Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

natürliche Darmsanierung!

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Ich habe ein tolles Rezept von einer Leserin bekommen, das möchte ich euch nicht vorenthalten! Dieser selbstgemachte Saft hilft dem Darm sich wieder zu regenerieren.
zu gleichen Teilen: Zinnkraut, Thymian, Königskerze, Zitronenmelisse, Pfefferminze
Lass dir diese Mischung in der Apotheke fertig zusammenmischen (50gr - kosten ca. €7)
verschließbares Gefäß:
1 Teil Kräuter + 5 Teile Alkohol mind. 40% alc. (ich nehme dafür einen günstigen Vodka vom Hofer)
4 bis 6 Wochen an einem lichten Platz (aber nicht in die direkte Sonne) stellen und alle paar Tage umrühren
danach abseihen und 2 x täglich ein halbes Stamperl trinken
Ich habe

Anhänge ( 1 )
Norbert2
Mitglied seit 21. 11. 2015
4 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Ich habe ein tolles Rezept von einer Leserin bekommen, das möchte ich euch nicht vorenthalten! Dieser selbstgemachte Saft hilft dem Darm sich wieder zu regenerieren.
zu gleichen Teilen: Zinnkraut, Thymian, Königskerze, Zitronenmelisse, Pfefferminze
Lass dir diese Mischung in der Apotheke fertig zusammenmischen (50gr - kosten ca. €7)
verschließbares Gefäß:
1 Teil Kräuter + 5 Teile Alkohol mind. 40% alc. (ich nehme dafür einen günstigen Vodka vom Hofer)
4 bis 6 Wochen an einem lichten Platz (aber nicht in die direkte Sonne) stellen und alle paar Tage umrühren
danach abseihen und 2 x täglich ein halbes Stamperl trinken
Ich habe


Ja, das hört sich gut an! Vielen Dank!

Nur zur Info und besonders gut in der kaltnassen Jahreszeit:
Unser Immunsystem wird zu ca. 80% vom Darm und nur zu ca. 20% durch die Haut und Atemwege beeinflusst und angegriffen. Damit unser Immunsystem gut funktioniert, sollten wir vor allem den Darm unterstützen.

Sehr wirkungsvoll bei der Unterstützung des Darms ist dabei Kefir.
Es ist etwas säuerlicher als Joghurt, aber im Müsli und etwas Honig bemerkt man das überhaupt nichts mehr.

Und bitte vergesst nicht: Bio! Bio führt uns Energie zu, weil ein natürliches Erzeugnis mehr als 7.500 Bovis Schwingungsenergie hat. Der Mensch hat 7.500 Bovis Schwingungsenergie. Ist die Ernährung industriell "behandelt" oder das Obst/Gemüse noch nicht ausgereift; mit Pestiziden, Wachs, begast, dann hat das Erzeugnis unterhalb von 7.500 Bovis und entzieht uns damit Energie.

Butter hat somit mehr Bovis als Margarine, weil Margarine künstlich hergestellt wird.
Oder Dinkel hat mehr Bovis als Weizen, weil Weizen aus Dinkel gezüchtet wurde.

Meidet Gen-manipulierte Lebensmittel!

Oder gestern sah ich im TV einen Betrag zu gen-manipulierten Lachs,
der innerhalb von 1 1/2 Jahren bereits reif für den Tisch ist. Aber das wildeste daran war, dass dieser nicht speziell ausgezeichnet werden muss, trotz dass er gen-manipuliert ist.
Für Kühe gibt es ein Medikament, das die tägliche Milchmenge erhöht! Die Tiere sterben allerdings früher!
Und wer glaubt, dass dieses Medikament nicht in der Milch landen würde ... der verschließt die Augen vor den Tatsachen.

Man kann ganz einfach den Unterschied zwischen Bio und industriell behandelt feststellen.
Bei Bio kreiselt ein Pendel immer rechts herum über dem Lebensmittel.
Bei industriell behandelt bleibt der Pendel stehen oder pendelt sogar negativ.

LG Norbert

BelindaK
Mitglied seit 04. 12. 2015
4 Beiträge

Zitiert von: karinhafnerhautinfo.at
Ich habe ein tolles Rezept von einer Leserin bekommen, das möchte ich euch nicht vorenthalten! Dieser selbstgemachte Saft hilft dem Darm sich wieder zu regenerieren.
zu gleichen Teilen: Zinnkraut, Thymian, Königskerze, Zitronenmelisse, Pfefferminze
Lass dir diese Mischung in der Apotheke fertig zusammenmischen (50gr - kosten ca. €7)
verschließbares Gefäß:
1 Teil Kräuter + 5 Teile Alkohol mind. 40% alc. (ich nehme dafür einen günstigen Vodka vom Hofer)
4 bis 6 Wochen an einem lichten Platz (aber nicht in die direkte Sonne) stellen und alle paar Tage umrühren
danach abseihen und 2 x täglich ein halbes Stamperl trinken
Ich habe


schade, der Bericht ist abgeschnitten. Aber die Mischung lass ich mir morgen gleich in der Apotheke zusammenmischen und probier das aus.
Danke für den Tipp.

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten