Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

neurodermitis

senada
Mitglied seit 16. 08. 2015
1 Beiträge

Hallo.
Habe seit Kindheit neuro. Als Kind habe ich es nicht so stark gehabt aver je älter ich werde wird es immer schlimmer. Ich bin jetzt 22 und habe es I'm Gesicht an den armen und beinen und an meinen händen habe ich entweder offene wunden oder wasserblasen. Es tut unheimlich weh und es nervt mich einfach so schirch auszuschauen. Ich arbeite nähmlich als Kassiererin und ich schäme mich wenn mich EIN kunde so sieht und ich mich wegen dieser allergie nicht schminken kann. Ich habe schon zwei mal die kortison spritze bekommen hat E geholfen aber es kommt ja wieder zurück und leider können die nicht feststellen von was ich neurodermitis überhaupt habe.
Ich wollte fragen on irgendwer einen rat für mich hat wie ich DAs für langfristige zeit wegkriegen kann, und ob jemand erfahrung MIT cortisontabletten hat ? LG

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: senada
Hallo.
Habe seit Kindheit neuro. Als Kind habe ich es nicht so stark gehabt aver je älter ich werde wird es immer schlimmer. Ich bin jetzt 22 und habe es I'm Gesicht an den armen und beinen und an meinen händen habe ich entweder offene wunden oder wasserblasen. Es tut unheimlich weh und es nervt mich einfach so schirch auszuschauen. Ich arbeite nähmlich als Kassiererin und ich schäme mich wenn mich EIN kunde so sieht und ich mich wegen dieser allergie nicht schminken kann. Ich habe schon zwei mal die kortison spritze bekommen hat E geholfen aber es kommt ja wieder zurück und leider können die nicht feststellen von was ich neurodermitis überhaupt habe.
Ich wollte fragen on irgendwer einen rat für mich hat wie ich DAs für langfristige zeit wegkriegen kann, und ob jemand erfahrung MIT cortisontabletten hat ? LG

Hallo senada, kann gut nachfühlen, wenn du täglich mit Kunden zu tun hast und dich schämst
Wir müssten uns überhaupt nicht wegen unserer nicht so perfekten Haut schämen und tun es dennoch, aber es ist schwer das aus dem Kopf zu bringen.
Aber meiner Meinung nach müsstest du nicht so leiden. 2 x eine Cortisonspritze und dann nichts mehr an Medikamenten? das ist keine längerfristige Therapie, Cortison muss auch langsam wieder ausgeschlichen werden, kein Wunder dass danach wieder alles geblüht hat.
hast du vorab Cortison äußerlich als Creme verwendet oder hat man bei dir gleich mit der Spritze begonnen? Cortisontabletten sind ähnlich wie Spritzen..
Das wichtigste ist im Moment, dass du aus deinem aktuellen Schub rauskommst und dann so lange wie möglich beschwerdefrei bleibst. Fühlst du dich bei einem Hautarzt gut betreut? Wenn du aus Wien oder Umgebung bist rate ich dir, in die Haut-Ambulanz ins AKH zu gehen, dort sitzen echt gute Ärzte! Aber ich gehe davon aus, dass in den anderen Haut-Ambulanzen ebenfalls sehr gut gearbeitet wird.

ein Tipp für Neurodermitis Aussschläge am Körper: Chlorbäder, besorge dir in der Apotheke 5% Natriumhypochlorit - ca.80ml in ein Vollbad mit 37 bis 40 Grad heissem Wasser - 10 min baden - lauwarm abduschen!! - vorsichtig abtrocknen, gut eincremen - im akuten Zustand 3 x pro Woche

bei weiteren Fragen schreib mir jederzeit!
Liebe Grüße Karin

Karo
Mitglied seit 15. 12. 2014
15 Beiträge

Hallo Senada,

ich kann dich sehr gut verstehen. Bin auch 22, hab die Neuro ebenfalls seit meiner Kindheit und die Schübe werden auch bei mir von Jahr zu Jahr ärger...Mir tut der Sommer gerade sehr gut, aber der nächste Winter kommt bestimmt - und mit ihm die großflächigen Ausschläge, Rötungen und und und...auch ich schäme mich sehr oft dafür. Hab dank meiner Mutter aber was gefunden, mit dem ich die Krankheit "verstecken" kann: ich bandagiere meine Hände einfach ein. Hab dazu auch schon mal einen Beitrag im Hautforum geschrieben.

Ich möchte dir hier keine Tipps geben, sondern dir nur erzählen, was ich so für Cremen verwenden, denn das heißt nicht, dass du die auch verträgst.

Also deine Cortison-Behandlung, so wie du sie beschrieben hast, finde ich genauso wie Karin sehr bedenklich. Meine Hautärztin hat mir in meiner sehr aktuen Schubphase auch Cortison-Tabletten verschrieben - mit dem Nachdruck, diese wirklich nur dann einzunehmen, wenn es wirklich nicht mehr anders geht...die Packung ist bis heute verschlossen. Hab einfach zu großen "Respekt" davor.
Ich hab dahingegen ein leichtes Cortison, das ich auch für besonders empfindliche Hautstellen, wie die Augenlider, verwenden kann: Advantan mit Ultraphil vermischt.
Als normale Pflegecreme benutze ich im Gesicht die Neriderm Salbe. Da gibt's auch eine Fettsalbe davon.

Du fragtest, wie du das wegbekommen kannst? Ja, das wüsste ich auch sehr gerne. Die Neuro ist jedoch leider nicht eine rein oberflächliche Krankheit. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es viel "mit dem Kopf" (Stress, Unzufriedenheit, auch falsche Ernährung, Verdrängung etc.) zu tun hat und die Krankheit auch dadurch sehr verschlechtert werden kann.

Danke, Karin, für den Chlorbad-Tipp!
Dir, Senada, wünsche ich baldige Erholung deiner Haut. Überleg mal, ob du nicht ev. den Hautarzt wechseln solltest - oder hol dir mal mehrere Meinungen ein.
Liebe Grüße,
Karo

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Hier der ganze neue Beitrag zu den Chlorbädern: https://www.hautinfo.at/neurodermitis/schulmedizin-25/chlorbaeder-lindern-neurodermitis-577.html

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten