Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Leckere Stutenmilch-Rezepte für eine schöne Haut

Das Trinken von Stutenmilch verspricht eine Besserung von diversen Hauterkrankungen. Stutenmilchprodukte sind als Diät- und Kurmittel bestens geeignet, in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen hat man in den letzten Jahren immer mehr die Wirkungen dieses Naturheilmittels nachweisen können. Stutenmilch wirkt sich positiv auf Leber, Bauchspeicheldrüse sowie Gallenblase aus und fördert eine gesunde Verdauung. Wir haben die besten Stutenmilch-Rezepte für dich recherchiert!

Verdauungsstörungen zählen zu den häufigsten Beschwerden unserer Zeit. Hektik und hastiges Essen schlagen sich auf den Magen, eine ungesunde Ernährung und Bewegungsarmut machen den Darm träge. Wenn der Darm nicht richtig funktioniert, können Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Zink nicht richtig aufgenommen werden, Schadstoffe überschwemmen unseren Organismus und allergische Reaktionen sind vorprogrammiert. Die Folgen sind oft an der Haut abzulesen, da die Haut den Zustand der Darmschleimhaut nach außen widerspiegelt: Sie reagiert mit unreiner Aknehaut, Pickeln, Juckreiz, rote Flecken, etc. Auch kann sich diese Darmschwäche über die Lunge zeigen mit chronischer Bronchitis, Heuschnupfen bis hin zu Asthma.

Töchterlehof Bio Stutenmilch

Töchterlehof Stutenmilch Neurodermitis

Die Töchterlehof Bio-Stutenmilch aus der Steiermark ist eines der wertvollsten Naturprodukte, das sich der gesundheitsbewusste Mensch heute zunutze machen kann. Die wirksamste Form, um von der Naturkraft der Stutenmilch zu profitieren, ist die Trinkanwendung mit der Milch oder mit dem Pulver.Weitere Informationen unter toechterle.at

ANZEIGE

Stutenmilch-Rezeptvorschläge


Für die einzelnen Gerichte kannst neben frischer Stutenmilch alternativ gefriergetrocknetes Granulat verwenden, dieses lässt sich gut in Wasser auflösen. Die Mengenangaben beziehen sich jeweils auf zwei Portionen.

Perfektes Frühlingsgericht: Spargelcremesuppe


Gesunde Spargelcremesuppe Stutenmilch Rezept
  • 5 EL Stutenmilch-Granulat
  • 200 gr Spargel
  • 1 Liter Wasser

  • Salz
  • 2 Prisen Zucker (zB Birkenzucker)

  • 2 TL Zitronensaft

  • frisch gemahlener Pfeffer

Bringe das Wasser mit Salz und Zucker zum kochen, gib den gewaschenen und kleingeschnittenen Spargel hinzu und lasse diese Brühe ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Nimm den weichgekochten Spargel aus der Suppe und koche die Brühe nochmals auf. Währenddessen wird das Stutenmilch-Granulat mit Wasser aufgelöst und mit dem Mehl in einer kleinen Schüssel glattgerührt, damit wird die Suppe gebunden. Vor dem Servieren gibst du die Spargelstücke wieder in die Suppe und schmeckst mit Zitronensaft und frisch gemahlenen Pfeffer ab.

Vanille-Flammerie

  • ½ Liter Stutenmilch 

  • 1 Vanilleschote

  • 3 EL Stärkemehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker

Verrühre einen Teil der Milch mit dem Stärkemehl und dem Vanillepulver in einer kleinen Schüssel. Die übrige Milch bringe mit der aufgeschnittenen Vanilleschote um Kochen. Lasse das angerührte Mehl in die Milch einlaufen und unter ständigem Rühren aufquellen. Entferne die Vanilleschote vor dem Servieren.

Hautinfo.at Tipp: Stutenmilch als Säuglingsnahrung

Viele Kinder haben eine Allergie auf Kuhmilch entwickelt und vertragen keine Kuhmilch. Stutenmilch ist der menschlichen Muttermilch am ähnlichsten, daher eignet sich naturbelassene Stutenmilch hervorragend als Säuglingsnahrung. Vor allem wenn die Mutter keine beziehungsweise zu wenig Milch hat, ist die Gabe von Stutenmilch empfehlenswert.

Bananenmüsli

Müsli Milch Stutenmilch Gesundes Frühstück Neurodermitis Psoriasis Akne
  • 400 ml Stutenmilch

  • 2 Bananen

  • 10 EL feine Haferflocken

  • 5 EL naturbelassene Nüsse (zb Cashewnüsse, Pecannüsse und/oder Mandeln)
  • Saft einer Zitrone
  • 2 TL Nußmus
  • 2 TL Honig


Bananen werden zerdrückt oder klein geschnitten und mit den übrigen Zutaten vermischt.

Herrlich süße Polenta

  • ½ Liter Stutenmilch

  • 2 Prisen Meersalz

  • 160 gr Polenta
  • 1 unbehandelte Zitronenschalte
  • 2 Eigelb
  • 40 gr Weintrauben
  • 4 EL Mandelblättchen

Koche die Stutenmilch mit dem Salz sowie der Zitronenschale auf, streue die Polenta ein und lasse diese Masse ca. 30 Minuten auf sehr kleiner Flamme aufquellen. Kurz vor Ende der Garzeit werden das Eigelb, die Weintrauben sowie die Mandelblättchen eingerührt. Zu diesem Gericht empfehlen wir dir (möglichst ungesüßtes) Apfel-, Pfirsich- oder Heidelbeerkompott.

Wirkung der Stutenmilch bei Neurodermitis wissenschaftlich bestätigt

Stutenmilch weist einen hohen Anteil an bakterizider und immunologisch-aktiver Substanzen in Form von Lysozymen, Lactoferrin und sekretorischem Immunglobulin auf, welche einen positiven Einfluss auf die Symptome bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis haben. Sie werden im Magen und Dünndarm nicht verdaut und stärken dadurch die immunologischen Abwehrmechanismen im Darm. Die in Stutenmilch vorhandene beta-Lactose dient den in der Darmflora lokalisierten Milchsäurebakterien als Nährsubstrat und fördert deren Wachstum. Zudem spiele der hohe Gehalt an Actylcholin eine entscheidende Rolle: Es sorgt dafür, dass der Blutfluss verlangsamt ist, wodurch ein besserer Austausch zwischen Blut und Haut erfolgen kann. Die im Blut enthaltenden Inhaltsstoffe gelangen so in größeren Mengen in die verschiedenen Hautschichten und fördern die Regeneration. Eine Studie der Universität Jena dokumentierte die positiven Effekte der Stutenmilcheinnahme bei Neurodermitis-Patienten. Untersucht und befragt wurden 400 Patienten, die an einer Atopischen Dermatitis (Neurodermitis) litten. Die doppelblinde, Placebo-kontrollierte, cross over Studie wurde im August 2008 durchgeführt und dauerte 8 Monate. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Verbesserung der Symptome gelegt. Diese wurde anhand des SCORAD (Scoring Atopic Dermatitis) ermittelt. Er ist ein europäisch-standardisierter Index zur Beurteilung des Schweregrads der Ausdehnung und Intensität der Neurodermitis. Je höher dieser SCORAD ist, desto stärker ist die Intensität der Symptome. Die Ergebnisse dieser Studie belegen, dass die Stutenmilch zu einer Abnahme des SCORADs und des Juckreizes führte. Außerdem verbesserten sich die Bläschenbildungen auf der Haut, Krustenbildungen und die Anzahl der Bifidus-Bakerien im Darm erhöhten sich auf das 8-fache.

Töchterlehof Bio Stutenmilch Salbe

Töchterlehof Stutenmilch Salbe Neurodermitis Hautpflege
Töchterlehof Stutenmilch Salbe

Die Bio Stutenmilch Salbe wirkt beruhigend und wohltuend bei Hautreizungen, Rötungen und Hautirritationen. Der hohe Bio Stutenmilchanteil und die Bio Ringelblumenblüten wirken beruhigend bei geschädigter Haut und unterstützen bei allen Hautproblemen.

Weitere Informationen unter toechterle.at

ANZEIGE
2 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 2 Bewertungen

  • 6 Sterne
    2
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
schreib uns deine Geschichte
Anzeige - Töchterlehof Darm Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten