Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Mollusca contagiosa

Dellwarzen

Du hast weiß-gelbliche Knötchen mit einer Delle in der Mitte von der Größe eines Stecknadelkopfs und größer auf deinem Körper zum Beispiel im Gesicht, im Nacken, an Händen und Armen, am Bauch oder im Intimbereich? Das sind sogenannte Dellwarzen. Wir erklären dir hier, wie die gutartigen Warzen entstehen, wie du ihnen vorbeugen und wie du sie behandeln (lassen) kannst.

Ein stecknadelkopfgroßes Knötchen (typisch: ein bis fünf Millimeter) von gelb-weißlicher Farbe mit einer Delle darin – so sieht eine sogenannte Dellwarze aus. Die Warze sondert einen weißlichen Brei aus, wenn man draufdrückt. Bis auf das gelegentliche Jucken und das insbesondere bei mehreren Warzen beeinträchtigte Aussehen der Haut verursacht die Dellwarze keine Beschwerden.

Wie entstehen Dellwarzen?

Das breiige Sekret aus der Dellwarze, die auch Molluske genannt wird, ist ansteckend: Es sind Viren, die die Dellwarzen verursachen. Deshalb gilt es, sich nicht zu kratzen – selbst dann nicht, wenn die Dellwarzen unangenehm jucken. Andernfalls wird aus einer einzelnen Dellwarze schnell eine ganze Gruppe.

Übrigens: Anders als bei allen anderen Viruswarzen, darunter Feig- und Dornwarzen, ist das Dellwarzen auslösende kein HPV-Virus (HPV: humane Papillomaviren), sondern ein Virus aus der Familie der Pockenviren. Es dringt in die oberste Hautschicht, die sogenannte Epidermis ein und setzt sich dort fest. Das Dellwarzen-Virus vermehrt sich in den Hautzellen, so dass diese größer werden und zu wuchern beginnen: eine neue Dellwarze entsteht. Meist zeigen sich Dellwarzen sieben Wochen bis mehrere Monate nach der Infektion.

Warum haben Kinder und Jugendliche häufig Dellwarzen?

Vor allem Kinder und Jugendliche bekommen häufig Dellwarzen: Zum einen, weil Kinder in vielen Situationen direkten Hautkontakt zu Viren haben (Schmierinfektion). Bei Spiel und Sport haben es die Viren von Kind zu Kind oder von Spielzeug und Turnmatte zum nächsten Kind nicht weit. Typischerweise wachsen die Dellwarzen bei Kindern deshalb meist an den Händen, Armen, im Gesicht und im Nacken. Weil das Schwimmbad oft ein „Umschlagplatz“ für Dellwarzen ist, das Virus liebt feuchtwarmes Klima, haben diese auch den Beinamen: Schwimmbadwarzen. Zum anderen treten Dellwarzen deshalb häufig bei Kindern auf, weil deren Körperabwehr (Immunsystem) noch nicht komplett aufgestellt ist.

Wie infizieren sich Erwachsene mit Dellwarzen?

Ein schwächelndes Immunsystem infolge einer Erkrankung wie die HIV-Infektion oder der Einnahme von Medikamenten, die das körpereigene Abwehrsystem unterdrücken, ist auch häufig der Grund dafür, dass Erwachsene Dellwarzen bekommen. Wobei Erwachsene sich eher beim Geschlechtsverkehr damit infizieren. Deshalb sitzen die Dellwarzen bei ihnen auch häufiger im Intimbereich, am unteren Bauch und an den Oberschenkeln.

InfectoDell® – Die wirksame Lösung bei Dellwarzen

Infectodell Dellwarzen Neurodermitis

InfectoDell enthält den Wirkstoff Kaliumhydroxid und wird äußerlich bei Befall mit Dellwarzen angewendet. InfectoDell führt zu einer Auflösung virusbefallener Zellen und dadurch zu einer Abwehrreaktion der Haut im Bereich der Dellwarze. Ziel der Behandlung ist eine kleinflächige und schmerzlose Entzündung. Sobald diese abheilt, kommt es auch zur Abheilung der Dellwarze. InfectoDell ist für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren zugelassen. Auf die richtige Anwendung kommt es an: Trage InfectoDell 2 x täglich sparsam auf die Dellwarzen auf. Tauche dazu den Spatel in die Lösung und ziehe ihn wieder heraus. Beim Herausziehen wird automatisch überschüssige Flüssigkeit an einem integrierten Schutzeinsatz abgestreift, denn es darf kein Tropfen am Spatel anhaften. Betupfe dann die Dellwarzen mit dem Spatel. Nach ein bis drei Dellwarzen solltest du den Spatel erneut mit Lösung benetzen. Verschließe die Flasche nach der Anwendung sorgfältig. Beende die Anwendung sobald eine Entzündung die Abheilung der Dellwarze anzeigt. InfectoDell® ist in allen Apotheken erhältlich.

INFECTODELL®, Medizinprodukt. Zur äußerlichen Anwendung bei Befall mit Dellwarzen. Enthält eine Lauge (Alkali) und kann bei fehlerhafter Anwendung ätzend wirken. Beachten Sie bitte genau die Gebrauchsanweisung, bevor Sie dieses Medizinprodukt anwenden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

ANZEIGE

Warum haben Neurodermitis-Patienten häufig Dellwarzen?

Kommt zu einer sowieso schon geschwächten Abwehr noch eine stellenweise gestörte Hautbarriere hinzu, wie beispielsweise bei Neurodermitis-Patienten, dann haben es die Viren besonders leicht, in die Haut einzudringen und Dellwarzen auszubilden. Maßnahmen wie das vorbeugende Auftragen reichhaltiger (mit ausreichend Fettgehalt) Hautpflegemittel, die dem Erhalt der natürlichen Hautbarriere dienen, machen es den Dellwarzen-Viren schwer, sich in der von Neurodermitis geplagten und geschwächten Haut niederzulassen. Aber: Wer Dellwarzen hat, sollte diese nicht eincremen, denn dabei können sich die Viren auf der Haut ausbreiten.

Was kannst du gegen Dellwarzen tun?

Meist verschwinden die Dellwarzen nach vier bis sechs Wochen von ganz allein. Manche Exemplare begleiten einen aber auch über Jahre. Und nicht nur das: Dellwarzen können immer wieder kommen. Im Grunde ließe sich der Dellwarzen-Befall also einfach aussitzen, wären da nicht die hohe Ansteckungsgefahr, der gelegentliche Juckreiz und die unschöne Optik. Wer sich in seiner Haut mit Dellwarzen nicht wohlfühlt, besorgt ist, sich neu und andere zu infizieren, und/oder das Jucken nicht erträgt, der sollte einen Arzt aufsuchen, der die Dellwarzen entfernt.

Hier sind drei wichtige Regeln zum Umgang mit Dellwarzen:

1. Keinesfalls die Dellwarzen abkratzen, abreiben oder von der Haut pflücken!
2. Auch aufs Rasieren betroffener Hautpartien solltest du verzichten!
3. Lebst du mit anderen zusammen, benutzt bitte jeder nur seine eigenen Handtücher, Waschlappen und Schwämme.

Der Hautarzt erkennt meist schon bei der Untersuchung der Haut (Sichtprüfung), ob es sich um eine Dellwarze handelt. Zur Sicherheit kann er eine Hautprobe (Biopsie) entnehmen und unter dem Mikroskop analysieren. Zum Entfernen der störenden Dellwarzen verschreibt der Hautarzt dir eine Tinktur (stark verdünnte Kalilauge/Kaliumhydroxid zur Irritationsbehandlung, bei Kindern häufig: Vitamin-A-Säure-Lösung), die du zwei Mal täglich auf die Dellwarze/n tupfst. Entsprechend angelernte Eltern übernehmen das bei ihrem Nachwuchs. Die Warze entzündet/n sich bei der Irritationsbehandlung und verschwindet nach dem Heilungsprozess. Auch Pflaster mit Salizyl haben sich bewährt.

Welche Hausmittel haben sich gegen Dellwarzen bewährt?

Es gibt viele Hausmittel, die sich im Kampf gegen Dellwarzen bewährt haben.
Dazu gehören:

  • Apfelessig (Tinktur zum Auftragen, Badezusatz oder zur Einnahme)
  • Teebaumöl (Tinktur zum Auftragen)
  • Grapefruitkernextrakt (in Wasser gelöst, Tinktur oder mehrstündiger Wickel)
  • Wasserstoffperoxid-Lösung (Tinktur oder mehrstündiger Wickel)
  • Zitronenmyrte plus Olivenöl (Tinktur)
  • Nelkenöl plus Kokosöl (Tinktur oder mehrstündiger Wickel)
  • Hafermehl (Badezusatz oder Paste zum Auftragen)
  • Oregano-Öl (Tinktur)
  • Indischer Flieder (Neem, Paste, Tinktur oder Waschlösung)
  • Salbei-Öl (Tinktur)
  • Zinksalben
  • Vitamin-C-Tabletten
  • eigener Morgenurin (Tinktur)
  • homöopathische Mittel (Berberis, Causticum)
  • Schüssler-Salze
  • Nagellack, um der Warze die Luft zu nehmen
  • Maisstärke und feuchte Kreide zum Aufbürsten
  • Meersalz (Badezusatz)

Wie werden Dellwarzen vom Hautarzt entfernt?

Zum Entfernen der Dellwarze greift der Hautarzt entweder zu einem besonderen OP-Besteck: scharfer Löffel/Ringkürette. Damit schabt er die Dellwarze aus der zuvor desinfizierten und mit Salbe betäubten Haut (dermatologische Kürettage). Eine weitere Möglichkeit ist die Vereisung der Dellwarze mit Flüssigstickstoff. Mitunter wird die Dellwarze auch mit einer Kanüle angeritzt und ausgedrückt.

6 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 6 Bewertungen

  • 6 Sterne
    6
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Anzeige - Infecto InfectoDell Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten