Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Besonderer Tipp: Cleopatrabad

Tue deiner Haut etwas Gutes und gönne dir ein Milchbad mit Honig! Schon in der Antike gaben Frauen Milch in ihr Badewasser. Cleopatra galt als die schönste Frau ihrer Zeit und eines ihrer Beauty-Geheimnisse lag wohl in ihrem Milchbad.

Cleopatra wählte Eselsmilch für ihr Bad, aber auch die normale Kuhmilch im heißen Wasser wirkt sich wohltuend auf deine Haut aus. Honig verwendeten bereits die alten Römer um trockene raue Haut zu pflegen und damit Juckreiz zu lindern.

Verjüngungskur für die (gestresste) Haut

Kuhmilch enthält wertvolle Milchsäure, die zur Regeneration der Haut beiträgt. Die Milchsäure bindet die Feuchtigkeit und ergibt zusätzlich einen hervorragenden Peelingeffekt. Das Milchfett spendet Feuchtigkeit und trägt so einer frühzeitigen Faltenbildung vor. Ein Milchbad erzeugt zudem eine antibakterielle Wirkung, welche bei zu Ekzemen neigenden Haut hervorragend wirkt.

Honig eignet sich als natürlicher Badezusatz für alle Hauttypen und gilt schon seit langem als Beauty-Tipp: ob als Honigmaske für das Gesicht oder in einem selbstgemachten Peeling für samtweiche Lippen, die hochwertigen Mineralien im Honig wirken sich positiv auf Haut und Haare aus. Zusätzlich trägt Honig äußerlich aufgetragen zur Hautstraffung bei.

Zutaten:

  • 2 Liter Milch
  • ¼ Liter Schlagobers
  • 1/8 Liter Olivenöl (oder ein anderes hochwertiges Öl deiner Wahl z.B. Avocadoöl oder Jojobaöl)
  • 3 EL Honig
  • nach Belieben ein paar Tropfen Lavendel-, Salbei- oder Teebaumöl

Zubereitung:

Das Öl wird mit dem Schlagobers so lange geschlagen bis sich eine glatte Masse bildet. Danach den Honig einrühren. Diese Masse gemeinsam mit der Milch ins Badewasser geben. Wähle eine Wassertemperatur zwischen 37 und 39 Grad, dadurch hilft das Milchbad zusätzlich zur Entspannung deiner Muskeln und Nerven.

Verwende keine zusätzlichen Badezusätze oder Öle, die enthaltenen Vitamine der Milch und im Honig wirken rückfettend und hautberuhigend auf deine Haut. Genieße 20 Minuten in diesem Bad. Achte darauf, nach dem Bad die Haut nur trockentupfen, damit du den schützenden Effekt nicht durch starkes Abreiben zerstörst. Nach dem Bad solltest du mindestens eine halbe Stunde ausruhen.

Besonders in der kalten Jahreszeit ist das Cleopatrabad im wahrsten Sinne des Wortes ein heisser Tipp, da durch Temperaturen unter dem Nullpunkt draußen und die sehr trockene Heizungsluft drinnen die Haut in Mitleidenschaft gezogen wird. Wir empfehlen dir während der Winterzeit mehrmals wöchentlich ein Cleopatrabad, durch die natürlichen Inhaltsstoffe kann deine Haut keinen Schaden nehmen.

Achtung: Wenn du zu Neurodermitis oder Psoriasis beziehungsweise generell zu sehr empfindlicher Haut neigst, solltest du ein Cleopatrabad ausschließlich in einer schubfreien Phase ausprobieren. Während eines akuten Schubs ist deine Haut so empfindlich, dass du ausschließlich vom Hautarzt verschriebene Reinigungsprodukte verwenden.

Unser Tipp für eine Honigmaske: Verrühre drei Esslöffel Honig mit ein wenig heissem Wasser, gerade soviel Wasser, bis eine glatte Masse entsteht. Diese Masse kannst du mit einem Pinsel oder mit deinen Fingern auf dem gereinigten Gesicht verteilen und 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend die Reste mit warmen Wasser abwaschen.

25 Bewertung

4,96
Durchschnitt von 25 Bewertungen

  • 6 Sterne
    16
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Anzeige - Leopharma Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten