Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Kur Ablehnung

sandra
Mitglied seit 07. 04. 2014
3 Beiträge

Liebes Forum, ich habe eine Neurodermitis und war in den letzten beiden Jahren jeweils einmal auf Kur in Israel. Ich kann nur sagen sensationell, meine Haut hat sich deutlich gebessert und das habe ich auch schriftlich von der Klinik dort. Jetzt habe ich ein weiteres Mal einen Kurantrag gestellt und ich habe eine Ablehung bekommen. Was kann ich tun? Ich möchte unbedingt wieder ans Tote Meer, ich kann es mir privat aber nicht leisten. Ich wäre für jegliche Hilfe dankbar.

Helmut
Mitglied seit 07. 04. 2014
1 Beiträge

Hallo sandra, leider ist die derzeitige Lage in Östereich so, dass man in 5 Jahren zweimal auf Kur fahren darf. Es hilt sich jahrelang das Gerücht, dass es für Menschen mit Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Psoriasis, eine Ausnahmeregelung gibt und dass diese jedes Jahr fahren durften. Du kannst nur versuchen, dass du direkt einen Termin beim Chefarzt bei deiner Versicherung bekommst und ihm zu erklären (und zu zeigen!!!) wie schlecht es dir geht mit dem Hinweis, dass es dir jedesmal während und nach deiner Kur in Israel so gut ging. Die Befunde von Israel müssest du ja haben. Das ist wahrscheinlich deine einzige Chance.
Auf eigene Kosten zu fahren ist sehr teuer, ich weiß, aber zur Not müsstest du halt schauen, ob du nicht ein günstigeres Hotel nehmen könntest (das Hotel Lot gehört zu den teuersten am Toten Meer) und Flüge gibt es bereits ab €300 nach Tel Aviv und retour.

sandra
Mitglied seit 07. 04. 2014
3 Beiträge

Hallo Helmuth, hi an alle, die es interessiert!!
Also ich bin mit der 2.Ablehung direkt zur PVA und habe erklärt, dass ich einen Termin mit dem Chefarzt haben möchte. Die haben dort sehr komisch reagiert und wollten mir zuerst gar keinen Termin geben.... ich bekam dann einen Termin, für 2 Wochen später... war schrecklich aufgeregt, hatte alle Unterlagen mit und meiner Haut ging es an diesem Tag schlecht genug dass ich mir sicher war, dass ich den Chefarzt überzeugen könnte.
dem war aber leider nicht so: der Termin dauerte nicht mal 5 Minuten, er wollte mich auch nicht anschauen, hat nur gemeint, die Krankenkassen müssen sparen, dass ich 2 Mal das glück hatte ans Toten Meer fahren zu können... ja damit hat er mich quasi wieder vor die Türe gesetzt!
Ich war am boden zerstört, habe mich aber mittlerweile wieder eingekriegt. Ich spare fleissig und vielleicht geht sich nächsten Frühling ein Aufenthalt auf eigene Kosten aus, 4 Wochen kosten schon um die 3.500 Euro und das muss ich mal zusammensparen!
Mir war es ein Anliegen, euch über meine Erfahungen zu informiernen!

Franzi
Mitglied seit 07. 04. 2014
1 Beiträge

Einen wunderschönen guten Morgen! Das Gerücht, dass man mit einer Hauterkrankung jedes Jahr auf Kur fahren darf, ist zum Teil wahr. Es kommt auf den jeweiligen Versicherungsträger an, zB dürfen einige Beamte, Eisenbahner, Angestellte des öffentlichen Dienstes und Bauern wirklich jedes Jahr auf eine 4wöchige Kur fahren, nicht nach Israel, aber nach Jordanien! In Jordanien läuft es ähnlich ab wie in Israel, der Salzgehalt in Jordanien liegt halt "nur" bei 28 % (in Israel 37%), was aber keinen therapeutischen Unterschied macht. Bei einer Neurodermitis sowieso nicht, da man als Neuro sowieso nicht ins Wasser darf in den ersten Wochen - weder in Israel noch in Jordanien!

Also es kommt auf die jeweilige Krankenkasse an, ich kann nur jedem, der eine schlimme Neuro oder Pso hat, raten alles zu probieren um eine solche Kur zu bekommen. Es hilft nicht allen, aber doch sehr vielen und damit ist es einen Versuch wert um vielleicht von den Medikamenten runter zu kommen!

Ich wünsche euch viel Erfolg mit euren Kuranträgen!

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten