Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Kritik an hautinfo.at!

Gastautor
Mitglied seit 15. 06. 2014
37 Beiträge

Liebe Leser, ich habe eine email bekommen von einer jungen Dame mit zum Teil berechtigten Kritikpunkten - ich bitte euch um euer Feedback, nur so können wir von der hautinfo.at besser werden! Liebe Grüße, eure Karin

S.g . Frau Mag. Hafner, ich bin auf Ihrer Seite auf ein paar Dinge gestoßen, die ich nicht unkommentiert lassen möchte. Neurodermitis ist eine Hautkrankheit mit quälenden Juckreiz, der einen schon alleine zur Verzweiflung bringt. Dann kommt das Ausehen dazu, verquollene Augen, offene Stellen usw. Ich bin gerade so ein Fall und sie können mir glauben, dass ich so mit Sicherheit nicht auf die Gasse gehe. Sollte ich das tun und nur die ganze Zeit am Kratzen sein, wie sieht das für die Mitmenschen aus??? In einen Schub hat man keine Möglichkeit unter Menschen zu gehen, weil man ja auch gemieden wird, so wie man aussieht. Also, sagen Sie nicht dass die Neurodermitis eine Ausrede ist. ES GEHT GANZ EINFACH NICHT!!! Ich glaube, keiner der nicht das gleiche erlebt und ganz schwer an Neurodermitis leidet, so wie ich und viele andere kann nicht beurteilen, was man machen kann und was nicht. Ich kann durch meine offenen Stellen und Schmerzen nur weite, weiche Kleidung tragen, D. h. man kann weder mit seinen Neurodermitis-übersähten Gesicht noch mit seiner Kleidung punkten. Somit IST der private und berufliche Bereich ein Problem. Oder würden sie einen Menschen der sich in einem Bewerbungssgespräch nur kratzt, unkonzentriert durch den Juckreiz ist und im Gesicht offene Stellen und verquollene Augen aufweist, eher nehmen als eine gesunde Frau die sich auch bewirbt? Und dann sagen Sie, es ist eine Ausrede. Was im Umkehrschluß heißt, man ist unfähig einen Job zu bekommen. Mich fragen viele Menschen in der Arbeit, ob das ansteckend ist. Na, wissen Sie wie man sich da fühlt? Neurodermitis ist KEINE Ausrede, aber der Grund, wegen dem man einiges nicht machen kann. Mit freundlichen Grüßen

renato
Mitglied seit 26. 11. 2015
50 Beiträge

Zitiert von: Gastautor
Liebe Leser, ich habe eine email bekommen von einer jungen Dame mit zum Teil berechtigten Kritikpunkten - ich bitte euch um euer Feedback, nur so können wir von der hautinfo.at besser werden! Liebe Grüße, eure Karin

S.g . Frau Mag. Hafner, ich bin auf Ihrer Seite auf ein paar Dinge gestoßen, die ich nicht unkommentiert lassen möchte. Neurodermitis ist eine Hautkrankheit mit quälenden Juckreiz, der einen schon alleine zur Verzweiflung bringt. Dann kommt das Ausehen dazu, verquollene Augen, offene Stellen usw. Ich bin gerade so ein Fall und sie können mir glauben, dass ich so mit Sicherheit nicht auf die Gasse gehe. Sollte ich das tun und nur die ganze Zeit am Kratzen sein, wie sieht das für die Mitmenschen aus??? In einen Schub hat man keine Möglichkeit unter Menschen zu gehen, weil man ja auch gemieden wird, so wie man aussieht. Also, sagen Sie nicht dass die Neurodermitis eine Ausrede ist. ES GEHT GANZ EINFACH NICHT!!! Ich glaube, keiner der nicht das gleiche erlebt und ganz schwer an Neurodermitis leidet, so wie ich und viele andere kann nicht beurteilen, was man machen kann und was nicht. Ich kann durch meine offenen Stellen und Schmerzen nur weite, weiche Kleidung tragen, D. h. man kann weder mit seinen Neurodermitis-übersähten Gesicht noch mit seiner Kleidung punkten. Somit IST der private und berufliche Bereich ein Problem. Oder würden sie einen Menschen der sich in einem Bewerbungssgespräch nur kratzt, unkonzentriert durch den Juckreiz ist und im Gesicht offene Stellen und verquollene Augen aufweist, eher nehmen als eine gesunde Frau die sich auch bewirbt? Und dann sagen Sie, es ist eine Ausrede. Was im Umkehrschluß heißt, man ist unfähig einen Job zu bekommen. Mich fragen viele Menschen in der Arbeit, ob das ansteckend ist. Na, wissen Sie wie man sich da fühlt? Neurodermitis ist KEINE Ausrede, aber der Grund, wegen dem man einiges nicht machen kann. Mit freundlichen Grüßen


Liebe Hautinfo Leser,Liebe Gastautorin,Liebe Karin,
bei aller Liebe allem Mitgefühl und allem Verständnis zu Ihrer Situation,kann und will ich nicht glauben dass das Wort - AUSREDE - im Zusammenhang mit den von Ihnen hier dargestellten Gegebenheiten die Sie zurecht kritisieren, von Frau Mag.Karin Hafner so in dieser Form geäussert wurden! Ich selbst bin nicht von Neurodermitis betroffen,ich habe seit zwanzig Jahren Psoriasis und,seit kurzem Psoriasis Arthritis und glauben Sie mir das ist ganz gewiss kein Zuckerschlecken denn die alltäglichen Probleme rund um die Familie
dem sozialen Umgang und dem Arbeitsleben sind im wesentlichen die selben Herausforderungen mit denen auch Sie zu kämpfen haben! Ich möchte Ihnen an dieser
Stelle mit aller Hochachtung mitteilen dass Frau Mag.Karin Hafner sehr sehr wohl beurteilen kann was Sie in Ihrem Bericht mitteilen,denn Karin hat seit Kindesalter Neurodermitis und Dank Ihrem Kampf und Ihrer Beharrlichkeit ist Karin auch in der Lage
uns allen hier wertvolle Tipps und noch wertvollere Infos rund um unsere Hautleiden weiterzugeben! Ich durfte Karin durch meine Tätigkeit um die Hautinfo Selbsthilfegruppe hier in Tirol persönlich kennenlernen und habe sie als sehr intelligent, kompetent für die Sache,mit Sinn für Humor,aber vor allem mit Mitgefühl für uns alle die wir betroffen sind in Erinnerung! Deshalb habe ich vollen Respekt für dass was sie für uns alle,auch für Ihre Person zu leisten imstande ist.Ich möchte Ihre Kritik nun nicht dafür verwenden - und es soll nicht der Eindruck entstehen dass ich Karin verteidigen müsste - nein dass kann sie selbst am besten! Ich bin voll Ihrer Meinung dass das Leben mit unseren Hautgegebenheiten eine alltägliche Herausforderung und verdammt verdammt schwer sein kann und auch ist! Mir geht es genauso wie ihnen, aber um nur ein Beispiel zu nennen...Ein Unternehmen oder Arbeitgeber erarbeitet seinen Umsatz nicht mit Schönheiten und makellosen Frauen und Männern! Ein Unternehmen lebt von der Qualität,von dem Engagement,von der Motivation und vom persönlichem Einsatz seiner Mitarbeiter! Letztendlich sind das die Prioritäten die am Arbeitsplatz verlangt werden! Nun ich verstehe Sie sehr gut und versuchen Sie Mut zu fassen,denn nicht jeder Tag ist gleich und widmen Sie Ihren Gesundheit und den Positiven
Dingen in Ihrem Leben auch ein bisschen Zeit denn das Leben ist nur ein paar Augenblicke
lang.........Apropo ich muss auch jeden Tag Hände schütteln! Ist mir auch nicht immer angenehm........Alles Liebe und liebe Grüsse,Renato

Anhänge ( 1 )
renato
Mitglied seit 26. 11. 2015
50 Beiträge

Zitiert von: renato
Liebe Hautinfo Leser,Liebe Gastautorin,Liebe Karin,
bei aller Liebe allem Mitgefühl und allem Verständnis zu Ihrer Situation,kann und will ich nicht glauben dass das Wort - AUSREDE - im Zusammenhang mit den von Ihnen hier dargestellten Gegebenheiten die Sie zurecht kritisieren, von Frau Mag.Karin Hafner so in dieser Form geäussert wurden! Ich selbst bin nicht von Neurodermitis betroffen,ich habe seit zwanzig Jahren Psoriasis und,seit kurzem Psoriasis Arthritis und glauben Sie mir das ist ganz gewiss kein Zuckerschlecken denn die alltäglichen Probleme rund um die Familie
dem sozialen Umgang und dem Arbeitsleben sind im wesentlichen die selben Herausforderungen mit denen auch Sie zu kämpfen haben! Ich möchte Ihnen an dieser
Stelle mit aller Hochachtung mitteilen dass Frau Mag.Karin Hafner sehr sehr wohl beurteilen kann was Sie in Ihrem Bericht mitteilen,denn Karin hat seit Kindesalter Neurodermitis und Dank Ihrem Kampf und Ihrer Beharrlichkeit ist Karin auch in der Lage
uns allen hier wertvolle Tipps und noch wertvollere Infos rund um unsere Hautleiden weiterzugeben! Ich durfte Karin durch meine Tätigkeit um die Hautinfo Selbsthilfegruppe hier in Tirol persönlich kennenlernen und habe sie als sehr intelligent, kompetent für die Sache,mit Sinn für Humor,aber vor allem mit Mitgefühl für uns alle die wir betroffen sind in Erinnerung! Deshalb habe ich vollen Respekt für dass was sie für uns alle,auch für Ihre Person zu leisten imstande ist.Ich möchte Ihre Kritik nun nicht dafür verwenden - und es soll nicht der Eindruck entstehen dass ich Karin verteidigen müsste - nein dass kann sie selbst am besten! Ich bin voll Ihrer Meinung dass das Leben mit unseren Hautgegebenheiten eine alltägliche Herausforderung und verdammt verdammt schwer sein kann und auch ist! Mir geht es genauso wie ihnen, aber um nur ein Beispiel zu nennen...Ein Unternehmen oder Arbeitgeber erarbeitet seinen Umsatz nicht mit Schönheiten und makellosen Frauen und Männern! Ein Unternehmen lebt von der Qualität,von dem Engagement,von der Motivation und vom persönlichem Einsatz seiner Mitarbeiter! Letztendlich sind das die Prioritäten die am Arbeitsplatz verlangt werden! Nun ich verstehe Sie sehr gut und versuchen Sie Mut zu fassen,denn nicht jeder Tag ist gleich und widmen Sie Ihren Gesundheit und den Positiven
Dingen in Ihrem Leben auch ein bisschen Zeit denn das Leben ist nur ein paar Augenblicke
lang.........Apropo ich muss auch jeden Tag Hände schütteln! Ist mir auch nicht immer angenehm........Alles Liebe und liebe Grüsse,Renato

Sorry ich habe ja Zwei Hände!!!!

Anhänge ( 1 )
karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: Gastautor
Liebe Leser, ich habe eine email bekommen von einer jungen Dame mit zum Teil berechtigten Kritikpunkten - ich bitte euch um euer Feedback, nur so können wir von der hautinfo.at besser werden! Liebe Grüße, eure Karin

S.g . Frau Mag. Hafner, ich bin auf Ihrer Seite auf ein paar Dinge gestoßen, die ich nicht unkommentiert lassen möchte. Neurodermitis ist eine Hautkrankheit mit quälenden Juckreiz, der einen schon alleine zur Verzweiflung bringt. Dann kommt das Ausehen dazu, verquollene Augen, offene Stellen usw. Ich bin gerade so ein Fall und sie können mir glauben, dass ich so mit Sicherheit nicht auf die Gasse gehe. Sollte ich das tun und nur die ganze Zeit am Kratzen sein, wie sieht das für die Mitmenschen aus??? In einen Schub hat man keine Möglichkeit unter Menschen zu gehen, weil man ja auch gemieden wird, so wie man aussieht. Also, sagen Sie nicht dass die Neurodermitis eine Ausrede ist. ES GEHT GANZ EINFACH NICHT!!! Ich glaube, keiner der nicht das gleiche erlebt und ganz schwer an Neurodermitis leidet, so wie ich und viele andere kann nicht beurteilen, was man machen kann und was nicht. Ich kann durch meine offenen Stellen und Schmerzen nur weite, weiche Kleidung tragen, D. h. man kann weder mit seinen Neurodermitis-übersähten Gesicht noch mit seiner Kleidung punkten. Somit IST der private und berufliche Bereich ein Problem. Oder würden sie einen Menschen der sich in einem Bewerbungssgespräch nur kratzt, unkonzentriert durch den Juckreiz ist und im Gesicht offene Stellen und verquollene Augen aufweist, eher nehmen als eine gesunde Frau die sich auch bewirbt? Und dann sagen Sie, es ist eine Ausrede. Was im Umkehrschluß heißt, man ist unfähig einen Job zu bekommen. Mich fragen viele Menschen in der Arbeit, ob das ansteckend ist. Na, wissen Sie wie man sich da fühlt? Neurodermitis ist KEINE Ausrede, aber der Grund, wegen dem man einiges nicht machen kann. Mit freundlichen Grüßen


Hallo und vielen Dank für Ihre email und Ihre ehrlichen Worte. Sie sollten den Text direkt auf der hautinfo.at im Forum oder direkt beim Beitrag, der Ihnen anscheinend nicht gefallen hat, reinschreiben - die hautinfo.at sollte ja eine Plattform sein für alle Betroffenen und für alle Meinungen. Ich weiß jetzt auch nicht, wo ich geschrieben hätte, Neurodermitis sei eine Ausrede?? Würden Sie mir den Namen des Artikels nennen, dann kann ich mir das ansehen.
Und nur damit hier kein falsches Bild entsteht: ich hatte eine sehr schwere Neurodermitis, am gesamten Körper inkl. Kopfhaut - ja ich kenne alle Gefühle die Sie hier beschrieben haben sehr gut. Aber ich habe auch erlebt, dass mit meinem Zuhause rumsitzen, nicht mehr raustrauen aus dem Haus - in einem Schub - ich immer weiter reingerutsch bin in diesen Schub.
Ich hatte vielleicht auch Glück, dass ich letztendlich durch mein Rausgehen und Outing auch in der extremen Schubphase liebevolle Menschen fand, die mich nicht nur nach dem Aussehen beurteilt haben..

Es tut mir leid, anscheinend gehts Ihnen im Moment nicht gut mit der Neuro und ich habe etwas geschrieben was Ihnen missfällt. Aber schreib uns deine Neurodermitis-Geschichte, schreib nieder was dich ankotzt etc....
Hier kannst du dich austauschen mit anderen, die das gleiche haben und vor allem fühlen.
Ich freue mich auf deine Rückmeldung. Liebe Grüße Karin

kunstmarie
Mitglied seit 26. 11. 2015
6 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo und vielen Dank für Ihre email und Ihre ehrlichen Worte. Sie sollten den Text direkt auf der hautinfo.at im Forum oder direkt beim Beitrag, der Ihnen anscheinend nicht gefallen hat, reinschreiben - die hautinfo.at sollte ja eine Plattform sein für alle Betroffenen und für alle Meinungen. Ich weiß jetzt auch nicht, wo ich geschrieben hätte, Neurodermitis sei eine Ausrede?? Würden Sie mir den Namen des Artikels nennen, dann kann ich mir das ansehen.
Und nur damit hier kein falsches Bild entsteht: ich hatte eine sehr schwere Neurodermitis, am gesamten Körper inkl. Kopfhaut - ja ich kenne alle Gefühle die Sie hier beschrieben haben sehr gut. Aber ich habe auch erlebt, dass mit meinem Zuhause rumsitzen, nicht mehr raustrauen aus dem Haus - in einem Schub - ich immer weiter reingerutsch bin in diesen Schub.
Ich hatte vielleicht auch Glück, dass ich letztendlich durch mein Rausgehen und Outing auch in der extremen Schubphase liebevolle Menschen fand, die mich nicht nur nach dem Aussehen beurteilt haben..

Es tut mir leid, anscheinend gehts Ihnen im Moment nicht gut mit der Neuro und ich habe etwas geschrieben was Ihnen missfällt. Aber schreib uns deine Neurodermitis-Geschichte, schreib nieder was dich ankotzt etc....
Hier kannst du dich austauschen mit anderen, die das gleiche haben und vor allem fühlen.
Ich freue mich auf deine Rückmeldung. Liebe Grüße Karin


Hallo, ich hab bis jetzt auf Hautinfo.at nicht einen einzigen Beitrag gelesen, der sich so "quasi" gegen die Hautleidenden richtet. Im Gegenteil, Frau Hafner bemüht sich ständig um die Fragen und Sorgen der Menschen die sich hier Informationen und Tipps holen wollen, hab auch schon einiges ausprobiert, was hier im Forum angeboten wurde, und war ganz und gar zufrieden. Nicht für jeden ist alles geeignet, dass ist eh klar, aber man muss es halt ausprobieren. Ich kann die Kritik der jungen Dame (Gastautorin) nicht nachvollziehen, hab zwar keine Neurodermitis, aber meine in Schüben auftretende Allergie, hauptsächlich an den Händen (mit blutigen aufgekratzten Stellen) macht mir auch zu schaffen, und ich bin jeden Tag von vielen Menschen umgeben, wickle meinen Parteienverkehr trotzdem ab und man muss halt lernen damit zu leben und umzugehen, so wie es ist, so ist es! Sicher nicht einfach, wenn man schlechte Tage hat, und der Juckreiz hört nicht auf, dann könnt einem schon das Grausen kommen, aber etwas Selbstdisziplin gehört auch dazu. . . . wie bei allem im Leben. Eine positive Einstellung zu sich selber finden ist nicht einfach, aber dass geht auch anderen Menschen so, die an keiner Hauterkrankung leiden. Man sollte schon die gute Zeit, die ja jeder hat, intensiv nützen, und sich für die schlechte Zeit einiges an Kraftreserven zurücklegen um dann daraus zu schöpfen, und es funktioniert...man muss es nur wollen, und da rede ich aus eigener Erfahrung.
Aber um nochmals zurückzukommen auf die Hautinfo, diese Plattform birgt für mich persönlich, die beste Möglichkeit an Informationen zu kommen und ich lese sehr gerne alle möglichen Berichte, Kommentare usw... die in jeder Hinsicht aufschlussreich sind. Meines Erachtens ist man hier bestens aufgehoben...und ich bedanke mich mal bei der Gründerin "Karin Hafner"
LG Kunstmarie

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten