Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Mikrosilber bewährt sich beim chronischen Handekzem

Trockene, schuppende, rissige Haut, Juckreiz und Bläschen – typische Symptome für das chronische Handekzem. Eine spezielle feuchtigkeitsspendene Hautpflege mit Mikrosilber schützt, pflegt und hilft wirkungsvoll vorzubeugen.

Die gesunde Haut verfügt über eine natürliche Barrierefunktion, die den Körper vor dem Eindringen körperfremder Stoffe schützt. Kommt die Haut jedoch häufig mit reizenden und hautschädigenden Substanzen in Berührung, wird dieser irgendwann Schutz geschwächt. Menschen, die in Nassberufen arbeiten oder ständig ihre Hände desinfizieren müssen, sind besonders anfällig für das chronische Handekzem. Ebenso zerstören hautreizende Stoffe im Haushalt – wie zum Beispiel säurehaltige Flüssigkeiten, Reinigungssprays und Fettlösemittel in Wasch- und Spülmitteln – den schützenden Fettschutzfilm der Haut.

Pflege ist die beste Vorbeugung Mit relativ einfachen Vorkehrungen lassen sich die Hände im täglichen Einsatz ausreichend schützen. Spezielle Schutzcremes sollten mehrmals täglich, vor allem auch im Bereich der Fingernägel, zwischen den Fingern und auf die Handgelenke aufgetragen werden. Sie bieten Schutz vor schädlichen Einflüssen während der manuellen Tätigkeit. Nach der Arbeit ermöglichen sie die Regeneration der Barrierefunktion der Haut.

Kosmetika mit Mikrosilber – antibakteriell und feuchtigkeitsspendend

Feuchtigskeitsspendende Produkte mit einem antibakteriellen Wirkprinzip sind zur Vorbeugung des Handekzems besonders sinnvoll. Bei Mikrosilber handelt es sich um eine spezielle Form des reinen Silbers, das aufgrund seiner Partikelgröße nicht in die Haut eindringen kann und auf der Hautoberoberfläche bleibt. Mikrosilber unterstützt strapazierte Haut durch seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und erhält so die natürliche Barrierefunktion.

Verzicht auf belastende Inhaltsstoffe

Ein weiterer wichtiger Faktor der speziellen Hautpflege bei gestresster Haut ist der bewusste Verzicht auf Emulgatoren, Duftstoffe, Mineralöle, Silikone und Parabene. All diese Inhaltsstoffe können trockene und irritierte Haut zusätzlich belasten und austrocknen. Dadurch bringt in diesem Fall auch das häufige Eincremen keine Verbesserung, sondern man erreicht damit sogar eher das Gegenteil – die Haut wird noch empfindlicher.

Achte auf deine Hände!

Natürlich nimmt regelmäßige Pflege Zeit in Anspruch. Aber durch die regelmäßige Anwendung hochwertiger Produkte erhält man seine Hände gesund und verhindert Folgeschäden. Zu Kosmetikprodukten auf Derma-Membran-Basis mit Mikrosilber liegen zudem mehrere Studien vor, die eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit bei regelmäßiger Anwendung belegen: „Falls man sich nicht sicher ist, ob das Produkt für seine individuellen Ansprüche geeignet ist, sollte man sich am besten in der Apotheke ausführlich beraten lassen.

Silber ist ein altbekanntes Heilmittel


Die medizinische Verwendung von Silber als keimtötendes Mittel lässt sich lange zurückverfolgen: So schildert der griechische Geschichtsschreiber Herodot, dass der Perserkönig Cyrus (ca 600 v. Chr.) bei seinen Kriegszügen Wasser in silbernen Krügen mit sich führte. Angesichts einer steigenden Anzahl von resistenten Bakterien wurde Silber in jüngster Zeit als antimikrobieller Wirkstoff für die lokale Anwendung wiederentdeckt. Als sogenanntes Mikrosilber wird es nicht nur für medizinische Zwecke wie für die Wundbehandlung eingesetzt, sondern auch zur Hautpflege. Es eignet sich insbesondere zur therapiebegleitenden Pflege bei Neurodermitis, Schuppenflechte und dem chronischen Handekzem.

3 Bewertung

5,67
Durchschnitt von 3 Bewertungen

  • 6 Sterne
    2
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Pierre Fabre Xera Calm Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten