Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Mavena Vitamin B12 – Hautpflege für Neurodermitis und Psoriasis Haut

Mavena-Hautpflege mit Vitamin B12 eignet sich speziell zur Behandlung von Hautproblemen, die Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) mit sich bringen.

Die Hautpflegeprodukte von Mavena wurden speziell zur Pflege von an Neurodermitis und Psoriasis leidender Haut entwickelt: Die Mavena-Produkte enthalten unter anderem Vitamin B12. Dank einer von Mavena entwickelten und patentierten Technologie ist es möglich, das vergleichsweise große Molekül Vitamin B12 in die kranke Haut einzubringen. In der obersten Hautschicht entfaltet es seine die Entzündung hemmende, den Juckreiz lindernde und die natürliche Hautbarriere wiederaufbauende Wirkung (dermatologische Dreifachwirkung).

Dank dieses multiplen Wirkmechanismus kratzen sich Betroffene weniger, so dass die Mavena-Produkte mit ihren weiteren Inhaltsstoffen die Haut besser regenerieren können. Die Mavena-Hautpflege-Produkte enthalten neben dem namensgebenden Vitamin B12 auch den Wirkstoff Urea (Harnstoff) sowie ungesättigte Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien. Die Medizinprodukte sind frei von Duft- und Farbstoffen.

Mavena-Hautpflege mit Vitamin B12 bei Neurodermitis

Der Krankheitsname Neurodermitis ist sehr geläufig, aber veraltet. Denn inzwischen weiß man, dass die Hauterkrankung nicht wie im 19. Jahrhundert angenommen von einer psychischen Erkrankung (Nervenentzündung) herrührt. Vielmehr hat eine Neurodermitis vielmehr immunologische und genetische Ursachen. Alternative Bezeichnungen für die nicht ansteckende Hautkrankheit sind Atopisches Ekzem, endogenes Ekzem oder Atopische Dermatitis.

Wer an Neurodermitis erkrankt, plagt sich mit entzündeter, trockener, rauer Haut, die oft stark juckt. Betroffene Hautpartien sind vor allem Rücken, Hände, Brust, Bauch, Hals, Arm- und Kniegelenkbeugen, Gesicht, Augenlider, Kopfhaut und Füße. Das Ausmaß der sichtbaren Hautprobleme variiert, da die Neurodermitis in Schüben verläuft, die mal stärker, mal schwächer, mal länger, mal kürzer ausfallen. In der akuten Schubphase zeigt sich die neurodermitische Haut gerötet und feucht, während sie in der chronischen Phase eher trocken und schuppig ist.

Mavena B12 Creme

Mavena B12 Creme Neurodermitis
Mavena B12 Creme

In einer Vergleichsstudie mit 22 Teilnehmern1, die die Mavena B12 Creme über drei Monate hinweg bei einer leicht ausgeprägten trockenen Neurodermitis auftrugen, zeigten sich spürbare Verbesserungen des Hautbildes. Der Juckreiz minderte sich bereits nach zwei Wochen Anwendung um 38 Prozent, nach zwölf Wochen meldeten die Studienteilnehmer einen um mehr als 80 Prozent verminderten Juckreiz am ganzen Körper. Die Mavena B12 Creme sollte als Basisbehandlung 2-3 mal täglich auf die von Neurodermitis geplagten Hautstellen aufgetragen und leicht einmassiert werden. Dermatologen empfehlen, die Basisbehandlung auf die gesamte Hautoberfläche auszuweiten, da neurodermitische Haut grundsätzlich trocken ist und die persönlichen Problemzonen wechseln können. Sowohl für Säuglinge ab einem Alter von vier Wochen, als auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist die Mavena B12 Creme geeignet. Gut zu wissen: Auch bei Babyhautproblemen wie Windeldermatitis und Milchschorf hilft diese Creme.

Mavena B12 Akut Gel bei akut nässender Neurodermitis

Das Mavena B12 Akut Gel bringt akut nässender Haut von Neurodermitis-Patienten neben der dermatologischen Dreifachwirkung (entzündungshemmend, juckreizlindernd, Hautbarriere aufbauend) auch eine wohltuende Kühlung. Es ist geeignet zur Behandlung von Säuglingen ab vier Wochen (auch Windeldermatitis-Behandlung), Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die betroffenen Hautpartien können, insbesondere bei einem unangenehmen Neurodermitis-Schub, mehrmals täglich mit dem Mavena B12 Akut Gel behandelt werden, das nach dem Auftragen am besten leicht einmassiert wird. Wichtig: Sobald das Nässen der Haut endet, ist der Wechsel auf die Mavena B12 Creme ratsam.

Mavena-Kopfhautpflege bei Neurodermitis

Mavena Kopfhautfluid tockene juckende Kopfhaut lindern
Mavena Kopfhautfluid

Mavena Shampoo bei irritierter, geröteter und juckender Haut

Mit vier Prozent Harnstoff (Urea) beruhigt das Mavena Shampoo die von der Neurodermitis gestresste Haut auf dem Kopf. Das Shampoo sollte leicht in das bereits feuchte Haar einmassiert und nach einem kurzen Einwirken gründlich ausgespült werden.

Mavena Kopfhautfluid mit Hamamelis

Kühlend wirkt auch das Mavena Kopfhautfluid auf einer von Neurodermitis irritierten, geröteten und juckenden Kopfhaut. Der langanhaltende Kühlungseffekt beruht auf dem hohen Anteil (82 Prozent) an reinem, natürlichen Destillat im Mavena Kopfhautfluid. Das Medizinprodukt mit Hamamelis kann Neurodermitis-Therapien sinnvoll ergänzen. Die dermatologische Dreifachwirkung sowie die befeuchtende Wirkung des Mavena Kopfhautfluids in kombinierter Anwendung mit dem Mavena Shampoo ist klinisch erwiesen. Das Mavena Kopfhautfluid kann ein Mal oder mehrere Male pro Tag auf die Kopfhaut aufgetragen werden – ganz nach dem individuellen Bedarf. Es sollte leicht einmassiert werden.

Mavena-Hautpflege mit Urea bei Psoriasis

Nach Neurodermitis gilt Psoriasis (Schuppenflechte) als zweithäufigste chronische Hauterkrankung. Schuppenflechte ist meist erblich bedingt und betrifft neben der Haut häufig auch die Gelenke. Typisch für die nicht ansteckende Schuppenflechte ist die silbrig glänzende, schuppige bis entzündlich gerötete Haut, die juckt und schlimmstenfalls auch schmerzt. Die Schuppenflechte fällt bei jedem entsprechend seiner Veranlagung unterschiedlich aus. Häufig befallen sind Hautareale wie die Kopfhaut, Körperfalten, Finger- und Zehennägel, Ellbogen, Knie, sowie Handinnenflächen und Fußsohlen. Psoriasis ist (noch) nicht heilbar, aber sehr gut behandelbar.

Mavena B12 Salbe bei leichter bis moderater Psoriasis

Das Vitamin-B12-Molekül wird dank einer von Mavena entwickelten, patentierten Transport-Technologie wirksam in die Haut eingebracht. Das Vitamin B12 in der Mavena B12 Salbe wirkt auf der an Schuppenflechte erkrankten Haut entzündungshemmend, juckreizstillend und regenerierend. Die Mavena B12 Salbe enthält keine Duft- und Farbstoffe. Dieses Medizinprodukt kann als Ergänzung zur medizinischen Therapie für die tägliche Hautpflege verwendet werden, gerne auch zur Langzeitanwendung. Schon Säuglinge ab einem Alter von vier Wochen können mit der Mavena B12 Salbe behandelt werden.

Mavena Intensivcreme bei rissiger Psoriasis an Händen und Füßen

Mavena B12 Intensivcreme Psoriasis
Mavena B12 Intensivcreme

Mit der Mavena Intensivcreme lässt sich insbesondere die trockene rissige Haut an Händen und Füßen gut behandeln. Das Medizinprodukt enthält einen hohen Anteil an Urea sowie 10% Salz und 10% Schlamm aus dem Toten Meer. Dadurch wird der Haut Feuchtigkeit und Fett zugeführt und trägt zur Erneuerung der geschädigten Haut bei. Die Intensivcreme wird dreifach: Sie hemmt Entzündungen, stillt den Juckreiz und baut die natürliche Barrierefunktion der Haut neu auf. Sie bewirkt, dass sich weniger Hautschuppen bilden und kann ergänzend zu Schuppenflechte-Therapien angewendet werden. Geeignet ist die Creme zur lokalen Behandlung. Sie lässt sich mehrmals täglich auftragen und das auch über einen langen Zeitraum. Schuppenflechte-Patienten ab drei Jahren können die Creme verwenden.

Mavena Kopfhautpackung bei schuppender Kopf-Psoriasis

Mavena Kopfhautpackung Psoriasis am Kopf lindern
Mavena Kopfhautpackung

Die Mavena Kopfhautpackung stillt den unangenehmen Juckreiz und erneuert die natürliche Schutzfunktion der Kopfhaut. Sie wird äußerlich auf trockener, schuppender und juckender Kopfhaut oder Plaques angewendet. Das Medizinprodukt enthält einen hohen Anteil an Urea sowie 10% Salz und 10% Schlamm aus dem Toten Meer. Dadurch werden Schuppen effektiv gelöst und deren Neubildung gemindert. Die Mavena Kopfhautpackung ist frei von Farb- und Duftstoffen. Eine gute Wirkung lässt sich erzielen, wenn die Mavena Kopfhautpackung ein bis zwei Mal pro Woche in die nasse Kopfhaut einmassiert wird. Sie sollte dann wenigstens 20 Minuten einwirken und anschließend gründlich ausgespült werden. Wer das Mavena Hydroshampoo benutzt, kann dies gut mit der Mavena Kopfhautpackung kombinieren.

Mavena Bade- und Duschöl bei geröteter, juckender und trockener Haut

Mavena Bade- und Duschöl Psorasis Neurodermitis
Mavena Bade- und Duschöl

Das Mavena Bade- und Duschöl kann bei Neurodermitis, Windelekzemen, Waschekzemen, Kontaktekzemen, Altersjuckreiz sowie Psoriasis eingesetzt werden. Kurz: Bei Hautkrankheiten, die mit einer leicht entzündeten, unangenehm spannenden, geröteten, juckenden und trockenen Haut einhergehen. Dieses Produkt enthält Glycine Sojaöl mit mehr als 50% ungesättigten Omega-Fettsäuren, die auf natürliche Weise der Haut Feuchtigkeit zuführen und den Lipidmantel wiederherstellen.

Für ein Vollbad sollten dem einlaufenden Badewasser zwei Messkappen á 15 ml vom Mavena Bade- und Duschöl zugegeben werden, für Teilbäder ist entsprechend weniger zu verwenden. Als Duschöl wird das Medizinprodukt direkt und unverdünnt auf die Haut aufgetragen, dort leicht einmassiert und nach einer kurzen Einwirkzeit abgespült.

Für eine effiziente Wirkung des Mavena Bade- und Duschöls sollte ein allzu kräftiges Abtrocknen oder gar Abrubbeln nach Bad oder Dusche vermieden werden. Eine Anwendung etwa alle zwei bis drei Tage bringt die beste Wirkung. Das Mavena Bade- und Duschöl kommt ohne den Einsatz von Kornblütlern, Parabenen und Duftstoffen aus und ist deshalb unter anderem auch als Baby-Bad für Säuglinge ab einem Alter von vier Wochen geeignet.

Weitere Infos auf mavena.de

1 S. P. Nistico et al. Dermatologi Therapy. 2017;e12523

14 Bewertung

5,57
Durchschnitt von 14 Bewertungen

  • 6 Sterne
    10
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Anzeige - Mavena Superbanner
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten
Nach oben scrollen