Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Hautforum

Richtige Salbe für Gesicht und Hals bei Neurodermitits!

Gastautor
Mitglied seit 15. 06. 2014
37 Beiträge

Ich habe mal eine Frage! Ich habe Neurodermitis und aktuell verwende ich ja in erster Linie nur die Pflege-Grundlage Unguentum emulsificans aquosum.

Nachdem meine Haut im Bereich Gesicht, Hals mom. ziemlich Probleme macht moechte ich gerne in 100 g von der Grundlage Creme die folgenden Dinge reinmischen lassen: Nachtkerzenöl
Schafgabenöl
Sanddornöl
Mäusedorn

Hat jemand eine Idee wieviel des jeweiligen Zusatzes in 100 ml sinnvoll ist?
Noch weitere Ideen für Zusätze die ich ausprobieren könnte?
Glg Miri

Liebe Miri, ich verstehe dass du im Moment, wo die Neuro im Gesicht oder/und Hals blüht, am liebsten alles schmieren möchtest mit der Hoffnung dass es sobald wie möglich weggeht.
Ich persönlich weiß aus der Erfahrung, dass es nicht besonders hilfreich ist, wenn man zuviele Zusatzstoffe auf einmal verwendet.
Vor allem wo deine Haut gerade blüht, solltest du besonders aufpassen mit zuviel Zusätzen - das würde sie nur weiter reizen!
Wenn dann würde ich Nachtkerzenöl als Zusatz verwenden.

Aber ich empfehle dir:
Lass dir reinmischen/misch dir selbst rein: bei 100 gr Basis
+ 15 gr Aloe Vera Gel (hochwertiges aus der Apotheke - zb Dr.Storz)
+ 15 gr Reiskeimöl (ganz ganz wenig Allergiepotential) - bekommst du auf mysalifree.com - diese Produkte hab ich selbst getestet und verwende diese im Moment (vor allem im Gesicht) - da könntest auch gleich die Nachtcreme bestellen, ziemlich gut für unsere Haut (nicht die Tagescreme, die ist zu wenig fett und würde deine Haut noch weiter austrocknen).

es ist auch die mysalifree Körpercreme sehr gut, aber bei unserem Cremeverbrauch wahrscheinlich zu teuer! Diese zusammengemischte Creme ist auch für den Körper super gut!

Weiters würde ich dir empfehlen:
starte mit einer leichten Cortisoncreme (zB Advantancreme, die hat keine so schweren Nebenwirkungen) 2 x täglich nur an den Stellen wo die Neuro ist, nicht im ganzen Gesicht vorbeugend.
Müsste nach einem Tag bereits eine zumindest leichte Besserung zu sehen/spüren sein, bis es weg ist und dann auf 1 x täglich Cortison (ca. noch 2 Tage) und anschließend auf jeden zweiten Tag 1 x verwenden - das langsame Ausschleichen ist wichtig, dann sollte auch der Rückfall nicht kommt.

Ich weiß nicht, ob dir die Elidel Creme taugt/dir etwas bringt - bei 50% der Neurodermitiker hilft diese ganz gut, vor allem für Gesicht und Hals sehr gut geeignet! Und beim Ausschleichen des Cortisons neben dem Cortison verwendbar.
Über ein paar Wochen kannst du die Elidel regelmässig 2 x täglich verwenden, dann müsste sich Besserung einstellen. Wenn nicht, hilft diese bei dir nicht.
Alles Gute!

Gastautor
Mitglied seit 15. 06. 2014
37 Beiträge

Ja mit dem Kortison ist das immer so eine Sache. Schmiere eigtl. gar kein Kortison mehr und habe aktuell auch "nur" im Bereich Gesicht / Hals / Dekolltee so Probleme.
Einmal hab ich drei Tage lang Hydrocortison geschmiert, dann wurde es etwas besser, aber danach eben wieder schlechter.

Hab halt nach meinen Erfahrungen sehr viel Respekt davor - aber du hast absolut Recht, die schlechte Laune die man durch die schlechte Haut hat (Reizbarkeit) etc. wären gerade im Urlaub sehr unangebracht und einfach nur schade, weil man die Zeit nicht richtig genießen kann.

Habe mir gleich heute zwei Cremes bestellt
Einmal die Grundlage mit dem Aloe Vera + Reiskeimöl (ich bin sehr gespannt)
und die Grundlage + 15 ml Nachtkerzenöl.

Mal sehen werde berichten.

Elidel/Protopic habe ich schon mal probiert und mir hat es damals (17/18 war ich da wohl) hat es mir gar nicht geholfen. Wg. den Nebenwirkungen auch nicht wirklich unbedenklicher als Kortison, wie ich finde.

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten