Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

neurodermitis und pollenallgie

tomasso
Mitglied seit 25. 04. 2015
2 Beiträge

durch das blühen der vielen bäume und gräser ist meine haut eine katastrophe, die neuro ist ausgefahren und ich schau aus unvorstellbar, trau mich kaum noch aus dem haus. hab mich seit vergangenen montag auch krankschreiben lassen, arbeite in einer bank am schalter und hab mich nur noch geschämt. die hände, das gesicht und der hals (den hals kann ich noch mit tüchern abdecken, geicht und hände sind schei..). ich creme advantan 3 - 4 täglich, aber es scheint nicht zu helfen. was kann ich tun? lg heidi

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: tomasso
durch das blühen der vielen bäume und gräser ist meine haut eine katastrophe, die neuro ist ausgefahren und ich schau aus unvorstellbar, trau mich kaum noch aus dem haus. hab mich seit vergangenen montag auch krankschreiben lassen, arbeite in einer bank am schalter und hab mich nur noch geschämt. die hände, das gesicht und der hals (den hals kann ich noch mit tüchern abdecken, geicht und hände sind schei..). ich creme advantan 3 - 4 täglich, aber es scheint nicht zu helfen. was kann ich tun? lg heidi

Liebe Heidi, ich kann dich gut verstehen, ich hatte exakt das gleiche vor drei Jahren. Ich traute mich ebenfalls für sicher 8 Wochen nicht mehr aus dem Haus, habe 100e Salben, Cremes, Lotions und Sprays verwendet, die Haut wurde immer schlimmer und schlimmer. Dazu beschäftigt einen das Hautthema Tag und Nacht und verstärkt die Symptome dadurch.
Bei mir hat letztenendes dann nur eine Cortisonkur (Cortisontabletten über drei Wochen inkl. langsames Ausschleichen) geholfen. Ich war aber so fertig, ich wollte einfach nur noch dass es mir wieder besser geht. Dann war aber auch eine zeitlang Ruhe, bei mir kam es nicht nach 3 Wochen wieder zurück.
Du musst wissen worauf du genau allergisch bist und wann diese aktuell in deinem Umkreis auftreten. Ich rate dir die kostenlose Pollen App downzuladen, dort findest du auch eine Menge Informationen zur Pollenallergie
https://www.pollenwarndienst.at/de/gratis-pollen-app.html

Alles Gute und liebe Grüße, Karin

tomasso
Mitglied seit 25. 04. 2015
2 Beiträge

guten morgen allerseits! es wird nun langsam schon besser, keine ahnung warum, ich habe nichts geändert oder dazu genommen. aber ich war bei der hautärztin, ich habe ihr von der cortisonkur erzählt, sie sagte aber das würde nicht helfen, sie ratet mir zu einer allergie spritzn kur. wie läuft das ab und hat damit schon jemand gute erfahrungen gemacht? danke lg heidi

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Zitiert von: tomasso
guten morgen allerseits! es wird nun langsam schon besser, keine ahnung warum, ich habe nichts geändert oder dazu genommen. aber ich war bei der hautärztin, ich habe ihr von der cortisonkur erzählt, sie sagte aber das würde nicht helfen, sie ratet mir zu einer allergie spritzn kur. wie läuft das ab und hat damit schon jemand gute erfahrungen gemacht? danke lg heidi

Liebe Heidi, eine sogenannte Desensibilisierung macht durchaus Sinn bei einer Pollenallergie. Aber normalerweise startet man nicht mitten in der Pollensaison mit der Spritzenkur, sondern in der pollenfreien Zeit. Gerade als Neurodermitiker ist es gefährlich, dass dadurch die Symptome zu Beginn verstärkt werden bzw. ein neuer Schub ausgelöst werden kann.

Hier kannst du nachlesen:
https://www.hautinfo.at/allergien/schulmedizin-56/die-hyposensibilisierung-199.html

Diese Informationen stammen aus meinen eigenen Erfahrungen bzw. aus den Informationen, die ich aus den vielen Gesprächen mit Betroffenen gesammelt habe.

Das Wetter kommt uns im Moment mit dem vielen Regen aber entgegen und lässt die Pollenbelastung dadurch geringer ausfallen.
Alles Gute und liebe Grüße, Karin

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten