Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Welche Pflege braucht meine Haut?

Was braucht trockene Haut? Was braucht fettige Haut? Die Pflegeprodukte müssen an den Hauttyp angepasst sein, nur so kann deine Haut optimal versorgt werden und schaut schön aus. Entsprechend dem jeweiligen Hauttyp (kannst du beim Arzt, Apotheker oder bei der Kosmetikerin abklären lassen), also entweder normale Haut, fettige Haut, Mischhaut oder trockene bis empfindliche Haut, gibt es speziell abgestimmte Pflegeprodukte.

Generell gilt, jede Haut braucht Feuchtigkeit zum „Leben“, wobei Produkte für trockene Haut einen höheren Fett- als Wasseranteil aufweisen und in den Produkten für fette Haut ein größerer Wasseranteil zu finden ist. Die zweimal tägliche Reinigung der Haut mit einem auf deinen Hauttyp abgestimmten Reinigungsprodukt gehört zu den Tagesfixpunkten wie das Zähneputzen und sollte nur in absoluten „Notfällen“ ausgelassen werden, deine Haut wird es dir danken. Optimalerweise besteht der Reinigungsprozess aus zuerst Reinigungsmilch (oder -gel) und anschliessend Gesichtswasser! Auf die Reinigung folgt eine wieder auf deinen Hauttyp abgestimmte Creme, wobei Tagescremes meist eine leichtere Textur aufweisen als reichhaltigere Nachtcremes. Wenn du zu unreiner Haut neigst, solltest du ausschließlich fettfreie Produkte verwenden, da dieses Fett deine Poren verstopfen kann und dadurch weitere Unreinheiten begünstigt werden. Trockene Haut wird mit Produkten, welche zum Beispiel Urea (=Harnstoff) oder Nachtkerzenöl enthalten, wieder schön glatt.

Anpassung der Creme an die jeweilige Jahreszeit

Im Winter wird die Haut durch die kalte Luft draussen und die trockene Heizungsluft drinnen mehr beansprucht als im Sommer. Daher braucht deine Haut generell mehr Fett und der Fettgehalt deiner Creme muss höher sein als in der warmen Jahreszeit.

Herbst Herbstpflege Hautpflege Neurodermitis Akne Hautcreme
Im Herbst solltest du auf eine reichhaltigere Hautcreme umstellen.

Anpassung der Creme an das jeweilige Alter

Spätestens ab dem Alter von 30 Jahren solltest du ein Produkt mit einem guten Anti-Aging-Inhaltsstoff verwenden, da ab diesem Alter die Funktionsfähigkeit deiner Haut bereits wieder abnimmt. Je älter man wird, desto feuchtigkeitsarmer wird die Haut, da diese im Laufe des Lebens immer weniger Eigenfett produziert. Mit zunehmenden Alter musst du auf einer immer reichhaltigere Creme zurückgreifen um dieser Tatsache entgegenzuwirken. Als Inhaltsstoffe für Anti-Aging-Produkte eignen sich unter anderem Hyaluronsäure, Coenzym Q10, Vitamin C, Vitamin E, Retinol und Folsäure.

Was braucht trockene Haut?

Wenn beim Ausziehen der Strupfhose der Stoff an den rauhen Stellen hängen bleibt und weiße Schuppen rieseln und die Haut juckt und spannt braucht die Haut Feuchtigkeit. Körperpflege: Um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder herzustellen braucht es verschiedene To Dos. Baden und Duschen sollte nur mit lauwarmen Wasser erfolgen (heisses Wasser trocknet die Haut aus). So angenehm Schaumbäder sind, du solltest nur Badezusätze mit rückfettenden Substanzen verwenden. Der Wirkstoff Polidocanol ist manchen Badezusätzen beigefügt und wirkt zusätzlich juckreizstillend. Danach sollte die Haut mit Hautcremes oder Lotion mit feuchtigkeitsspendenen Wirkstoffen (zB Urea oder Glycerin) und mit Fett verwöhnt werden. Es darf eine sehr reichhaltige Substanz verwendet werden. Die Gesichtshaut ist oft besonders trocken und braucht spezielle Pflege. Hyaluronsäure in Cremes oder Seren können den Feuchtigkeitsgehalt der Gesichtshaut besonders gut erhöhen.

Trockene Haut Herbst Hautpflege Hautcreme Salbe Behandlung
Trockene Haut braucht gerade im Winter besonders viel Feuchtigkeit.

Was braucht fette Haut?

Der Fettgehalt der Haut kannst du ganz leicht beim Hautarzt mit einem speziellen Messgerät feststellen lassen. Fettige Haut fühlt sich oft rauh an, kann zum Teil sogar schuppig wirken. In diesem Fall wäre aber eine sehr fetthaltige Creme kontraproduktiv, da dadurch die Poren zusätzlich verstopft werden und die Haut nicht mehr atmen kann. Körperpflege: Du musst deine Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen. Aloe Vera, Lanolin oder Milchsäure sind bei dir gute Zusatzstoffe, welche deine Hautcreme beinhalten soll.  Auch wenn es eigenartig klingen mag, aber es gibt sehr gute Ölreinigungs-Produkte, welche deine Gesichtshaut optimal von Fett reinigen und gleichzeitig die Feuchtigkeitshaushalt wieder herstellen. Lass dich in deiner Apotheke über ein für dich geeignetes Produkt beraten.

9 Tipps für eine schöne Haut

  • die falscheste Pflege ist gar keine Pflege benützen
  • respektiere die Bedürfnisse deiner Haut und verwende nur für deinen Hauttyp geeignete Produkte
  • je nach Jahreszeit braucht die Haut unterschiedliche Produkte: Feuchtigkeit im Sommer und Fett im Winter
  • tägliches Abschminken ist Pflicht
  • schütze deine Haut vor zu viel Sonne und Kälte
  • Ausreichend Wasser trinken sorgt für eine straffe Haut und hilft beim Entsorgen der Giftstoffe
  • achte auf einen geringen Nikotin- und Alkoholgenuss
  • eine ausgewogene Ernährung ist für eine schöne und gesunde Haut von großer Bedeutung: keine Fertigprodukte, wenig Kohlenhydrate, dafür frische Lebensmittel, viel Gemüse und Fisch
  • täglich 6 bis 8 Stunden Schlaf hilft bei der Regeneration und lässt die Haut frischer aussehen
3 Bewertung

5,67
Durchschnitt von 3 Bewertungen

  • 6 Sterne
    2
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Apomedica Lasepton Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten