Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Extreme Neurodermitis auf den Handflächen, was hilft?

Supernisi1
Mitglied seit 02. 11. 2015
2 Beiträge

Hallo! Ich leide jetzt seit ca. 1 Jahr an einer extremen Form der Neurodermitis an meinen Handflächen. Es ähnelt der Schuppenflechte, aber laut meinem Hautarzt ist es Neurodermitis.
Also, meine Hände jucken ständig, sind extrem trocken und die Haut lässt sich sehr leicht abkratzen, daher sind meine Hände auch total wund und offen. Ich versuche so gut wie möglich, nicht daran zu kratzen, aber leider kratze ich auch unbewusst im Schlaf.
Ich habe schon einige Cortison Cremen versucht (Advantan, Protopic, Diproderm usw.), die, typisch für Cortison, nicht lange geholfen haben.Ebenso habe ich Teebaumöl, Lavendelöl und Fango getestet, vergeblich. z.Z verwende ich Heilsalben (vgl. mit Bepanthen) und Cremen gegen den Juckreiz von Eucerin. Nur hilft das alles leider kaum..
Hat jemand vielleicht Erfahrung mit sowas? Kennt jemand alternative Behandlungen, die man gut auf den Handflächen verwenden kann?

Anhänge ( 1 )
Amelinchen
Mitglied seit 03. 11. 2015
1 Beiträge

Hallo,
ich habe auch seit Monaten Probleme mit der Haut, auch sehr stark an den Händen.
Ich trage nachts und meistens auch tagsüber, soweit es geht, Baumwollhandschuhe aus der Apotheke, um eben nicht zu kratzen. Ich habe auch ziemlich viele Cortisoncremes bekommen, aber letztendlich scheint nur eine, ohne Cortison, etwas zu helfen. Sie heißt Halicar Creme und ist laut meines jetzigen Arztes ein pflanzlicher Ersatz für Cortison, und kommt ihm am nächsten. Leider riecht sie etwas streng, aber darüber kann ich hinweg sehen. Vielleicht probierst du es einmal damit? Du kannst sie auch super ganz dick über Nacht auftragen und eben mit Baumwollhandschuhen abdecken.
Es wird nach und nach etwas besser.
Was noch sehr gut helfen könnte wäre reines Aloe Vera, ein Bekannter trägt dieses auf betroffene Stellen auf und erfährt dadurch Kühlung und eine Linderung des Juckreizes.
Viel Glück!
Amelie

Anhänge ( 1 )
Santa
Mitglied seit 04. 11. 2015
2 Beiträge

Zitiert von: Amelinchen
Hallo,
ich habe auch seit Monaten Probleme mit der Haut, auch sehr stark an den Händen.
Ich trage nachts und meistens auch tagsüber, soweit es geht, Baumwollhandschuhe aus der Apotheke, um eben nicht zu kratzen. Ich habe auch ziemlich viele Cortisoncremes bekommen, aber letztendlich scheint nur eine, ohne Cortison, etwas zu helfen. Sie heißt Halicar Creme und ist laut meines jetzigen Arztes ein pflanzlicher Ersatz für Cortison, und kommt ihm am nächsten. Leider riecht sie etwas streng, aber darüber kann ich hinweg sehen. Vielleicht probierst du es einmal damit? Du kannst sie auch super ganz dick über Nacht auftragen und eben mit Baumwollhandschuhen abdecken.
Es wird nach und nach etwas besser.
Was noch sehr gut helfen könnte wäre reines Aloe Vera, ein Bekannter trägt dieses auf betroffene Stellen auf und erfährt dadurch Kühlung und eine Linderung des Juckreizes.
Viel Glück!
Amelie

Hallo Amelinchen, aua ( genauso sehen meine Hände meistens aus, ich habe auch eine heftige Neurodermitis, gerade jetzt im Moment ist es wieder sehr schlecht, wie jedes Jahr um diese Zeit.
Danke für den Tipp mit der Halicare Creme, hab ich noch nie davon gehört! Aloe Vera Gel habe ich probiert, aber danach fühlt sich die Haut noch trockener an als davor, dann habe ich es wieder weggelassen. Danke und VG

Supernisi1
Mitglied seit 02. 11. 2015
2 Beiträge

Zitiert von: Amelinchen
Hallo,
ich habe auch seit Monaten Probleme mit der Haut, auch sehr stark an den Händen.
Ich trage nachts und meistens auch tagsüber, soweit es geht, Baumwollhandschuhe aus der Apotheke, um eben nicht zu kratzen. Ich habe auch ziemlich viele Cortisoncremes bekommen, aber letztendlich scheint nur eine, ohne Cortison, etwas zu helfen. Sie heißt Halicar Creme und ist laut meines jetzigen Arztes ein pflanzlicher Ersatz für Cortison, und kommt ihm am nächsten. Leider riecht sie etwas streng, aber darüber kann ich hinweg sehen. Vielleicht probierst du es einmal damit? Du kannst sie auch super ganz dick über Nacht auftragen und eben mit Baumwollhandschuhen abdecken.
Es wird nach und nach etwas besser.
Was noch sehr gut helfen könnte wäre reines Aloe Vera, ein Bekannter trägt dieses auf betroffene Stellen auf und erfährt dadurch Kühlung und eine Linderung des Juckreizes.
Viel Glück!
Amelie

Hallo nochmal! Vielen Dank für den Tipp mit der Halicar Salbe! Die werde ich jetzt auch testen. Was ich auch schon probiert habe, war eine Handcreme mit Mikrosilber, da gibt es verschiedene in der Apotheke zu kaufen (ich hatte die Multilind). Die hat den Juckreiz gelindert und eigentlich ganz gut geholfen, das blöde daran ist nur, die Creme brennt wie Feuer! Ich bin da sehr empfindlich und hab sie deshalb nicht sehr lange benutzt, werde es aber erneut versuchen, da sie gut gegen die trocken stellen wirkt. Muss ich halt zähne zusammenbeißen.
LG Denise

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten