Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Gamma-Linolensäure (GLS) bei Neurodermitis

Gamma-Linolensäure ist eine essentielle Fettsäure, die ihre volle Wirkung vor allem oral eingenommen als Nahrungsergänzungsmittel entfaltet. Betroffenen von Neurodermitis fehlen oft Gamma-Linolensäuren, welche aber über pflanzliche Öle aufgenommen werden können. Borretschsamenöl, Hanföl, Nachtkerzenöl, Schwarzes Johannisbeerkernöl und Schwarzkümmelöl sind reich an diesen Fettsäuren und beeinflussen den Stoffwechsel der Haut. Die entzündungshemmende Wirkung kann vor allem die Neurodermitis positiv beeinflussen. Man braucht allerdings sehr viel Geduld.

Die Gamma-Linolensäure – abgekürzt GLS – ist eine Omega-6-Fettsäure, die in pflanzlichen Ölen vorkommt. Diese Gamma-Linolensäure kann direkt über die Nahrung aufgenommen werden. Alltägliche Lebensmittel enthalten Linolsäure, welche auf indirektem Weg eine gute Gamma-Linolensäure Quelle ist. Zu diesen Lebensmitteln zählen Nüsse, pflanzliche Öle wie Sonnenblumenöl oder Traubenkernöl, Eier, Sesam, Mandeln und Weizenkeimen.

 

Juckreiz Neurodermitis Psoriasis

Die Gamma-Linolensäure selbst wiederum kommt in einer hohen Konzentration in Borretschsamenöl, Hanföl, Nachtkerzenöl, Schwarzem Johannisbeerkernöl und Schwarzkümmelöl vor. Diese fünf kaltgepressten Öle wirken vor allem bei Neurodermitis entzündungshemmend, was auch in diversen Studien nachgewiesen wurde.

Die Gamma-Linolensäure besitzt die Fähigkeit, die Haut positiv zu beeinflussen. Sowohl die besondere Hauttrockenheit als auch der Juckreiz sind zum Teil auf einen Mangel von GLS im Blut zurückzuführen. Die regelmäßige Aufnahme der ungesättigten Omega-6-Fettsäuren kann zu einer Normalisierung des GLS-Spiegels führen und den Hautzustand verbessern. Die Fettsäure reduziert den Feuchtigkeitsverlust der Haut und erneuert gleichzeitig die Hautbarriere. 

Es wird geraten, GLS oral eingenommen. Um diese Fettsäuren aufzunehmen, nimmt man Kapselpräparate zu sich, die in Naturkostläden oder Apotheken erhältlich sind. Es wird geraten täglich eine Menge von 3 bis 6 Gramm zu sich zu nehmen und zwar über einen längeren Zeitraum von mindestens 8 Wochen bis hin zu einigen Monaten. Alternativ kann man auch einen Multivitalstoffsaft zu sich nehmen, der z.B. Borretschöl enthält. Nachtkerzenöl, Borretschöl und Schwarzes Johannisbeerkernöl können als Nahrungsergänzung eingesetzt werden. Hanföl und Hanfsamen wiederum kann man leicht in den Küchenalltag mit einplanen. Welches der Öle man am Ende bevorzugt, ist eine reine Geruchs- und Geschmacksache. Es gibt auch die Möglichkeit GLS äußerlich anzuwenden. Salben, Cremen und Lotionen die mit den Ölen versetzt sind reichen aber leider oft nicht aus, um den GLS-Spiegel zu erhöhen. Die Anwendung kann eine bereichernde Alternative zu einer herkömmlichen Therapie sein, wirkt sich aber bei jedem Betroffenen anders aus. Wird Gamma-Linolensäure eingesetzt, verbesserte sich in den meisten Studien der Hautzustand, die Hautrauheit und die Blutwerte, bei Betroffenen von Neurodermitis.

Borretschsamenöl

Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Borretschöl Omega3

Borretschsamenöl oder auch Borretschöl ist ein heilungsförderndes Öl bei Hauterkrankungen. Borretsch, auch unter dem Namen Gurkenkraut oder Bienenpflanze bekannt, ist eine Pflanze mit sternförmigen bläulich-violetten Blüten. Aus den Samen dieser Blüten wird das Öl gewonnen. Es ist ein reichhaltiges pflanzliches Öl, das eine entzündungshemmende Wirkung besitzt, das Immunsystem stärkt und den Juckreiz lindert. Es regt die Regeneration der Hautzellen an und kann so entzündliche Hautprozesse und die Hauttrockenheit lindern. Borretschsamenöl enthält die ungesättigten Omega-6-Fettsäuren Linolsäure (ca. 39%) und Gamma-Linolensäure (ca. 25%). Borretschöl wird am besten oral eingenommen, um die Wirkung zu erhöhen und genügend GLS zu sich zu nehmen. Dafür werden täglich 0,5 bis 3,0 Gramm des Öls eingenommen, was 100 bis 750 mg Gamma-Linolensäure entspricht. Man braucht aber viel Geduld, denn die Wirkung tritt erst nach 4 bis 12 Wochen ein. Besonders bei Neurodermitis wird dem Öl eine positive Wirkung nachgesagt. Durch seine antientzündliche Wirkung werden Prozesse der überempfindlichen Haut unterbunden. Bei Neurodermitis kann ein Enzymdefekt vorliegen, ein sogenannter Desaturase-Defekt. Dabei fehlt ein Schlüsselenzym für den Fettstoffwechsel, das nicht vom Körper selbst gebildet werden kann. Die GLS ist in der Lage diesen Enzymdefekt auszugleichen.

Hanföl

Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Akne Hanf

Hanföl ist ein kostbares, kaltgepresstes Öl, das aus den Hanfsamen gepresst wird. Besonders in der Küche wird es gerne als Speiseöl eingesetzt. Bei der Hautpflege entfaltet es seine ganze Wirkung, da es einen hohen Anteil an essenziellen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren besitzt. Hanföl enthält etwa 3% an Gamma-Linolensäuren. Hanföl wirkt nachweislich bei chronischen Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Aufgrund der ungesättigten Fettsäuren verhilft Hanföl der Haut zu mehr Geschmeidigkeit und lindert Probleme bei trockener Haut. Bei einer Studie im Jahr 2005 konnte nachgewiesen werden, dass Hanföl den Juckreiz und die Hauttrockenheit lindert. Hanföl wird nicht oral eingenommen, sondern äußerlich angewendet. Man kann Seifen oder Cremen verwenden, oder das Öl direkt auf den betroffenen Stellen sanft einmassieren. Tipp: Wichtig ist die Qualität des Öls, man sollte unbedingt darauf achten, dass die Samen schonend verarbeitet wurden und das Öl kalt gepresst wurde. Ist dies der Fall, sollte das Öl eine grün-gelbliche Farbe haben. Bewahre das Öl in einem dunklen Gefäß auf, um das Öl vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Licht kann nämlich die empfindlichen Fettsäuren zerstören.

Nachtkerzenöl

Hausmittel Tipps Neurodermitis Schuppenflechte Nachterkenöl

Das Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerze gewonnen und die orale Einnahme erzielte sehr gute Erfolge bei Neurodermitis-betroffenen Kindern. Nachtkerzenöl enthält 60-80% Linolsäure und ca. 10% Gamma-Linolensäure. Nachtkerzenöl beruhigt mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen die Haut. Nach einiger Zeit kann sich auch die Barrierefunktion der Haut verbessern und der Juckreiz, Rötungen und Schuppungen werden gelindert. Nachtkerzenöl kann innerlich und äußerlich angewendet werden. Das Öl kann in Form von Kapseln eingenommen werden oder direkt ins Essen gemischt werden. Die Wirkung des Öls tritt erst langsam ein und man sollte es mindestens 3 bis 6 Monate täglich einnehmen, um eine sichtliche Verbesserung zu erreichen. Dafür kann man 40 Tropfen reines Nachtkerzenöl verwenden, oder es in Form von Kapseln zu sich nehmen. Äußerlich kann es in Form von Pflegecremen beigemischt werden. Vorsicht: Man sollte keine nachkerzenölhaltigen Präparate in Zusammenhang mit Sonnenbädern verwenden, denn Nachtkerzenöl mach lichtempfindlich!

Schwarzes Johannisbeerkernöl

Johannisbeersamenöl oder auch Johannisbeerkernöl ist ein seltenes Öl. Es hat eine dunkle, gelb-grünliche Färbung und wie die anderen Öle einen besonderen Fettsäurenzusammenhang. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und enthält ca. 15% an Gamma-Linolensäure. Johannisbeerkernöl begünstigt den Stoffwechsel der Haut und erhöht die Feuchtigkeit und Barrierefunktion der Haut. Besonders bei empfindlicher Haut können Trockenheit und Entzündungen gelindert werden. Die Einnahme in Form von Kapseln, sollte wie bei den anderen Ölen über mehrere Monate sein.

Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl hat in Zusammenhang mit Neurodermitis bei der Bekämpfung von diversen Allergien und der Neurodermitis eine sehr gute Wirkung gezeigt. Auch Schwarzkümmelöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und ist ein guter GLS-Lieferant und wird außerdem sehr gut vertragen. Das Öl wirkt entzündungshemmend und antibakteriell und kann das Hautbild verbessern. Es kann innerlich und äußerlich angewandt wird, also entweder in Kapselform oder als Nahrungsergänzungsmittel. Tipp: Kauft man das Öl in der Apotheke sollte man darauf achten, dass es sich nie um ein gemischtes Öl handelt.

2 Bewertung

4,50
Durchschnitt von 2 Bewertungen

  • 6 Sterne
    1
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Anzeige - Physiogel Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten