Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum
Hautforum

Kurkuma damit entzündete Pickel besser abheilen?

Kefilwe
Mitglied seit 19. 04. 2018
1 Beiträge

Hallo,

ich leide an Akne. Bisher wurde noch kein Medikament gefunden, dass mir bzw. meiner Haut wirklich hilft. Trotzdem habe ich nach wie vor Entzündungen im Gesicht. Da ich auf https://kurkuma.info/ gelesen habe, dass Kurkuma Entzündungen entgegenwirkt, wollte ich mich hier nun einmal umhören, ob das dann auch bei der Haut zutrifft.

LG

MagiSupi
Mitglied seit 29. 04. 2018
10 Beiträge

Hallo, ist mir bis jetzt noch nicht bekannt. So weit ich informiert bin soll es lediglich einen psychischen Nutzen in Form von Zufriedenheit und Ausgeglichenheit haben ...

Günter 40
Günter 40

Hollo Kefilwe,

Kurkuma-Curcumin:
Seit mehr als 5.000 Jahren ist die heilende Wirkung der Kurkuma-Pflanze bereits in der Avuryeda-Medizin Indiens und der traditionellen, chinesischen Medizin (TCM) bekannt. Für Curcumin wurde in zahlreichen Studien gezeigt, das dessen antioxidante- und entzündungshemmende Wirkung bei Inflammationen und Infekten mit der von vielen chemischen Medikamenten wie Hydrokortison, Ibuprofen, Diclofenac und Paracetamol durchaus mithalten kann, wenn nicht besser ist. Die chemisch hergestellten Medikamente haben deutlich schädliche Nebenwirkungen und Zusatzstoffe, während Curcumin als nebenwirkungsfrei gilt und ohne Zusatzstoffe erhältlich ist. Bei Arthrose- und Arthritispatienten hilft es die Gelenk-, und Muskelschmerzen zu verringern und die Beweglichkeit zu verbessern und die Entzündung einzuschränken. Auch bei Diabetes Typ 2 soll Kurkumin den positiven Effekt haben, daß es die Insulin-Resistenz einiger Patienten verhindern kann. Außerdem unterdrückt Kurkuma die Ansammlung von Cholesterin in den Blutzellen und verhindert die gesundheitlich gefährliche Oxidation des LDL-Cholesterins. Kurkuma und der darin enthaltene Wirkstoff Curcumin regt nachhaltig den Stoffwechsel an und fördert die Fettverbrennung und wird zur Linderung von Darmentzündungen angewandt. Da der Wirkstoff die Produktion der Gallenflüssigkeit und der Magensäure anregt, können insbesondere Kohlenhydrate und Fette in der Nahrung besser verdaut werden. So können auch Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente besser vom Organismus aufgenommen werden. Curcumin wird in Indien bei Brust-,Haut- und Darmkrebs eingesetzt da es die Metastasenentwicklung nachweislich hemmt. Es wird als Pulver und in Kapseln angeboten. Tagesdosis liegt bei 500mg Curcumin.Mit der Einnahme von Curcumin machst Du nichts falsch!
Die Natur bietet immer die beste Kombination an Wirkstoffen zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen Günter 40

Anzeige - Bioturm Superbanner Hafer
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten