Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Sommer auf der Haut

Wissenswertes zu richtiger Hautpflege und Schminktipps für den Sommer! Ein paar Sachen solltest du beachten, wenn deine heuer durch das langanhaltende schlechte Wetter noch blasse Haut der Sonne neu begegnet. Hier haben wir ein paar Tipps und Ideen für dich zusammengefasst. Außerdem haben wir für dich ein Rezept für selbstgemachtes Puder!

Die Pflege deines Sommerteints beginnt vor dem Sonnenbad! 
Regel 1: Geh es langsam an. Die Sonne hat immer große Kraft. Nun trifft sie auf noch blasse, vielfach trockene und abwehrgeschwächte Haut. Ganz oft entstehen hier schon frühe Schädigungen und du solltest deine Haut von Beginn an mit Cremes unterstützen, die einen hohen Sonnenschutzfaktor haben. 
Regel 2: Übertreibe es nicht mit der Sonne Eine Investition in die Schönheit deiner späten Jahre ist, deine Haut vor überflüssiger Sonnenbelastung zu schützen. Gerade die Partien im Gesicht und dem Dekolleté werden dir das danken. Warum nicht in der Sonne einen schicken Hut mit breiter Krempe tragen? Solche Hüte gibt’s übrigens auch für Männer und die sind halt dann nicht schick, sondern cool ;-) Ein starker Sonnenschutz sind sie in jedem Fall.

Sommer und Hautpflege – was du beachten solltest

Wichtig ist, dass alle Cremes, die aufgetragen werden, auf die gereinigte Haut gelangen. Denn nur dann können sie auch gut in die tieferen Hautschichten gelangen. Daher empfehlen wir dir, deine Haut nicht nur mit Wasser zu reinigen, sondern zweimal täglich die zu dir passende Reinigungslotion zu verwenden.
1. Morgens, nach dem Aufstehen: Zu dieser Zeit werden all die Stoffe, die die Haut während der Nacht bei ihrer Selbstreinigung ausgeschieden hat, entfernt.
2. Abends vor Schlafengehen: Jetzt werden Schminkrückstände und alles, was sich am Tag durch Umwelteinflüsse und als Schweißfilm über die Haut gelegt hat, entfernt. Erst dann wird die Pflegelotion aufgetragen und hat so schön Zeit, in die frisch gereinigte Haut einzudringen.
Einmal pro Woche solltest du ein Peeling machen, dabei wird die Haut durch die Entfernung der natürlichen Schuppen wieder frei und ebenmäßig glatt. Die optimale Ergänzung zum Peeling ist eine Gesichtsmaske, welche du im Anschluss an das Peeling aufträgst. Eine Maske sollte entsprechend deiner Hautbeschaffenheit straffend, nährend oder porenreinigend sein. Verwende vorwiegend kaltes Wasser, es sorgt bereits bei der Hautreinigung für eine verbesserte Durchblutung und belebt und strafft so die Haut.

Über das Schminken im Sommer

richtiges Schminken Problemhaut trockene Haut

Unbedingt solltest du vermeiden, die Poren im Sommer mit dem falschen Puder zuzudecken. Wenn deine Haut bisher auf Puder vielleicht nicht so gut reagiert hat, haben wir hier ein Rezept, nachdem du deinen eigenen, gut hautverträglichen Puder selbst herstellen kannst. Durch die individuelle Veränderung der Verhältnisse kannst du den Puder deinem eigenen Hautton anpassen. Probiere es doch einfach einmal aus!
Heller Puder: Pfeilwurz, weißer Lehm und Zinkoxyd oder Reispuder
Brauntöne: Kakao, Ingwerpulver und Zimt
Zerkleinere und vermische alle Zutaten in einem Mörser und fülle den fertigen Puder in ein kleines Döschen. Er enthält keine Konservierungsstoffe, keine künstlichen Duftstoffe und keine Paraffine. Erzeuge lieber öfter kleine Mengen und lagere ihn vorsichtshalber im Kühlschrank. Auftragen kannst du es mit einem weichen großen Pinsel. Dieser Pinsel sollte aber auch einmal pro Woche gewaschen werden.

Tipp: Eucerin Sonnenschutz

Eucerin Sun LSF50 mattierend unreine Haut

Hervorragender Sonnenschutz für die individuellen Bedürfnisse deiner Haut! Die Sonnenschutzserie von Eucerin bietet einen umfassenden Schutz vor Lichtschäden. Für jeden Hauttyp ist der geeignete Lichtschutz erhältlich. Alle Produkte verfügen über hochwirksame, lichtstabile UVA- und UVB-Filtersysteme, einen Zellschutz und einige sogar über einen DNA-Schutz. Sie wurden speziell für die verschiedenen Hauttypen (normal, trocken, Neurodermitis, fettig, zu Akne neigend) entwickelt und auf Gesicht und Körper abgestimmt. Darüber hinaus stehen spezielle Produkte für Babys, Kinder und Erwachsene zur Verfügung. Sie alle haben eine leichte Konsistenz, sind leicht aufzutragen und ziehen schnell ein. Dazu werden ausschließlich ausgewählte Wirkstoffe verwendet, deren Wirksamkeit und Hautverträglichkeit klinisch nachgewiesen ist.

Weitere Infos auf eucerin.at

ANZEIGE

Power aus der Natur

Hyaluronsäure – Feuchtigkeitskick von außen

Der Nacktmull ist nun wahrhaftig kein Ausbund an Schönheit. Aber er hat etwas, das ihn beinahe unverwüstlich macht und bis ins hohe Alter vor Krebs schützt: Das Zaubermittel heißt Hyaluronsäure. Darum wird er bis zu zwanzig Jahre alt, während andere Nagetiere wie Maus oder Ratte eine Lebenserwartung von nur rund zwei bis drei Jahren haben. Und was hat das mit dir zu tun? Die gute Nachricht ist: Du musst nicht gleich aussehen, wie er, sondern kannst diesen Wunderstoff auch von außen auf die Haut bringen und er ist ein starker Verbündeter im Kampf gegen die Hautalterung. Darum wird Hyaluronsäure in vielen Kosmetika zur Verbesserung des Hautbildes erfolgreich eingesetzt.

Aloe Vera - noch ein anerkannter Hautprofi aus der Natur

Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Akne Aloe Vera

Wenn du Spaß daran hast, dich teilweise selbst zu versorgen, dann ist Aloe Vera eine tolle Pflanze für Deine empfindliche Haut. Pflegeleicht ist sie auch noch: Ein Platz an der Sonne und sparsames Gießen lässt das kleine Hautpflegewunder wachsen und gedeihen. Und so toll, wie sie aussieht, so überzeugend wirkt sie auch. Darüber hinaus steht sie dir im Gegensatz zu Gänseblümchen und Co das ganze Jahr über zur Verfügung. Mit einem scharfen Messer abgeschnitten, tritt aus dem Blatt eine durchsichtige, frisch duftende, abenteuerlich schleimige Flüssigkeit aus. Diese trägt man auf die Haut auf. Und das ist auch schon der ganze Aufwand. Probiere es mal, der kühlende Effekt und das schnelle Einziehen in die Haut sind wirklich ein bisschen Blumengießen wert. Übrigens: Auch bei Sonnenbrand, roter, juckender Haut, Akne und Neurodermitis kann Aloe Vera sehr wohltuend sein.

Mandeln - für die feine Gesichtshaut

Mandeln sind wahre Vitamin- und Mineralstoffwunder und enthalten zudem wertvolle Eiweiße und ungesättigte Fettsäuren. Viele Biokosmetik-Hersteller verwenden das kaltgepresste Mandelöl als Basis von Cremes, Lotions und Bade –und Duschprodukten. Das sanfte Mandelöl schenkt der Haut viel Feuchtigkeit, macht diese geschmeidig und schützt sie dadurch vor dem Austrocknen. Achte beim Kauf von Mandelöl auf eine hochwertige Qualität!

Gänseblümchen - Jungbrunnen von der Wiese

Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Akne Kamille

Die flach am Boden wachsenden Gänseblümchen sind so unscheinbar, dass man sie meist übersieht. Dabei findet man das Gänseblümchen, dessen zarte Blüten jedem Wind und Wetter trotzen, auf jeder heimischen Wiese. Das Gänseblümchen ist eine Powerpflanze, ihre Extrakte gelten in der Naturkosmetik als wirksames Mittel gegen unschöne Pigmentflecken. Die enthaltenen Saponine kurbeln die Hauterneurung an und das hochdosierte Vitamin C bleicht zeitgleich vorhandene Sprenkel. Du erkennst das Gänseblümchen in Kosmetika unter dem Begriff „Pellis perennis L.“

Unser besonderer TIPP: Matcha-Maske selbst gemacht

Hautcreme Hautpflege Gesichtsmaske Matchamaske trockene Haut Neurodermitis Psoriasis cortisonfrei

Eine tolle Pflegemaske gegen trockene Haut und Falten: Das japanische Grünteepulver schmeckt nicht nur köstlich, es verleiht der Haut auch einen wunderschönen Teint. Gerade während der Sommermonate, wenn die Sonnenstrahlen von besonders hoher Intensität sind, wird Matcha für die Gesichtspflege empfohlen. Durch die Sonne werden die Zellmembranen der Haut von freien Radikalen geschädigt und der Alterungsprozess wird beschleunigt. Die im Matcha vielfach enthaltenden Antioxidantien sorgen dafür, dass diese freie Radikale nicht in die Haut eindringen können und reduzieren so die Faltenbildung. Diese Topfenmaske ist kinderleicht herzustellen und ebenso leicht anzuwenden.
Das Matcha-Gesichtsmaske-Rezept: 100 Gramm Topfen, 1 EL Honig, 1 EL Olivenöl, 1 TL Matcha-Tee
Alle Zutaten werden zu einer weichen Paste verrührt und großzügig auf Gesicht, Hals und Dekollete aufgetragen. Nach ca. 15 Minuten Einwirkzeit wird die trockene Masse mit viel lauwarmen Wasser gründlich abgewaschen. Du kannst die Matcha-Maske ein- bis zweimal wöchentlich anwenden. TIPP: hilft auch sehr gut gegen Augenringe!

5 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 5 Bewertungen

  • 6 Sterne
    5
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Eucerin Sun Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten