Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Tipps für Nagel Psoriasis?

Fanta
Mitglied seit 22. 09. 2014
1 Beiträge

Hallo an alle Schuppenflechte-Menschen da draussen!
Ich habe die Schuppenflechte seit meinem 21. Lebensjahr, seit gut 6 jahren.
Ich hab sie an vielen Körperstellen aber am meisten nerven mich die Fingernägel, das sieht echt grausig aus. Ich schäme mich beim zahlen an der Kassa, wenn ich jemanden die Hand geben muss, naja ihr kennt das sicher.
Es sind auch die Fußnägel betroffen, aber da ist es mir noch eher egal.
Ich habe die Nägel immer sehr kurz geschnitten, und die Ärzte konnten mir bis jetzt nicht helfen, einer sagt wortwörtlich zu mir, leider kann das nicht behandelt werden.

Hat jemand von euch einen Tipp mit einer Creme oder Sonstwas wie es besser geworden ist?
Ich danke euch im Voraus!
LG

karinhafnerhautinfo.at
Mitglied seit 21. 09. 2014
227 Beiträge

Hallo Fanta! Ich hab gehört, dass die Nagel Psoriasis nur durch das Medikament Biologika effektiv weggebracht werden kann.
Dafür muss deine Schuppenflechte aber schon sehr stark ausgeprägt sein, da dieses sehr teure Medikament nur selten verschrieben wird.
Ich werde unse Schuppenflechte Expertin Riki Schönauer bitten, hier ihr Statement dazu abzugeben.
Alles Gute einstweilen! Karin

rikischönauerhautinfoexperte
Mitglied seit 03. 09. 2014
27 Beiträge

Hallo Fanta.
Nagel- und Kopfhaut-Psoriasis ist leider die am schwersten zu behandelnde Form der Psoriasis.
Nach der Diagnose Nagelpsoriasis (an Händen und Füßen) hatte ich 10Jahre alles was möglich ist ausprobiert. Das waren Salben mit und ohne Kortison UV-Bestrahlung für Hände und Füße, einkaufen und nachts Zwirnhandschuhe darunter Plasikhandschuhe getragen. Es war sehr mühsam und deprimierend ,auch schmerzhaft.
2005 war dann die Erlösung ich bekam Biologika –Embrel verschrieben. Damals bis heute wird dieses Medikament nur sehr zögerlich von der Kasse und auch von den Ärzten verschrieben. Es gibt mittlerweile schon 4 verschiedene Seren und eine Infusion,wird auch für alle entzündlichen Formen wie Rheuma ,Morbus Bechterew, Morbus Chron verschrieben.

WICHTIG: Eine gründliche Voruntersuchung auf Herz und Nieren, Es muss wirklich organisch alles Ok sein, sonst gibt es Komplikationen,da ds Medikament vorhandene Schäden verstärkt.
Wissenswertes nachzulesen im Internet unter Biologika.

Ich würde raten, hartnäckig zu bleiben und die niedergelassenen Hautärzte auf Biologika aufmerksam zu machen und wenn nötig auch Kliniken –Ambulatorien aufzusuchen
Noch etwas wenn eine Gelenksbeteiligung dazukommt (Psoriasis/Athritis) ist auch der Rheumatologe zuständig.

Ich wünsche Euch gute Gespräche mit Euren Ärzten
Liebe Grüße
Riki Schönauer

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten