Behandlungsmöglichkeiten Akne Inversa

Akne Inversa kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht geheilt werden. Eine Behandlung beim Hautarzt ist unbedingt notwendig. Der erste Schritt sollte daher ein Gespräch mit einem Hautarzt, der Erfahrungen mit Akne Inversa hat, sein. Es gibt keine speziellen Akne-Inversa-Medikamente, aber dennoch ein paar gute Behandlungsmöglichkeiten, mit denen du deine Lebensqualität verbessern kannst.

Anzeige

Behandlung der entzündeten Hautpartien

  • Zugsalben
  • Antibiotika in Form von Salben, Tabletten oder Infusionen (je nach Entzündungsgrad)
  • Biologika
  • Bei sehr schweren Fällen werden die betroffenen Areale operativ entfernt.

Hausmittel und Hautinfo.at Tipps

  • aufmerksam beobachten und sofort Zugsalbe (zB Ichtolan) drauf
  • Rasieren der Achselhöhlen und im Genitalbereich sollte vermieden werden!
  • nach dem Duschen alle anfälligen Bereiche sorgfältig abtrocknen bzw. fönen. Feuchtigkeit ist einer der Hauptrisikofaktoren und ein Nährboden für neue Entzündungen.
  • Kamillosan-Bäder: Kamille wirkt entzündungshemmend.
  • Warme Kompressen
  • Achte auf eine ausreichende Zinkversorgung von innen: Zink wirkt entzündungshemmend.
  • bei starken Schmerzen zum Arzt gehen. Nicht selbst aufstechen!
  • Sonne auf die betroffenen Areale scheinen lassen, dazu hilft Salzwasser bei der Wundheilung. Tipp: In Kroatien gibt es eine Menge FKK Strände!


Traditionell Chinesische Medizin (TCM) bei Akne Inversa

Es wurden bei der Behandlung der Akne Inversa gute Erfahrungen mit der TCM gemacht. Bei der „chinesischen Kräutertherapie“ werden individuell auf den Betroffenen zusammengestellte „Kräuter“ aus pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen oral eingenommen. Dazu kommt ein strenger Diätplan. Auf jeden Fall ist ein großer Bogen um Nikotin, Alkohol und Fette machen.

Autor: Karin Hafner
Quelle: doccheck.com/de, Wikipedia
Stand der Information: November 2014
Diesen Beitrag teilen:
Anzeige
IM MITTELPUNKT STEHT DER MENSCH, NICHT DIE KRANKHEIT.

Auf Österreichs größtem Hautportal findest du kostenlos viel Wissenswertes zu Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und vielen anderen Hautthemen. Wir wollen dir helfen, die körperlichen und psychischen Symptome gezielter zu analysieren und damit dein Leben nachhaltig zu verbessern. Zusammen mit Experten aus Medizin, Psychologie und vielen anderen Fachbereichen stellt Karin Hafner, selbst von Neurodermitis betroffen, fundierte Informationen zu dem Thema zusammen, welches dich am meisten belastet: deine Haut. Wir wollen dich unterstützen und dir hilfreiche Tipps für deinen Alltag mitgeben. Du sollst dich auf dieser Seite gut aufgehoben und akzeptiert fühlen.