Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum
Hautforum

Die Neurodermitis bei meinem Sohn

fuegersandra
Mitglied seit 14. 12. 2014
12 Beiträge

Zitiert von: fuegersandra
Hallo an alle,
ich habe noch nicht geschrieben weil ich momentan nicht vor 22:00 23:00 von der Arbeit heimkomme.
Heute bin ich krank, war wohl doch zu viel und ich kann kurz anzworten, weil mich das ärgert was ich da lese. Es stimmt ich habe einen Vorteil davon wenn ihr das Produkt kauft, aber es ist so: .....ich möchte gerne erzählen wie ich das handhabe, um d n Verdacht loszuwerden, ich lüge oder ich mache das nur um etwas zu verdienen. ein Beispiel: Ich bin zB restlos begeistert von Xylit oder Birkenzucker und meine Kinder, Zwillingsmädchen, bekommen seit Jahren einen löffel jeden Abend nach dem Zähneputzen. (diewissenschaftlichen Studien kann man im net nachlesen) Ich habe allen die ich kenne und die sich interessiren davon erzählt. Meiner Mutter, weil sie an Osteoporose stark leidet....die interessiert es erst seit sie einen Beitrag im Fernsehen unlängst gesehen hat.....meiner an mir erfolgreich Orthbioonomie praktizierenden mittlerweile liebe Freundin - (sie und das was sie macht würde ich auch als Wundermittel bezeichnen), meiner Schwägerin für meine 2 Nichten, 6J und 10J, meinem Onkel, der Diabetiker ist, mehreren sonstigen Freundinnen. Dafür bekomme ich Null Cent und es ist mir auch egal. Ich habe es weiter erzählt weil ich es toll finde und ein Witz finde, dass das so wenig bekannt ist. Ich habe mir damit als regelmäßiger Kaffetrinker 1,5 Jahre die Mundhygiene damit gespart. (Xylit reduziert nachweislich Karies, wird schwangeren Müttern empfohlen-von Ärzten- wirkt gegen Osteoporose, schmeckt wie Zucker ist aber für den Insulinspiegel besser, ist basisch, etc)
Seit ich meine Mädchen habe schaue ich stunden im internet nach schadstoff freien Spielsachen (Puppen habe ich leider noch keine gefunden, deswegen haben wir zum großen Frust der Mädchen keine außer die unvermeidlich geschenkt wurden), nach gesunden Snacks, nach bio Kleidung (die ich mir im übringen-etwa hessnatur- in die Haare schmieren kann, seit die beiden auf rosa Tüll stehen). Wenn ich ein tolles Produkt für meine Kinder entdeckt habe, habe ich es jedem erzählt, der davon auch profitiert. Ich habe nie etwas daran verdient und wäre auch nie auf die Idee gekommen. Ich habe einen anspruchsvollen Job. Mein Freundin, bei der ich letztens wiede rzur Orthobionomy-Behandlung war (auch mein Mann und meine Schägerin gehen mittlerweile zu ihr) hat mir erzählt, sie würde überhaupt keinen Zucker mehr nehmen und nur noch mit Xylit süßen. Ich bin obwohl ich in einem anderen Beruf arbeite im Herzen ein Wissenschaftler und mein Chef bekritelt an mir des öfteren dass ich nicht kaufmännisch denke ??. Es stimmt mir geht es immer um die Sache an sich. ich kann nachvollziehen wie skeptisch ihr seid, weil ihr mich jicht kennt. ich möchte euch nur sagen, dass ich in meiner vorigen Nachricht es so erzählt habe wie es war. Vielleicht hat Franziska nur eine leicht Neurodermitis gehabt und keine mittlere. sie hat aber vom Kinderarzt eine Cortisonsalbe verschrieben bekommen. Nachdem ich seit gestern wegen eines starken unangenehmen fuerroten juckenden Ekzems um den Mund herum (hatte ich noch nie zuvor) Advantan verwchriben bekommen habe erinnere ich mich dass es diese Salbe war oder eine die so ähnlich hieß.
Die Creme die mir die Mutter einer Vorschulkollegin meiner Kinder empfohlen hat, hatte diese Wirkung bei ihrer Tochter -ich würde nicht eine Sekunde glauben, dass sie mich angelogen hat, und bei Franziska war es dann genauso. Ich bin kein Arzt und ich kann daher auch nicht sagen welche Wirkstoffe es sind die gewirkt haben und auch nicht ob es bei allen Kinder die hier betroffen sind wirken. ich habe euch meine Geschichte erzählt weil sie vielleicht nicht allen eurer Kinder aber vielleicht so wie bei uns und bei meiner Freundin (Vorschulmutter) manchen von euren Kinder hilft. Und ja es war tatsächlich bei den genannten Produkten dabei und ich sage es euch auch und ich bin wirklich gespannt ob jemand schon Erfahrung damit gemahct. hat. Sollte es eine negative sien, wäre ich wohl enttäuscht weil ich momentan so bef istert davon bin. Es ist die Körpermilch von Ringana. Und wenn ihr sie ausprobiert und ich euch nicht als meine Kunden eingebe habe ich genau nichts davon, eben so wie bei allen Produkten zuvor. Ich nin auch kein Verkäufertyp, nie gewesen, aber ich dachte dann, he, ich mach dann auch nichts anderes als ich schon die ganze Zeit zuvor unentgeltlich gemacht habe. Etwas das ich selber bzw an meiner Familie verwendet habe und mich überzeugt hat, für genau diese selbst erlebten Probleme weiter zu empfehlen. Davon lebt Ringana auch, dass die die es vertreiben, es selbst ausprobieren sollen und das weitergeben was sie durch eigene Erfahrung erlebt haben. Es ist nicht so, dass ich Geld brauche und euch irgendetwas verkaufen will, sondern ich empfehle aus eigene Erfahrung Produkte die für mich funktionieren weiter und diesmal bekomme ich eben etwas dafür. Da fällt mir noch etwas ein. Gojibeeren. Ich habe es im Kräutergeschäft meines Vertrauens kennen. gelertn und es als Snack für die Kinder als sie vielleicht 1 Jahr alt waren verwendet, so wie alle Arten von Nüsse, weil ich keine Chips-+ Gummibärchen Mama bin. Der erste Augenarzt Besuch war sehr überraschend. Mein Mann erzählte, dass die Augenärztin gesagt hat, die beiden hätten einen wunderschönen Sehnerv. Ich wußte gar nicht dass man einen wunderschönen Sehnerv haben kann. Ich erzählte das gleich begeistert in derm Kräutergeschät und die sagten, ah, das ist wahrscheinlich weil sie so viele Gojibeeren essen. Da wußte ich noch gar nicht dass das für die Augen gut ist... Das habe ich übrignes auch allen empfohlen die es wissen oder vielleicht auch nicht wissen wollten... ich hbe auch meinen echten Namen angegeben was ich wirklich in sochen Foren gar nicht gerne tue oder überhaupt im Netz allgemeien (bin auch ein Facebook etc Verweigerer).
so ich warte auf eure Antworten. Ihr könnt die Creme jetzt auch ohne dass ich einen cent dran verdiene ausprobieren. meine Freundin die auc bei ringana ist meinte man könne das Produkt auch immer zurückgeben gegen Geldersatz wenn es nicht das richtige ist. Ich weiß jetzt nicht wie genau das funktioniert aber ich werde ise noch näher befragen. Sorry dass es jetzt soviel zu lesen gab, aber ich wollte euch erzählen wie ich ticke.

noch etwas, weil ich herade Bioresonanz oben gelesen habe. Diese Freundin hat mirauch Bioresonanz für Franziska empfohlen, sollte die Creme nicht funktionieren, weil es vielleicht allergisch bedingt ist. Daran verdient sie übrigens auch nichts. Sie hat es mir empfohlen weil es bei ihr persönlich gewirkt hat. Sie hatte - gemerkt habe ich mir das jetzt nicht ganz, aber auch eine Art Ekzem im Gesicht, was sie durch Bioresonanz wegbracht (dahinter stekct auch eine wirklich erschütterne persönliche Gewchichte, ich meine hinter ihrer Kranheit). Das habe ich moch nie selbt ausprobiert, aber vielleicht mache ich das, wenn ich meine Ekzem um die Lippen herum nicht loswerde. Werde jedenfalls dann berichten wie es war.

fuegersandra
Mitglied seit 14. 12. 2014
12 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo Sandra,
bitte sei nicht böse, das zahlt sich nun wirklich nicht aus, nachdem du ja nur helfen wolltest.

Es ist nur so, dass genauso viele Internet-Scharlatane agieren: schreiben wie gut etwas ist, aber keine Informationen darüber geben, wie das Produkt heißt sondern nur eine email-Adresse oder gleich die Telefonnummer zum direkt bestellen. Genau dafür werden solche Foren gerne hergenommen. Und nachdem ich schon so einiges erlebt habe damit in den letzten Monaten bin ich skeptisch geworden. Bitte auch mich verstehen.

Ich wollte dich keinesfalls beleidigen oder sonst "schlecht" machen.
Danke jedenfalls für deinen super ausführlichen Bericht.

Liebe Grüße,
Karin


Danke! Das tut gut. Ich habe schon befürchtet, es werden jetzt alle über mich herfallen :/
Übrigens kann ich auf meinem ipad die Texte nicht komplett sehen. Es sind seitlich immer ca 2 Worte abgeschnitten. Schade. aber irgendwie ist es eratbar was geschrieben ist.

und klar, man wird sofort unglaubwürdig, wenn man etwas verdient an der Sache. Ich hoffe dass ich jeglichen verdacht der Unehrlichkeit beseitigen konnte, weil mich das wohl am meisten treffen würde. ich könnte mir nicht vorstellen, etwas zu empfehlen, überhaupt betreffend Kinder, wovon ic nicht selbst total überzeugt bin. Ein Schock war zB der Ökotestbericht von dem französischen Baby-Produkt Sophie la Giraffe. Das wurde super öko und schadsrofffrei, naturkaustchuk etc beworben und ich habe es auch noch eine Freundin für das Kind ihrer Schwester empfohlen und dann kam heraus durch Ökotest, wieviel Schadstoffe da enthalten sind. Ich habe es der Freundin gleich erzöhlt und sie gbeeten es ihrer schwester zu sagen. Die Firm hat Ökotest geklagt aber verloredn und mußte ein Rückholaktion starten. Da war ich ziemlich vor den Kopf gestoßen, denn wie sol man als Verbraucher eignet.kch an die twahren Infos kommen...
Ich fonde auch die neue LebensmitelVO gut. Der Konsument soll wissen was drinnen ist und ich glaue es wird auch immer wichtiger sich nicht drauf zu verlassen was einem erzählt wird sondern man muss schon selbst ein halber Experte sein um die Infos beurteilen zu können. Wünsch allen noch einen angenehmen Tag und bitte wirklich um eure Meinung falls ihr Erfahrung habt bzw irgendetwas erhellendes zu den Inhaltsstoffen wisst.
Ich verwende jetzt auch das Zahnöl von Ringana, nicht nur weil es dieselbe Freundin seit Jahren verendet und mir empfohlen hat, sonder, -und das wußte sie gar nicht, weil Xylit drinnen ist )

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
232 Beiträge

Zitiert von: fuegersandra
Danke! Das tut gut. Ich habe schon befürchtet, es werden jetzt alle über mich herfallen :/
Übrigens kann ich auf meinem ipad die Texte nicht komplett sehen. Es sind seitlich immer ca 2 Worte abgeschnitten. Schade. aber irgendwie ist es eratbar was geschrieben ist.

und klar, man wird sofort unglaubwürdig, wenn man etwas verdient an der Sache. Ich hoffe dass ich jeglichen verdacht der Unehrlichkeit beseitigen konnte, weil mich das wohl am meisten treffen würde. ich könnte mir nicht vorstellen, etwas zu empfehlen, überhaupt betreffend Kinder, wovon ic nicht selbst total überzeugt bin. Ein Schock war zB der Ökotestbericht von dem französischen Baby-Produkt Sophie la Giraffe. Das wurde super öko und schadsrofffrei, naturkaustchuk etc beworben und ich habe es auch noch eine Freundin für das Kind ihrer Schwester empfohlen und dann kam heraus durch Ökotest, wieviel Schadstoffe da enthalten sind. Ich habe es der Freundin gleich erzöhlt und sie gbeeten es ihrer schwester zu sagen. Die Firm hat Ökotest geklagt aber verloredn und mußte ein Rückholaktion starten. Da war ich ziemlich vor den Kopf gestoßen, denn wie sol man als Verbraucher eignet.kch an die twahren Infos kommen...
Ich fonde auch die neue LebensmitelVO gut. Der Konsument soll wissen was drinnen ist und ich glaue es wird auch immer wichtiger sich nicht drauf zu verlassen was einem erzählt wird sondern man muss schon selbst ein halber Experte sein um die Infos beurteilen zu können. Wünsch allen noch einen angenehmen Tag und bitte wirklich um eure Meinung falls ihr Erfahrung habt bzw irgendetwas erhellendes zu den Inhaltsstoffen wisst.
Ich verwende jetzt auch das Zahnöl von Ringana, nicht nur weil es dieselbe Freundin seit Jahren verendet und mir empfohlen hat, sonder, -und das wußte sie gar nicht, weil Xylit drinnen ist )


Hallo Sandra, super toller Erfahrungsbericht von dir, danke! Du darfst natürlich schon konkret Leute oder Produkte schreiben, die dann auch Geld kosten. Alles hat seinen Preis, der Leser soll selbst entscheiden können, ob er es testen will oder nicht.
Es gibt ja, gerade bei der Neurodermitis kein Universalprodukt, welches jedem helfen würde. Ich habe das eben selbst wieder gesehen, ich mische mir meine Salben mittlerweile selbst zusammen und lasse diese immer wieder von Leuten testen. Was meiner Haut so gut tut, ist bei anderen nicht so gut angekommen..
Je mehr Auswahl die Leser bekommen, was einzelnen gut tut, umso besser.
Daher passt es schon, wenn du konkret Bezugsquellen nennst.

Ich hoffe, ich lese noch öfter etwas von dir hier!
Alles Gute einstweilen und liebe Grüße,
Karin

fuegersandra
Mitglied seit 14. 12. 2014
12 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Hallo Sandra, super toller Erfahrungsbericht von dir, danke! Du darfst natürlich schon konkret Leute oder Produkte schreiben, die dann auch Geld kosten. Alles hat seinen Preis, der Leser soll selbst entscheiden können, ob er es testen will oder nicht.
Es gibt ja, gerade bei der Neurodermitis kein Universalprodukt, welches jedem helfen würde. Ich habe das eben selbst wieder gesehen, ich mische mir meine Salben mittlerweile selbst zusammen und lasse diese immer wieder von Leuten testen. Was meiner Haut so gut tut, ist bei anderen nicht so gut angekommen..
Je mehr Auswahl die Leser bekommen, was einzelnen gut tut, umso besser.
Daher passt es schon, wenn du konkret Bezugsquellen nennst.

Ich hoffe, ich lese noch öfter etwas von dir hier!
Alles Gute einstweilen und liebe Grüße,
Karin


Hallo Karin, ich sitze jetzt vor dem PC (mac) und stelle fest, dass ich auch hier nicht den kompletten Text lesen kann. Es fehlt beim rechten Rand mindestens ein Wort und das macht die Berichte vor allem längere schon recht schwer lesbar. Könntest du das vielleicht mit einem technischen Admin mal korrigieren? Oder liegt das an meinen apple tools...? Danke :-)

Anzeige - Pierre Fabre Xera Calm Superbanner
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten