Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum
Hautforum

Omega 3 bei Akne

Yannick
Mitglied seit 16. 02. 2019
1 Beiträge

Hallo,

ich habe im Internet gelesen, dass man als Aknepatient eventuell Omega 3 zu sich nehmen sollte. Laut des Artikels würden die meisten einen Omega 6 Überschuss und einen Omega 3 Mangel haben. Dieses Ungleichgewicht würde dann Entzündungen begünstigen. Deswegen würde ich nun gerne einmal testen, ob die Haut mit der Omega 3 Einnahme besser wird. Im Internet bin ich auf diese Kapseln https://white-omega.com/omega-3-kapseln-original/ mit Anchoviöl gestoßen. Diesbezüglich wollte ich mich hier nun umhören, ob an Anchovis eine gute Quelle sind. Es geht ja (soweit ich das vertsanden habe) um die Fettsäuren EPA/DHA.

LG

Günter 40
Günter 40

Hallo Yannik
Hallo Yannik

Fettsäuren spielen im Stoffwechsel des menschlichen Organismus eine zentrale Rolle. Sie sind wichtig als Energieträger für Hormone und Stoffwechselprodukte, die die Entzündungsreaktionen beeinflussen. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden und können vom Körper nicht selbst produziert werden.Neben der Omega 3 Fettsäure wäre die Alpha- Linolsäure erwähnenswert. Für unsere Ernährung sind tierische Fette ( außer Butter) und Margarine zu meiden.Chemisch und physikalisch veränderte Kohlehydrate wie Zucker, weisses Mehl , modifizierte Stärke und alle damit erzeugten Produkte sind für unseren Organismus Gift. Nützlich für eine gute Darmgesundheit und Wohlempfinden sind eine ballaststoffreiche Ernährung mit Vollkornprodukten, Obst und Gemüse . Die Qualität unserer Lebensmittel bestimmt, wie gesund wir leben und ist der Grund für den drastischen Anstieg an Lebensmittelallergien in unserer Gesellschaft. Die Zahl der Lebensmittelallergie-Patienten hat sich im Zeitraum 2004-2014 verdoppelt". Diabetes zu einer Volksseuche entwickelt. Angehörige der Gesundheitsberufe und Patienten haben keinen Zugang zu dem notwendigen Fachwissen, um sich mit einer Krankheit auseinanderzusetzen, von der sie nichts wissen aber die die Lebensqualität dramatisch beeinträchtigt. Obwohl unsere Ernährung das Fundament unseres Lebens ist wird in weiten Kreisen der Bevölkerung dem nicht Rechnung getragen und nicht beachtet.Wir stopfen bedenkenlos den Industrieabfall in uns hinein und wundern uns über vielfältige Krankheitssymptome.Dabei vergiften wir uns langsam aber sicher. Gleichzeitig haben wir dadurch durchwegs einen enormen Mangel an Vitaminen, Aminosäuren und Mineralien. Der Körper rächt sich dann über unser nicht beachten. Die Haut pflegen ist notwendig, aber reine Symptombekämpfung und keine Lösung für eine Umweltgifterkrankung.

Mit freundlichen Grüßen Günter 40

Anzeige - Bioturm Superbanner Hafer
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten