Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Cortison in der Schwangerschaft?

Ma_Hu
Mitglied seit 19. 01. 2015
3 Beiträge

Hi, ich bin neu hier, zufällig über diese Seite gestoßen, da kann ich gleich meine Frage loswerden: Ich habe Neurodermitis, bin jetzt schwanger, habe immer wieder Cortison in Form von Salben und Cremes benötigt um halbwegs über die Haut-Runden zu kommen. Ist Cortison in der Schwangerschaft nun verboten oder nicht?
Mein Hautarzt sagt, kein Problem, meine Gynäkologin sagt ich solle es unbedingt vermeiden.
???? Bitte um eure Hilfe!

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: Ma_Hu
Hi, ich bin neu hier, zufällig über diese Seite gestoßen, da kann ich gleich meine Frage loswerden: Ich habe Neurodermitis, bin jetzt schwanger, habe immer wieder Cortison in Form von Salben und Cremes benötigt um halbwegs über die Haut-Runden zu kommen. Ist Cortison in der Schwangerschaft nun verboten oder nicht?
Mein Hautarzt sagt, kein Problem, meine Gynäkologin sagt ich solle es unbedingt vermeiden.
???? Bitte um eure Hilfe!

Hallo Ma_Hu! Ich weiß, bei diesem Thema gehen die Meinungen auseinander.

Ich weiß von vielen Frauen mit Neurodermitis, die in der Schwangerschaft über verstärkten Juckreiz geklagt haben. Und Juckreiz kann einem zur Weißglut bringen. Bei Juckreiz hilft Cortison sehr rasch, das wissen wir alle.

Grundsätzlich gilt, je weniger Medikamente, da gehört das Cortison nun mal dazu, während der Schwangerschaft umso besser ist es.

Aber es sind immer die Vor- und Nachteile gegenüber zustellen, und das kann nur ein Arzt gemeinsam mit dir machen. Wenn du ohne Cortison am Durchdrehen bist, weil der Juckreiz nicht und nicht aufhören mag, ist das sicher auch nicht besonders gesund für dich und das ungeborene Baby.

Achte in jedem Fall darauf, nur im absoluten Notfall und nur exakt auf die betroffenen Hautstellen eine leichte Cortisoncreme/salbe zu verwenden. Eine kleinflächige Behandlung auf der Haut führt zu einer sehr geringen Aufnahme des Wirkstoffes auch im Blut, ein Einfluss auf das Baby ist fast auszuschließen. Tabu sollte sein eine orale Gabe von Cortison, sprich in Tabletten oder Spritzenform.

Alles Gute für dich und dein noch ungeborenes Baby!
Liebe Grüße, Karin

Ma_Hu
Mitglied seit 19. 01. 2015
3 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo Ma_Hu! Ich weiß, bei diesem Thema gehen die Meinungen auseinander.

Ich weiß von vielen Frauen mit Neurodermitis, die in der Schwangerschaft über verstärkten Juckreiz geklagt haben. Und Juckreiz kann einem zur Weißglut bringen. Bei Juckreiz hilft Cortison sehr rasch, das wissen wir alle.

Grundsätzlich gilt, je weniger Medikamente, da gehört das Cortison nun mal dazu, während der Schwangerschaft umso besser ist es.

Aber es sind immer die Vor- und Nachteile gegenüber zustellen, und das kann nur ein Arzt gemeinsam mit dir machen. Wenn du ohne Cortison am Durchdrehen bist, weil der Juckreiz nicht und nicht aufhören mag, ist das sicher auch nicht besonders gesund für dich und das ungeborene Baby.

Achte in jedem Fall darauf, nur im absoluten Notfall und nur exakt auf die betroffenen Hautstellen eine leichte Cortisoncreme/salbe zu verwenden. Eine kleinflächige Behandlung auf der Haut führt zu einer sehr geringen Aufnahme des Wirkstoffes auch im Blut, ein Einfluss auf das Baby ist fast auszuschließen. Tabu sollte sein eine orale Gabe von Cortison, sprich in Tabletten oder Spritzenform.

Alles Gute für dich und dein noch ungeborenes Baby!
Liebe Grüße, Karin


Hallo Karin, vielen Dank für die Info, ich werde mit diesen Infos nun nochmals ein Gespräch mit meiner Gynäkologin suchen... Aber ich zumindest beruhigt.
Liebe Grüße!

Marlena
Mitglied seit 20. 01. 2015
1 Beiträge

Zitiert von: Ma_Hu
Hi, ich bin neu hier, zufällig über diese Seite gestoßen, da kann ich gleich meine Frage loswerden: Ich habe Neurodermitis, bin jetzt schwanger, habe immer wieder Cortison in Form von Salben und Cremes benötigt um halbwegs über die Haut-Runden zu kommen. Ist Cortison in der Schwangerschaft nun verboten oder nicht?
Mein Hautarzt sagt, kein Problem, meine Gynäkologin sagt ich solle es unbedingt vermeiden.
???? Bitte um eure Hilfe!

Hallo, ich kann dich beruhigen, ich habe während meiner Schwangerschaften immer Kortison verwendigt, auch immer nur geschmiert und nicht gechluckt, aber ohne wäre es nicht geganen, da wäre ich verrückt geworden. Meine Frauenärtzin hat gesagt, das Risiko, dass es dem Baby schadet ist so gering, ich kann nehmen.
Lass dich niht verrückt machen.......

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten