Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Allergien feststellen durch Bluttest?

Kräuterhex
Mitglied seit 07. 04. 2014
3 Beiträge

Mein Sohn ist mittlerweile 10 Monate alt und hat eine Neuro, die eher schlechter wird als besser.
Die Impfungen haben wir übrigens alle nicht gemacht :-)
Hat jemand von euch Erfahrung mit einem Bluttest gemacht? Ich hab das jetzt selbst gelesen, dass man Allergien bei einer Neurodermitis am besten mit einem Bluttest ausfindig machen kann.
Ich habe bei meinem Sohn die Befürchtung, dass einige Allergien im Spiel sind.
Wer kennst sich damit aus?

Liebe Kräuterhex! Ich habe selbst vor ein paar Wochen einen Bluttest gemacht, eine Testung auf die verschiedenen Allergien (Nahrungsmittel, Tiere, Hausstaub, Pollen).
Das Problem bei der Sache ist, du bekommst zwar in der Auswertung eine genaue Aufstellung aller möglichen Allergene und die Allergieklasse (Klasse I bis VI >> Klasse VI=sehr hohes Allergiepotential), aber der Bluttest sagt nicht aus, dass du/dein Baby darauf allergisch reagieren muss. Kann sein, dass es bereits auf dieses eine Allergen desensibilisiert ist und demnach darauf nicht mehr reagiert. Dein Baby ist 10 Monate alt, ich weiß nicht, ob man so bald schon einen Bluttest machen kann... Erkundige dich in einer Allergieambulanz (viele österreichische Krankenhäuser haben eine eigene Allergieambulanz).
Grundsätzlich gilt:
Aufgrund eines Bluttest habt ihr einen Anhaltspunkt für die Ausfindigmachung von Allergien bei Nahrungsmittel: die Eliminationsdiät:
Für 2 Wochen nur Kartoffel und Reis - die Symptome müssten zurück gehen, beginnst du die angeführten Lebensmittel im Bluttest - ein Lebensmittel pro Woche - dazuzuessen. Wenn sich die Symptome verschlechtern, weißt du, dass das "Lebensmittel der Woche" nicht gut für dich ist und du darauf allergisch reagierst.
Euch liebe Kräuterhex wünsche ich alles Gute!!

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten