Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Thermalwasser aus Frankreich

Wunderwaffe gegen Juckreiz und Neurodermitis

Thermalwasser gilt schon seit Jahrhunderten – wenn nicht Jahrtausenden – als Wunderwaffe gegen Hautprobleme. Das natürlich mineralisierte Thermalwasser hat beruhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften und wird sehr erfolgreich bei Hautkrankheiten und Hautreizungen eingesetzt.

Thermalwasser hat immer sehr tiefe Ursprünge und muss eindeutige physikalische und chemische Eigenschaften besitzen, um als Thermalwasser anerkannt zu werden. Es muss nachweislich pharmakologische Eigenschaften haben und ist von der Quelle an bakteriologisch rein.

Je nach Ursprung des Quellwassers können sich die Inhaltsstoffe unterscheiden. Wenn das Wasser einen höheren Schwefelanteil hat, wird ihm eine antibakterielle Wirkung nachgesagt. Salzhaltiges Thermalwasser sorgt ebenfalls für eine Beruhigung von gereizter Haut. Selen wiederum wirkt als Antioxidans und kann die Haut vor Umwelteinflüssen schützen und so Falten vorbeugen.

Die Vorteile von Thermalwasser

Thermalwasser zeichnet sich durch seine bakterielle Reinheit aus, ist nahezu pH-neutral und bei Hauterkrankungen im Idealfall besonders schwach mineralisiert. Denn ein hoher Anteil an Mineralsalzen würde die Haut zusätzlich austrocknen. Neben unverzichtbaren Spurenelementen wie Eisen, Kupfer, Zink, Fluor, Silber und Mangan enthält das Thermalwasser oft Kieselerde. Dieses Siliziumdioxid hinterlässt auf der Haut einen leichten, geschmeidigen Schutzfilm, der ein Gefühl von Frische und Gepflegtheit vermittelt.

Einsatz bei Neurodermitis und Juckreiz

Neurodermitis zeigt sich mit sehr trockener Haut und quälendem Juckreiz. Schubweise kommt es zu Ekzemen, die sich in Form von Rötungen, Schwellungen, Schuppungen etc. zeigen. Die Basistherapie bei Neurodermitis besteht immer aus einer sorgfältigen Hautpflege mit rückfettenden Präparaten. Dabei haben sich unter anderem auch Produkte mit Thermalwasser bewährt, da sie hautberuhigende und anti-entzündliche Inhaltsstoffe haben. Da Thermalwasserkosmetik annähernd pH-neutral und bakteriell rein ist, kommt das gerade Patienten mit entzündlichen Hautflächen sehr zugute.

Tipp: Avene Xera Calm AD

Pierre Fabre Avene Thermalwasser Avene Xera Calm AD Neurodermitis Juckreiz

Die Neurodermitis-Produkte von Avène enthalten wertvolles Thermalwasser und können Neurodermitis-Schübe hinauszögern und damit die Zahl der Schübe verringern. Das rückfettende Reinigungsöl XeraCalm A.D wurde speziell zur sanften Reinigung sehr trockener Haut von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen entwickelt. Es wird eingesetzt bei zu Atopie (Neurodermitis) neigender Haut, bei irritierter, durch Austrocknung juckender Haut oder bei von Natur aus trockener Haut. Zu dieser Serie gehört auch eine sanft rückfettende Creme, XeraCalm A.D. Creme, der die Barrierefunktion der Haut wieder herstellt. Der I-modulia®-Komplex, der erste biotechnologische Aktivstoff aus dem Avène Thermalwasser, reduziert Juckreiz und wirkt reizlindernd.

Weitere Infos auf eau-thermale-avene.at

ANZEIGE

Wie wird Thermalwasser eingesetzt?

Wenn die Haut juckt und spannt, kann ein schneller Griff zur Flasche hilfreich sein. Denn Wasser hilft nicht nur von innen, sondern auch von außen. Der mikrofeine Sprühnebel aus der Sprühdose erfrischt gestresste und irritierte Haut, wirkt sofort reizlindernd und beruhigend. Empfindliche und zu Trockenheit neigende Haut erhält damit Feuchtigkeit und wird spürbar weicher und widerstandsfähiger.

Positive Auswirkungen auf die Haut:

  • Beruhigt Irritationen
  • Vermindert Rötungen
  • Lindert Sonnenbrand und Verbrennungen
  • Besänftigt Juckreiz (auch bei Windelausschlag)
  • Erfrischt bei Hitze und schweißtreibenden Tätigkeiten

Aber auch wenn deine Haut gerade völlig mit sich im Reinen ist, kann Thermalwasser nützlich sein. So kann es auch zur Fixierung des Make-ups eingesetzt werden – egal ob ein puderbasiertes oder ein cremiges Make-up. Wenn du es nach dem Haare waschen ins feuchte Haar sprühst, wird dein Haar spürbar weicher. Wenn du aber im Gegenteil gerade lästige Haare entfernt hast, kann ein kurzer Stoß Thermalwasser das unangenehme Kribbeln oder den Rasierbrand lindern.

Tipp: Avène Thermalwasserspray

Pierre Fabre Avene Thermalwasser Spray Neurodermitis Juckreiz

Das Avène Thermalwasser wirkt besonders auf empfindliche Haut beruhigend, reizlindernd und reduziert Juckreiz. Seine einzigartige mineralische und biologische Signatur verdankt es der 50 Jahre andauernden Reise durch die tiefen Gesteinsschichten des Naturschutzgebietes Haut-Languedoc im Süden Frankreichs. Dank der direkten und sterilen Abfüllung und dem Schutzfilm um die Sprühflasche, bleibt das Thermalwasser von der Quelle bis zur Haut unverändert und bakteriologisch rein.

Weitere Infos auf eau-thermale-avene.at

ANZEIGE

Ausruhen in der Avène Thermalstation

Du möchtest deiner Haut nachhaltig etwas Gutes tun? Wie wäre es mit einem entspannten Aufenthalt in Avène (Frankreich)? Das herrliche Dorf liegt in den Windungen des Orb-Tals im Naturpark Haut-Languedoc im Norden des Departements Herault. Schon im Jahr 1874 hat der französische Staat die Thermalquelle in Avène offiziell als Heilquelle anerkannt. Patienten, die unter atopischer Dermatitis, Ekzemen, Psoriasis oder an den Folgen von Verbrennungen bzw. Krebsbehandlungen leiden, werden dort in einer 3-wöchigen Kur unter medizinischer Aufsicht behandelt.

Pierre Fabre Avene Thermalwasser Kur Hautkur Neurodermitis Juckreiz
Ausruhen in der Avène Thermalstation

Indikationen für eine Thermalkur in Avène

  • Atopische Dermatitis bei Kindern (ab dem Alter von 4-5 Monaten) und Erwachsenen
  • Alle Formen von Ekzemen
  • Psoriasis
  • Narben und Verbrennungen
  • Ichthyose
  • Haut- und Schleimhautflechten

Von Anfang April bis Ende Oktober bietet die Avène Thermalklinik die unterschiedlichsten Behandlungen mit Thermalwasser bei Hauterkrankungen an: Hydromassagebäder, Filiform-Duschen, Kopfhaardurschen, Thermalwasserkompressen, Unterwassermassagen, Zahnfleischduschen und Mundbäder. Spezielle Behandlungen gibt es in Form von Körperwickel und Gesichtsmasken mit weichmachender Creme.

Die Hydro-Heliotherapie kombiniert die Vorteile von Wasser und UV-Strahlen und schon ab dem Alter von 3 Jahren können Kleinkinder an den Behandlungen teilnehmen. Das Trinken des mineralisierten Wassers gehört immer zur verschriebenen dermatologischen Behandlung. Darüber hinaus bietet die Thermalklinik ein breites Programm von Workshops an, um Patienten zu schulen und zu unterstützen.

Weitere Infos auf eau-avene.at

17 Bewertung

5,59
Durchschnitt von 17 Bewertungen

  • 6 Sterne
    12
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Anzeige - Pierre Fabre Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten