Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Meine Kur am Toten Meer!

rikischönauerhautinfoexperte
Mitglied seit 03. 09. 2014
27 Beiträge

Vor 2 Jahren habe ich eine Kur in Israel genießen können.

Schon die Ankunft am Flughafen war herrlich. Die Fahrt mit dem Sammeltaxi von Tel Aviv nach Ein Bokek dauert ca. 2 Stunden. Der Empfang im Hotel war sehr freundlich und ich konnte rasch in mein Zimmer. Die Zimmer sind relativ klein, aber schön eingerichtet und verfügen dazu über einen kleinen Balkon. Wenn man sich kein Einzelzimmer leisten kann/möchte, kann man während des Aufenthalts das Zimmer tauschen. Ich möchte anmerken, ich glaube, es kommt selten vor, dass es gar nicht passt, zumindest habe ich während meines Aufenthalts nichts dergleichen mitbekommen.

Das Hotel bietet verschiedene Behandlungsräume, einen Fitnessraum, zwei Schwefelbecken und ein geheiztes Becken mit ca. 50% Salzgehalt. Mir war aber das "100% Meer" immer am liebsten. Man kann so schön an der Oberfläche paddeln. Die exakte Dauer des Badens im Meer bekommt man beim Gespräch mit den Ärzten. Zudem bekommt jeder ein individuell abgestimmtes Sonnenöl für den Tag und für abends eine gute Hautcreme.

Meine Behandlungen für die Gelenke waren je 1 mal täglich eine 20-minütige warme Schlammpackung und eine 30-minütige Ganzkörpermassage. Außerdem ein großer Tiegel Schlamm für Hände, Füße, Knie und Ellbogen. Das kann man am Strand auftrage, in der Sonne ca. 15 Minuten einwirken lassen und anschließend im Meer wieder abwaschen.

Zur Sonnenbehandlung ist man am Solarium des Hoteldachs. Dieses ist ausgestattet mit einigen Ventilatoren und ausziehbaren Dachplanen. Dazu gibt es Dusche/WC und einer kleinen Bar mit Kaffee, Tee und sehr gut gekühltes Trinkwasser.

Sowohl Frückstücks- und Abendbuffet waren sehr vielfältig und ich glaube, es ist für jeden etwas dabei. Sehr viel frisches Obst und Gemüse, aber auch die leckeren Mehlspeisen habe ich zuhause wieder vermisst.

Das Angebot für Ausflüge (Z.B. Massada) ist eine gute Abwechslung, die ich sehr gerne in Anspruch genommen habe.

Alles in allem war es eine Wohltat für meine Haut, meine Gelenke und meine Seele!
Wäre schön wenn wir eine Gruppe bilden können, ich bin gerne wieder dabei.

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Hier sind die Bilder, die Riki während ihres Aufenthalts am Toten Meer gemacht hat:
https://www.hautinfo.at/neurodermitis/totes-meer-14/meine-kur-am-toten-meer-508.html

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten