Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Mein Weg mit Akne Inversa

Gastautor
Mitglied seit 15. 06. 2014
39 Beiträge

hallo, ich würde meine Geschichte meines Weges zur Beschwerdefreiheit von Akne-Inversa-Symptomen gerne teilen und hoffe, dass es jemandem hilft!
Kurz zu mir: Ich bin männlich, 28, schlank, sportlich aber arbeite am Schreibtisch, lebe gesund aber trinke auch mal gern was

Laut Hautarzt hatte/habe ich akne inversa auf der oberen Innenseite der Oberschenkel.(ca 4 harte und bis zu Erbsengroße Knöllchen knapp unter der Haut)
Ich hatte zwar kaum Beschwerden aber zwischendurch das Gefühl, dass es sich verschlimmert und es war mir unangenehm.
Es fiel mir auf nachdem ich eine längere Zeit lange Partynächten hatte und ursprünglich beim Radfahren die Haut an dieser Stelle Wund wurde. Nach einem Monat ging ich zum Hautarzt und bekam eine Antibiotikatherapie(cyclo..) für 1 Monat verschrieben sowie Waschseifen. Es war Sommer und heiß und ich vermied deshalb zusätzlich enge Hosen zu tragen und verzichtete auf Unterhosen, Alkohol und mich dort zu rasieren. Weiters versuchte ich mich gesund zu ernähren. Ich hielt mich auch streng an die Einnahme des Antibiotkums und Anwendungsempfehlung und die Knöllchen wurden zwar ein wenig kleiner aber verschwanden leider nicht ganz.

Danach fuhr ich für 1 Monat auf Urlaub. In der ersten Woche am Meer mit Cocktails wurden 2 Knöllchen wieder etwas größer. Das Innennetz meiner Badehose schien auch etwas an der Stelle zu reiben. Die zweite Urlaubswoche verbrachte ich in einer großen Stadt. Ich ging jeden Tag unzählige Kilometer(in weiten Hosen) durch Stadtviertel und zu Sehenwürdigkeiten, aß Junk-Food und trank auch einige Bier....und unerwarteterweise verschwanden sämtliche Symptome der Akne-Inversa und ich bin nun seit mehreren Monaten ohne Anzeichen von Akne Inversa(nur eine Stelle hinterm Ohr kommt mir eigenartig vor aber das ist mir egal)

FAZIT: Mir konnten leider weder Antibiotika noch Ernährungsumstellung helfen aber als ich 7-10 Tage lang auf den Beinen war, mein Kreislauf in Schwung kam und alles (unter lockeren Hosen ohne Reibung) durchlüftet wurde verschwanden die Knöllchen und ich kann wieder radfahren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten