Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Ernährung bei Psoriasis

Es gibt für Schuppenflechte keine generell wirksame Diät, aber eine bewusste Ernährung ist ein entscheidender Faktor für einen positiven Verlauf der Krankheit. Dazu gilt Übergewicht als ein Hauptrisikofaktor für eine Verschlechterung der Schuppenflechte.

Psoriasis kann allein durch eine gesunde, vitalstoffreiche Ernährung nicht geheilt werden. Das ist jedem klar. Eine ausgewogene Ernährung, die aus vollreifen Naturprodukten besteht, ist eine ideale Unterstützung der ärztlichen Therapie. Das kann man ja allen Menschen beobachten: Durch eine schlechte Ernährung ist das Hautbild oft bedenklich und dem Betreffenden fehlen Vitalität und Fitness. Denn es zeigt sich immer wieder, dass das falsche Essen die Symptome der Schuppenflechte negativ beeinflussen können. Daher ist es wichtig, wenn der Psoriatiker auf folgende kulinarischen Maßnahmen achtet.

Achte darauf, dass das Obst und Gemüse frisch ist

Für alle, die mit Psoriasis durchs Leben gehen, macht es daher Sinn, so naturnah wie nur möglich zu essen und Fertigprodukte zu meiden. Greife zu knackig frischen Tomaten, Paprika, Gurken, Melonen andere Früchten. Vitamin-Power pur.

Es ist wichtig, gleich zu Tagesanfang den Körper mit wertvollen Vitalstoffen aus der Natur zu versorgen. Wenn etwas in der kalten Jahreszeit nicht zur Verfügung steht, ist Tiefkühl-Ware durchaus eine wertvolle Alternative. Aber bitte nicht als Fertiggericht. Grundsätzlich gilt das Dampfgaren als gesündeste Form für das Zubereiten von Gemüse.

Topfen und Joghurt sind wichtige Eiweiß-Lieferanten. Auch Fleisch kann im Speiseplan Platz haben. Aber nicht drei Mal täglich. Am besten eignet sich mageres Geflügel: Huhn oder Pute.

Als Beilagen eignen sich Naturreis, Kartoffel und Vollkorn-Teigwaren. Weißmehl-Produkte sollten nur ganz selten im Speiseplan auftauchen. Auch bei Brot und Gebäck sind Vollkorn-Varianten optimal. Allerdings sollte man Roggen-Produkten Vorrang geben, weil sich Weizen negativ auf die Haut auswirken kann.

Totes Meer Hautkur Neurodermitis schuppenflechte Hademar Bankhofer

Auf Fett sollte nicht verzichtet werden, denn Fett ist ein wichtiger Energie-Lieferant. Aber fettarm kochen, das wäre wichtig. Greife zu hochwertigen Pflanzenölen wie Olivenöl für Salate und Rohkost, Rapsöl zum Braten du Backen. Auch Butter auf dem Brot ist gut. Meide Sonnenblumenöl und Distelöl, diese können Entzündungen in der Haut fördern.

Es gibt internationale Studien, die belegen, dass sich der regelmäßige Verzehr von fettem Fisch positiv auf die Schuppenflechte auswirkt. Man führt das auf die Omega 3 Fettsäuren im Fisch zurück. Diese reduzieren die Wirkung der Arachidonsäure, die im Körper des Menschen Entzündungen fördert und beim Psorias-Patienten in großer Menge in der Haut gemessen werden können. In Anbetracht der Schadstoffbelastungen des Meeres macht es Sinn, wenn Schuppenflechte- Patienten vorrangig zu heimischem Fisch aus kontrolliertem Gewässer greifen. Interessante Mengen an Omega 3 Fettsäure hat beispielsweise der Saibling. Ideal dazu: Salat mit Olivenöl oder Leinsamenöl, die ebenfalls reich am Omega 3 sind.

Bei Psoriasis sollten einige Genussmittel vermieden werden

Verzichte zumindest zeitweise auf Kaffee und Schwarzen Tee. Aber auch die Gewürze Anis, Kümmel und Muskat, aber auch extrem scharfe Gewürze können sich negativ auswirken. Auch Nüsse sind nur mit Vorsicht zu geniessen, obwohl sie wertvolle Fett enthalten. Das muss jeder selbst erkunden. Ebenso vorsichtig sollte man mit Zitrusfrüchten umgehen. Der hohe Anteil an Fruchtsäuren kann unter Umständen die Symptome von Psoriasis verstärken.

Wenn du eine Unverträglichkeit bei bestimmten Lebensmitteln beobachtest oder erlebst: Schreibe es auf und rede mit deinem Arzt darüber.

Eine Umstellung der Ernährung ist mit Sicherheit keine Wunderwaffe gegen Psoriasis, aber eine sehr sinnvolle Ergänzung und Unterstützung der ärztlichen Therapie.

6 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 6 Bewertungen

  • 6 Sterne
    6
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Anzeige - Allergosan Superbanner
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten
Nach oben scrollen