Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Prof. Hademar Bankhofer zum Toten Meer

Vier Naturkräfte im Toten Meer helfen bei Schuppenflechte und Neurodermitis! Es gibt viele Therapien. Doch in den letzten Jahrzehnten hat es sich unter Ärzten und Patienten herumgesprochen, wie erfolgreich die Behandlungen am Toten Meer sind.

Die Erfolge sind derart überzeugend, dass in Österreich bei Vorliegen gewisser Vorraussetzungen die Sozialversicherungsträger die kompletten Kosten für Flug und Kur übernehmen.

Nun wollen sicher viele wissen: Warum sind die Therapie-Erfolge am Toten Meer so beachtlich? Welche natürlichen Kräfte wirken da? Welche medizinischen Geheimnisse birgt dieser 60 Kilometer lange Salzsee, der vom Jordan gespeist wird?

Auf Grund zahlreicher Studien und Forschungen, die von Wissenschaftlern und Ärzten unter der Leitung des Chefarztes Dr. Marco Harari durchgeführt wurden, weiß man heute, worauf die verblüffenden Wirkungen der Therapie am Toten Meer zurückzuführen ist. Es kommen hier vier wunderbare, natürliche Kräfte zum Tragen, die es sonst nirgends in der Welt gibt.

Das Wasser des Toten Meeres ist unvergleichlich reich an den Mineralstoffen Magnesium, Kaliumchlorid, Calcium und am gelösten Spurenelement Bromid. All diese Mineralien sind in höchster Konzentration enthalten. Der Salzgehalt des Wassers übertrifft den des Mittelmeeres um das Zehnfache. Der extrem hohe Mineralgehalt bringt es auch mit sich, dass man im Wasser nicht untergehen kann, sondern wie schwerelos schwebt. Durch die spezielle Kombination und Konzentration der Mineralstoffe werden Entzündungen beruhigt. Die Haut wird entschuppt und desinfiziert.

Die Luft am Toten Meer hat durch die tiefe Lage 400 Meter unter dem Meeresspiegel 10 Prozent mehr Sauerstoff als an irgendeinem anderen Punkt der Erde. Die Dunstglocke über dem Toten Meer ist stark mit Bromin angereichert, welches in besonderem Maße zur Entspannung des Nervensystems beiträgt.

Die Luftfeuchtigkeit am Toten Meer ist niedrig. Der Schlamm vom Toten Meer ist ein Heilschlamm, in dem entzündungshemmende Substanzen enthalten sind: Bitumen und Brom.

Die Sonne am Toten Meer: Sie scheint -wie die Statistik verrät - 330 Tage im Jahr. Durch die tiefe Lage des Toten Meeres - 400 Meter unter dem Meeresspiegel - und durch die Mineralien-Dunstglocke werden die für die Haut schädlichen UVB-Strahlen in hohem Maße gefiltert.

All diese vier Kräfte spielen zusammen und helfen, dass Schuppenflechte und Neurodermitis schnell verschwinden. Die Klima-Therapie am Toten Meer hilft aber auch bei Asthma, Rheuma, bei der psoriatischen Arthritis, bei Vitiligo und der Augenkrankheit Uviitis.

Die Atmosphäre eignet sich aber auch ideal zur Behandlung des Burnout Syndroms. Für viele Patienten ist es wie ein Wunder. Sie kommen mit starker Schuppung und Entzündungen der Haut ans Tote Meer und treten nach 3 Wochen mit makelloser Haut wieder die Heimreise an: seelisch gestärkt mit einem neuen Lebensgefühl.

Der Experte Prof. Dr. Bankhofer

Gesunde Ernährung Neurodermitis schuppenflechte Hademar Bankhofer

Prof. Hademar Bankhofer gilt seit langem International als Experte für Therapien am Toten Meer. Er ist damit seit 20 Jahren vertraut, kommt in regelmäßigen Abständen hierher. Er kam zum ersten Mal im Jahr 1989 nach Ein Bokek und drehte da eine 30-Minuten-Dokumentation für den damals noch jungen Privatsender RTL plus. 3 Jahre später präsentierte er eine Sendung übers Tote Meer auf Super Channel, später dann eine Sendung bei RTL Bayern und drehte am Toten Meer für die Sendung "Wir" im ORF. Im Jahr 1992 erhielt Prof. Bankhofer für seine Arbeit in Ein Bokek den großen Salz-Preis des Israelischen Tourismus-Ministeriums und der Tamar-Region für Verdienste um das Tote Meer. Ein Preis, den vor ihm der sowjetische Ministerpräsident Gorbatschow bei seinem Staatsbesuch in Israel bekommen hatte.

0 Bewertung
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten