mangel an. Ist der Wert zu niedrig kann man mit Vitamin-D-Präparate hier eingreifen. Es ist günstig gleich alle anderen Vitamine und auch Minerale durch zu checken. ( Magnesium, Kali, usw.)
Gegen die Entzündungen die bei Psoriasis einher gehen probiere CURCUMIN, das seid Jahrtausenden in Indien und China gegen unzählige Krankheiten angewendet wird. Speziell bei Psoriasis kann man die Infektionen und Entzündungen damit in den Griff bekommen- und das ohne jeglicher Nebenwirkungen. Von der Pharmaindustrie wird Curcumin totgeschwiegen, denn man kann damit keine Gewinne erzielen da es nicht Patentierbar ist. Einschmieren der betroffenen Hautstellen mit verdünntem 1zu1 „ DMSO „ Versuch Deinen Körper besser kennen zu lernen, beobachte Ihn, und ziehe Schlüsse aus seinen Reaktionen. Erweitere Dein Wissen, Versuche Dich selber zu therapieren, werde Dein eigener Arzt, es ist Dein Körper nicht der des Arztes.
Mit freundlichen Grüßen und wünsche baldige Besserung Günter 40

Sandra
Sandra

Hallo zusammen, meine Tochter 13 hat seit 6 Monaten Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Wir haben vom Hautarzt 2 Salben ( Cortison) für die Nacht bekommen ohne Erfolg, im Gegenteil es wurde schlimmer. Seit ca 3 Wochen behandel ich ihren Kopf mit Sorion Fluid und Sorion Shampoo sowie zum Einnehmen Curcuma Kapseln und Bicomplex. Viele Hautstellen am Kopf sind abgeheilt einige sind noch vorhanden aber nicht mehr so stark ausgeprägt.Wir sind begeistert und können nur jedem raten es auszuprobieren, es ist zwar etwas teuer aber es zahlt sich aus.

Nicmum
Nicmum

Hallo an alle!
Mein Sohn ist 15 und leidet seit Jahren an einer heftigen Form der Psoriasis. Neben der Kopfhaut (zur Zeit ganz schlimm????) sind vor allem die Fingernägel stark betroffen. Er leidet sehrdarunter, dass die Nägel so schlimm aussehen. Wir haben alles mögliche und unmögliche ausprobiert. Seit 10 Wochen spritzen wir jetzt Ebetrexat und hoffen, dass es endlich besser wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir jemanden hier finden, der ihm bzw. uns etwas Mut machen kann oder ihm das Gefühl gibt nicht allein damit zu sein.
LG
Petra

Anzeige - Pierre Fabre Xera Calm Superbanner
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten