Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Schuppenflechte Kleinkind

zoenic
Mitglied seit 15. 03. 2016
3 Beiträge

Hallo!

Ich bin neu hier und dadurch noch etwas "orientierungslos".

Bei unserer kleinen Tochter (6 Jahre) wurde Psoriasis festgestellt. Anfangs wurde dies von der Hautärztin als superinfiziertes Ekzem diagnostiziert. Erst der Kinderarzt äußerte den Verdacht auf Schuppenflechte. Er hat uns dann zu einer andern Hautärztin überwiesen, die diesen Verdacht bestätigte. Dazwischen hatten wir einen kurzen Zeitraum wo fast nichts zu sehen war. Derzeit ist es allerdings ziemlich schlimm. Auch die Kinder im Kindergarten dürften sie schon gehänselt haben. Ich habe aber dieses Thema extra mit der Gruppenbetreuerin und auch der Kindergartenleitung besprochen.

Wir haben von der Hautärztin Curatuderm verschrieben bekommen. Ich bin allerdings sehr skeptisch, da dieses Mittel erst ab 12 Jahren ist und unsere Tochter ist gerade mal 6 Jahre alt. Weiters sollen wir diese Emulsion nicht im Gesicht anwenden. Aber gerade im Gesichtsbereich ist es derzeit sehr stark ausgeprägt. Auch unser Kinderarzt war nicht so begeistert, da er meint, dass man da öfter das Blut kontrollieren sollte (was wir ihr eigentlich ersparen möchten). Kortison bekamen wir anfangs mal, aber das hat nur kurzzeitig gewirkt - danach kam es noch stärker zurück.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich, die für die Kinder schonender sind und nicht gleich so starke Chemiekeulen? Oder könnt ihr mir vielleicht einen guten Dermatologen bzw. eine gute Dermatologin empfehlen, welcher sich mit Psoriasis bei Kleinkindern auskennt?

Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar.

Ganz liebe Grüße

Tatjana
Mitglied seit 15. 03. 2016
2 Beiträge

Zitiert von: zoenic
Hallo!

Ich bin neu hier und dadurch noch etwas "orientierungslos".

Bei unserer kleinen Tochter (6 Jahre) wurde Psoriasis festgestellt. Anfangs wurde dies von der Hautärztin als superinfiziertes Ekzem diagnostiziert. Erst der Kinderarzt äußerte den Verdacht auf Schuppenflechte. Er hat uns dann zu einer andern Hautärztin überwiesen, die diesen Verdacht bestätigte. Dazwischen hatten wir einen kurzen Zeitraum wo fast nichts zu sehen war. Derzeit ist es allerdings ziemlich schlimm. Auch die Kinder im Kindergarten dürften sie schon gehänselt haben. Ich habe aber dieses Thema extra mit der Gruppenbetreuerin und auch der Kindergartenleitung besprochen.

Wir haben von der Hautärztin Curatuderm verschrieben bekommen. Ich bin allerdings sehr skeptisch, da dieses Mittel erst ab 12 Jahren ist und unsere Tochter ist gerade mal 6 Jahre alt. Weiters sollen wir diese Emulsion nicht im Gesicht anwenden. Aber gerade im Gesichtsbereich ist es derzeit sehr stark ausgeprägt. Auch unser Kinderarzt war nicht so begeistert, da er meint, dass man da öfter das Blut kontrollieren sollte (was wir ihr eigentlich ersparen möchten). Kortison bekamen wir anfangs mal, aber das hat nur kurzzeitig gewirkt - danach kam es noch stärker zurück.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich, die für die Kinder schonender sind und nicht gleich so starke Chemiekeulen? Oder könnt ihr mir vielleicht einen guten Dermatologen bzw. eine gute Dermatologin empfehlen, welcher sich mit Psoriasis bei Kleinkindern auskennt?

Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar.

Ganz liebe Grüße


Hallo zoenic,
ich kann dich ja echt gut verstehen und finde es unverantwortlich dass auch bei einem Kleinkind sofort die großen Chemiekeulen verschrieben werden, noch dazu wo dabei steht, erst ab 12 Jahren erlaubt.

Ich habe selbst Psoriasis, naja sagen wir mal mittelschwer, bei mir ist es erst mit 17 ausgebrochen, daher kann ich dir leider keine konkreten Tipps zu Schuppenflechte bei Kindern geben.

Was ich dir aber dringend rate: hole dir eine Zweitmeinung bei einem anderen Dermatologen! Wo wohnst du denn? Ich kann dir in Wien Frau Dr. Karin Jahn-Bassler empfehlen, ich glaub, mit der arbeitet auch diese Website zusammen. Gib mal bei google ihren Namen ein, dann findest du sie sicher.
In den Bundesländern kenne ich leider keine Dermatologen.

Weiters braucht ihr eine gute Hautpflege, die ist neben der medizinischen Hilfe das A und O bei Schuppenflechte.
Ich habe mir gestern die NeuroPsori bestellt, nachdem hier im Forum darüber geschrieben wurde, bin schon sehr gespannt... ist cortisonfrei aber hat anscheinend sehr gute Inhaltsstoffe, die gerade bei der Schuppenflechte gut helfen sollen... ich lasse mich (hoffentlich) positiv überraschen.

Wenn du weitere Fragen hast, schreib hier, ich schau regelmässig rein ))))
ganz liebe Grüße und alles Gute, Tatjana

renato
Mitglied seit 26. 11. 2015
50 Beiträge

Zitiert von: Tatjana
Hallo zoenic,
ich kann dich ja echt gut verstehen und finde es unverantwortlich dass auch bei einem Kleinkind sofort die großen Chemiekeulen verschrieben werden, noch dazu wo dabei steht, erst ab 12 Jahren erlaubt.

Ich habe selbst Psoriasis, naja sagen wir mal mittelschwer, bei mir ist es erst mit 17 ausgebrochen, daher kann ich dir leider keine konkreten Tipps zu Schuppenflechte bei Kindern geben.

Was ich dir aber dringend rate: hole dir eine Zweitmeinung bei einem anderen Dermatologen! Wo wohnst du denn? Ich kann dir in Wien Frau Dr. Karin Jahn-Bassler empfehlen, ich glaub, mit der arbeitet auch diese Website zusammen. Gib mal bei google ihren Namen ein, dann findest du sie sicher.
In den Bundesländern kenne ich leider keine Dermatologen.

Weiters braucht ihr eine gute Hautpflege, die ist neben der medizinischen Hilfe das A und O bei Schuppenflechte.
Ich habe mir gestern die NeuroPsori bestellt, nachdem hier im Forum darüber geschrieben wurde, bin schon sehr gespannt... ist cortisonfrei aber hat anscheinend sehr gute Inhaltsstoffe, die gerade bei der Schuppenflechte gut helfen sollen... ich lasse mich (hoffentlich) positiv überraschen.

Wenn du weitere Fragen hast, schreib hier, ich schau regelmässig rein ))))
ganz liebe Grüße und alles Gute, Tatjana


Hallo Tatjana,
ich hätte ganz gerne eine Info von dir...ist diese Creme NeuroPsori bei euch in Österreich
rezeptfrei oder ist da wieder zum Hautarzt zu laufen.Hier in Südtirol gibt es diese nicht und
es ist hier ganz generell ein Alptraum um die Rezeptfreiheit bei Medikamenten für die Linderung der Schuppenflechte zu bekommen!!!!!
Zunächst mal vielen Dank und alles Gute.....
Liebe Grüsse aus Sterzing-Südtirol.....
Renato

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: zoenic
Hallo!

Ich bin neu hier und dadurch noch etwas "orientierungslos".

Bei unserer kleinen Tochter (6 Jahre) wurde Psoriasis festgestellt. Anfangs wurde dies von der Hautärztin als superinfiziertes Ekzem diagnostiziert. Erst der Kinderarzt äußerte den Verdacht auf Schuppenflechte. Er hat uns dann zu einer andern Hautärztin überwiesen, die diesen Verdacht bestätigte. Dazwischen hatten wir einen kurzen Zeitraum wo fast nichts zu sehen war. Derzeit ist es allerdings ziemlich schlimm. Auch die Kinder im Kindergarten dürften sie schon gehänselt haben. Ich habe aber dieses Thema extra mit der Gruppenbetreuerin und auch der Kindergartenleitung besprochen.

Wir haben von der Hautärztin Curatuderm verschrieben bekommen. Ich bin allerdings sehr skeptisch, da dieses Mittel erst ab 12 Jahren ist und unsere Tochter ist gerade mal 6 Jahre alt. Weiters sollen wir diese Emulsion nicht im Gesicht anwenden. Aber gerade im Gesichtsbereich ist es derzeit sehr stark ausgeprägt. Auch unser Kinderarzt war nicht so begeistert, da er meint, dass man da öfter das Blut kontrollieren sollte (was wir ihr eigentlich ersparen möchten). Kortison bekamen wir anfangs mal, aber das hat nur kurzzeitig gewirkt - danach kam es noch stärker zurück.

Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich, die für die Kinder schonender sind und nicht gleich so starke Chemiekeulen? Oder könnt ihr mir vielleicht einen guten Dermatologen bzw. eine gute Dermatologin empfehlen, welcher sich mit Psoriasis bei Kleinkindern auskennt?

Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar.

Ganz liebe Grüße


Hallo zoenic,
auf diesen Seiten findest du ein paar Infos zu Schuppenflechte in jungen Jahren:
https://www.hautinfo.at/schuppenflechte/psoriasis-in-jungen-jahren-209.html

Frau Dr. Jahn-Bassler kann ich auch empfehlen!

Ich wünsche euch alles Gute und sende liebe Grüße,
Karin

zoenic
Mitglied seit 15. 03. 2016
3 Beiträge

Zitiert von: Tatjana
Hallo zoenic,
ich kann dich ja echt gut verstehen und finde es unverantwortlich dass auch bei einem Kleinkind sofort die großen Chemiekeulen verschrieben werden, noch dazu wo dabei steht, erst ab 12 Jahren erlaubt.

Ich habe selbst Psoriasis, naja sagen wir mal mittelschwer, bei mir ist es erst mit 17 ausgebrochen, daher kann ich dir leider keine konkreten Tipps zu Schuppenflechte bei Kindern geben.

Was ich dir aber dringend rate: hole dir eine Zweitmeinung bei einem anderen Dermatologen! Wo wohnst du denn? Ich kann dir in Wien Frau Dr. Karin Jahn-Bassler empfehlen, ich glaub, mit der arbeitet auch diese Website zusammen. Gib mal bei google ihren Namen ein, dann findest du sie sicher.
In den Bundesländern kenne ich leider keine Dermatologen.

Weiters braucht ihr eine gute Hautpflege, die ist neben der medizinischen Hilfe das A und O bei Schuppenflechte.
Ich habe mir gestern die NeuroPsori bestellt, nachdem hier im Forum darüber geschrieben wurde, bin schon sehr gespannt... ist cortisonfrei aber hat anscheinend sehr gute Inhaltsstoffe, die gerade bei der Schuppenflechte gut helfen sollen... ich lasse mich (hoffentlich) positiv überraschen.

Wenn du weitere Fragen hast, schreib hier, ich schau regelmässig rein ))))
ganz liebe Grüße und alles Gute, Tatjana


Vielen lieben Dank Tatjana für deine Hilfe! Wir sind aus NÖ. Hab die Ärztin gegoogelt - wirkt sehr nett. Es ist ziemlich schwer jemanden zu finden, der sich mit Kindern gut auskennt.

Lg Nicki

zoenic
Mitglied seit 15. 03. 2016
3 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo zoenic,
auf diesen Seiten findest du ein paar Infos zu Schuppenflechte in jungen Jahren:
https://www.hautinfo.at/schuppenflechte/psoriasis-in-jungen-jahren-209.html

Frau Dr. Jahn-Bassler kann ich auch empfehlen!

Ich wünsche euch alles Gute und sende liebe Grüße,
Karin


Hallo Karin!

Danke für deine Hilfe und die Empfehlung.

Ich werde mich mal reinlesen - es ist einfach alles neu und dadurch sie doch noch klein ist, möchte ich eben nicht gleich die schweren Chemiekeulen auffahren. Kortison hat eben gar nicht geholfen.

Lg Nicki

Tatjana
Mitglied seit 15. 03. 2016
2 Beiträge

Zitiert von: renato
Hallo Tatjana,
ich hätte ganz gerne eine Info von dir...ist diese Creme NeuroPsori bei euch in Österreich
rezeptfrei oder ist da wieder zum Hautarzt zu laufen.Hier in Südtirol gibt es diese nicht und
es ist hier ganz generell ein Alptraum um die Rezeptfreiheit bei Medikamenten für die Linderung der Schuppenflechte zu bekommen!!!!!
Zunächst mal vielen Dank und alles Gute.....
Liebe Grüsse aus Sterzing-Südtirol.....
Renato



Hallo Renato, die Crem NeuroPsori ist rezeptfrei, ich weiß gar nicht ob diese in Apotheken erhältlich ist, ich kaufe nur mehr online. Ich würde mich freuen wenn es diese Creme auf Rezept gäbe, da sie diese sehr teuer ist und - ich denke mal - keine österreichische Krankenkasse zahlt diese Creme. Leider selber zu bezahlen, wie leider alles, was gut ist!
Vielen Dank, ich wünsche dir auch alles Gute! liebe Grüße Tatjana

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten