Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

NACH der Kur in Israel - nein, ihr seid nicht die Einzigen, bei denen die Neuro mit voller Wucht wieder kam :-)

suhund
Mitglied seit 07. 04. 2014
10 Beiträge

Hallo zusammen, ich war letzten September das erste Mal wg. Neurodermitis auf Kur via PVA in Israel. Dort wurde meine Haut so gut, wie noch nie in meinem Leben. Ich wurde sogar braun! Farbe hatte ich bis dahin noch nie wirklich ordentlich bekommen. Keine Allergien, keine Magenbeschwerden, gute Verdauung, kein Asthma, gar nix...

Und das hielt dann auch nach der Rückkehr ganze 2 Wochen. Danach bekam ich den glaub ich schlimmsten Schub meines Lebens und der dauerte mit Unterbrechungen sicherlich 4-5 Monate. Stellen, die ich zuvor NIE hatte oder nur ganz leicht. Schübe in einem Ausmaß, wie ich sie noch nie hatte. Schlafen war tlws. sehr schwer möglich...

Also nicht verzagen, wenn's zu Hause nicht länger hält. Das dauert. Der Körper muss sich umstellen, anscheinend wird's mit jeder Kur noch ein bisserl länger besser und GANZ GANZ wichtig - UNBEDINGT nicht glaube, Haut gut, alles gut. Ganz wichtig ist eine mental richtige Einstellung. Ich hab jetzt autogenes Training gemacht, langsam versucht meine Einstellung zu Stressituationen zu ändern, etc.

Also einfach 4 Wochen ausklinken und dann mit Schwung in den Alltag reinfliegen und glauben, das hält - das geht nicht. Das hab ich auch gemerkt. :-)

Natürlich will ich wieder nach Israel, die Wirkung dort ist ja auch phänomenal! Und wie gesagt, es wird - so wie ich das erzählt bekommen haben, von anderen NeurodermitikerInnen vor Ort - mit jedem Mal besser werden! Also - der nächste Kurantrag wird sicherlich wieder gestellt!

Hallo zusammen, ja leider muss ich das von suhund bestätigen!! Bei sehr vielen Neurodermitikern wird nach einer Klimatherapie am Toten Meer die Haut wieder schlechter. Und das ist wirklich gemein und sehr deprimierend, denn man freut sich so, dass es während des Aufenthalts wirklich besser wird, man kann quasi täglich zuschauen wie die Haut schöner wird und vor allem der Juckreiz nachlässt.Aber zu eurer Beruhigung muss ich auch sagen, es trifft nicht alle gleich schlimm, eine Klimatherapie muss man langfristig sehen, wenn man regelmässig (1 x jährlich) ans Tote Meer fährt wird es von Jahr zu Jahr besser.
Viele Betroffene berichten davon, dass es nach einer anfänglichen Verschlechterung nach dem Heimkommen zu einer raschen Besserung kam. Lasst also den Kopf nicht hängen, wenn sich die Haut im ersten Moment verschlechtert und probiert durchzuhalten ohne gleich wieder auf schwere Medikamente umzusteigen. Wenn nach ca. 2 Wochen keine Besserung in Sicht ist, solltest du aber unbedingt zum Hautarzt und dich mit ihm beratschlagen was zu tun ist.
Dir lieber suhund wünsche ich alles Liebe, möge deine Haut endlich Ruhe finden!!

Harald_S
Mitglied seit 07. 04. 2014
2 Beiträge

Also ich muss das leider bestätigen, die Erstverschlechterung nach dem Aufenthalt am Toten Meer ist meist vorprogrammiert, wenn man eine Neuro hat. Ich war insgesamt 3 mal am Toten Meer für jeweils 3 1/2 Wochen, und jedesmal wurde es zuhause dann schlimmer, für die Psyche ganz schlecht, da man sich am Toten Meer selbst so freut dass es besser ist und man sich pudelwohl fühlt...
Nach dem 1. Mal hab ich sofort wieder Cortison gebraucht, nach dem 2. Mal auch Cortison (aber ehrlicherweise schon weniger lange) und nach dem 3. Mal kam ich mit ganz wenig Cortison aus.
Im Endeffekt kam es gar nicht mehr so schlimm zurück, aber geheilt wird eine Neuro auch am Toten Meer nicht. Das muss auch mal gesagt werden.
Ich möchte im Herbst wieder fahren, mal schauen, ich bin Selbstzahler und muss mir erst ein paar Angebote machen lassen.
Ich könnte Unmengen erzählen vom Toten Meer und die Zeit "danach", also jederzeit einfach schreiben, ich stehe für Fragen zur Verfügung.
Schönen Abend und liebe Grüße, euer Harald

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten