Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Großer Fleck in der Kniekehle

Radon
Mitglied seit 08. 09. 2016
3 Beiträge

Moin Moin,

vor 1-2 Monaten ist mir eine "Schürfwunde" in meinen beiden Kniekehlen aufgefallen. Ich vermutete das es eine Schürfwunde ist weil eine meiner kurzen Hosen recht unmittelbar in der Kniekehle hängt und ich sehr viel unterwegs war.

Zunächst habe ich diese mit Bepanten behandelt aber es hat sich nichts gebessert. Vor einer Woche nun war ich bei meiner Hausärztin die das ganze ohne nähere Betrachtung als Pilz einstufte und mir "Decoderm tri" verschrieb.

Die Creme verwende ich nun seit letzten Freitag zwei mal täglich, morgen ist laut Packungsbeilage der Tag gekommen an dem ich sie absetzen soll. Leider hat sich in der größe der Flecken nichts geändert.

Selbstverständlich werde ich wieder zum Arzt gehen, aber ich würde mich freuen wenn ich hier weitere Meinung aus euren gesammelten Erfahrungen bekommen könnte die ich meiner Ärztin unterstützend mitbringen könnte.

Auf dem Foto seht ihr meine rechte Kniehkehle. In der Linken ist es etwas kleiner und hat ein zwei unterbrechungen nach Links aussen.

Anhänge ( 1 )
Radon
Mitglied seit 08. 09. 2016
3 Beiträge

Zitiert von: Radon
Moin Moin,

vor 1-2 Monaten ist mir eine "Schürfwunde" in meinen beiden Kniekehlen aufgefallen. Ich vermutete das es eine Schürfwunde ist weil eine meiner kurzen Hosen recht unmittelbar in der Kniekehle hängt und ich sehr viel unterwegs war.

Zunächst habe ich diese mit Bepanten behandelt aber es hat sich nichts gebessert. Vor einer Woche nun war ich bei meiner Hausärztin die das ganze ohne nähere Betrachtung als Pilz einstufte und mir "Decoderm tri" verschrieb.

Die Creme verwende ich nun seit letzten Freitag zwei mal täglich, morgen ist laut Packungsbeilage der Tag gekommen an dem ich sie absetzen soll. Leider hat sich in der größe der Flecken nichts geändert.

Selbstverständlich werde ich wieder zum Arzt gehen, aber ich würde mich freuen wenn ich hier weitere Meinung aus euren gesammelten Erfahrungen bekommen könnte die ich meiner Ärztin unterstützend mitbringen könnte.

Auf dem Foto seht ihr meine rechte Kniehkehle. In der Linken ist es etwas kleiner und hat ein zwei unterbrechungen nach Links aussen.


Hier die linke Kehle.

Anhänge ( 1 )
karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: Radon
Hier die linke Kehle.

Hallo Radon, es tut mir echt leid, aber ich hab keine Ahnung was das sein könnte bei dir. Es hat sicher nichts zu tun mit Neurodermitis oder Schuppenflechte (was schon mal gut ist!!!). Aber vielleicht sieht es jemand hier und kann dir weiterhelfen. Ansonsten wieder ab zum Hautarzt, dann wird das nächste Medikament versucht - bis das richtige anschlägt. Ferndiagnosen sind halt immer schwierig... Aber ich bin überzeugt, dass du diesen Fleck wieder anbringst!!! Alles Gute und liebe Grüße, Karin

Radon
Mitglied seit 08. 09. 2016
3 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo Radon, es tut mir echt leid, aber ich hab keine Ahnung was das sein könnte bei dir. Es hat sicher nichts zu tun mit Neurodermitis oder Schuppenflechte (was schon mal gut ist!!!). Aber vielleicht sieht es jemand hier und kann dir weiterhelfen. Ansonsten wieder ab zum Hautarzt, dann wird das nächste Medikament versucht - bis das richtige anschlägt. Ferndiagnosen sind halt immer schwierig... Aber ich bin überzeugt, dass du diesen Fleck wieder anbringst!!! Alles Gute und liebe Grüße, Karin

Die ärztin ist Ratlos. Schickt mich aber nicht zum Hautarzt, hat mir auf meine Anregung hin Pflaster gegeben die jedoch sofort abgefallen sind. (hatte basierend auf dieser Unterhaltung an ein Gelpflaster gedacht die ich mir allerdings nicht auf gut glück leisten kann http://www.polar-chat.de/hunde/topic/49833-wunde-in-der-kniekehle-mensch-wie-kann-man-die-heilung-f%C3%B6rdern/ )

Die Apothekerin wollte mir beim Nachkauf von Pflastern direkt eine Neurodermitis andichten und hat mir Probepackungen von EUBOS Med mitgegeben.

Ich komme mir ein bischen verloren vor zwischen allen Diagnosen und nicht Diagnosen.

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: Radon
Die ärztin ist Ratlos. Schickt mich aber nicht zum Hautarzt, hat mir auf meine Anregung hin Pflaster gegeben die jedoch sofort abgefallen sind. (hatte basierend auf dieser Unterhaltung an ein Gelpflaster gedacht die ich mir allerdings nicht auf gut glück leisten kann http://www.polar-chat.de/hunde/topic/49833-wunde-in-der-kniekehle-mensch-wie-kann-man-die-heilung-f%C3%B6rdern/ )

Die Apothekerin wollte mir beim Nachkauf von Pflastern direkt eine Neurodermitis andichten und hat mir Probepackungen von EUBOS Med mitgegeben.

Ich komme mir ein bischen verloren vor zwischen allen Diagnosen und nicht Diagnosen.


Ich kann dich echt gut verstehen, dass du bei den vielen veschiedenen Diagnosen ganz "deppert" wirst - wie wir Österreicher sagen würden. Also ich darf als Nicht-Mediziner keine Diagnosen stellen (ist rechtlich halt so), aber ich schreib dir jetzt trotzdem, dass ich mir 100% sicher bin, dass das bei dir keine Neurodermitis ist! Du gehst wirklich am schnellsten Weg zu einem Hautarzt, das ist der Profi für diesen Bereich und sonst lass dir nichts einreden in der Zwischenzeit! Bitte gib Bescheid, wenn du weißt was es war und wie du es angebracht hast :-)
Alles Gute inzwischen und liebe Grüße Karin

Tory
Tory

Hallo @Radon,

ich habe einen gleichen Fleck an der rechten Kniekehle und dachte auch erst es sei Neurodermitis. Ist mir erst vorgestern aufgefallen, hatte noch keine Zeit zum Arzt zu gehen deswegen.

Hat sich bei dir was ergeben, hast du rausgefunden was es war/ist?
Dein Bild ist mir direkt aufgefallen, da der Fleck wirklich genauso aussieht wie meiner.

Wenn du also eine Lösung hast, wäre ich wirklich dankbar, wenn du diese mit mir teilst. Habe bisher nur schlechte Erfahrung mit Hautärzten gemacht, die mich als Versuchskaninchen behandelt haben. Möchte mir den Gang dorthin eigentlich sparen.

Beste Grüße,

Tory

FrauAnna
FrauAnna

Zitiert von: Radon
Moin Moin,

vor 1-2 Monaten ist mir eine "Schürfwunde" in meinen beiden Kniekehlen aufgefallen. Ich vermutete das es eine Schürfwunde ist weil eine meiner kurzen Hosen recht unmittelbar in der Kniekehle hängt und ich sehr viel unterwegs war.

Zunächst habe ich diese mit Bepanten behandelt aber es hat sich nichts gebessert. Vor einer Woche nun war ich bei meiner Hausärztin die das ganze ohne nähere Betrachtung als Pilz einstufte und mir "Decoderm tri" verschrieb.

Die Creme verwende ich nun seit letzten Freitag zwei mal täglich, morgen ist laut Packungsbeilage der Tag gekommen an dem ich sie absetzen soll. Leider hat sich in der größe der Flecken nichts geändert.

Selbstverständlich werde ich wieder zum Arzt gehen, aber ich würde mich freuen wenn ich hier weitere Meinung aus euren gesammelten Erfahrungen bekommen könnte die ich meiner Ärztin unterstützend mitbringen könnte.

Auf dem Foto seht ihr meine rechte Kniehkehle. In der Linken ist es etwas kleiner und hat ein zwei unterbrechungen nach Links aussen.


Hallo Radon,
habe das gleiche Problem, wie du 2016.
Nehme Antibiotika (20 Tage, davon 13 Tage eingenommen), da Zeckenbiss vermutet wird.
Der Fleck/Strich in der Kniekehle ändert sich aber kaum merklich.
Vielleicht schaust du noch in dieses Forum und könntest mir mitteilen, was bei dir diagnostiziert wurde und wie die Heilung bei dir verlief.
Wäre dir sehr dankbar wenn du dich melden würdest.
Viele Grüße,
Anna

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten