Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

#JETZT REDEN WIR: Junge Menschen, die das Leben mit Schuppenflechte teilen

Junge Menschen mit Schuppenflechte (Psoriasis) treffen sich zu einem Workshop. Das sind acht Geschichten von kranker Haut. Das sind aber auch acht Geschichten, die davon erzählen, wie es sich mit kranker Haut leben lässt. Und zwar: gut leben lässt. Im Workshop werden diese acht Hautgeschichten zu einer, jeder trägt seinen Teil bei: Wissen, Erfahrungen, Tipps werden ausgetauscht. So ein Workshop zeigt: mit Mut und Stärke findet jeder zu einem Weg, um mit Schuppenflechte gut umzugehen. Ganz im Sinne des Mottos „Tschüss Schuppenflechte, hallo Leben!“

Ein Workshop zu Psoriasis? Der geht ganz sicher an die Haut. Zumindest im übertragenen Sinn sprechen junge Menschen über einen sensiblen Lebensbereich: ihre Schuppenflechte und den Umgang mit dieser Hauterkrankung. Die Schuppenflechte zeigt sich in Form von scharf begrenzten, geröteten und leicht erhabenen Flecken auf der Haut, auf denen meist auch noch silberweiße Schuppen sitzen. Auch wenn die Anzeichen ähnlich sind, der Verlauf der Erkrankung ist bei jedem sehr individuell.

Betroffenheit vereint

Schuppenflechte Psoriasis Workshop Abbvie Bianca Schwarzjirg

Sieben junge Frauen und ein junger Mann, darunter die Moderatorin des Workshops, Bianca Schwarzjirg, Fernsehmoderatorin und selbst von Schuppenflechte betroffen, erzählen frei von der Leber weg, wie sehr Psoriasis ihr Leben beeinflusst.

Karin Hafner, die selbst zwar keine Psoriasis hat, dafür aber an Neurodermitis leidet, kennt nur zu gut die psychische Belastung. Karin gründete aus ihrer persönlichen Betroffenheit heraus die Online-Plattform Hautinfo.at und schuf damit eine Schnittstelle, die seriöse Informationen zum Thema Hauterkrankungen bietet oder zu solchen verlinkt.

Zunächst ging es in diesem Schuppenflechte-Workshop darum, herauszufinden, wie sich Menschen mit Psoriasis tatsächlich fühlen. Das miteinander Reden, einander Zuhören und Verstehen brachte die Gemeinsamkeiten zutage, die die acht Menschen vereinten. Auch wenn der Spruch abgedroschen klingt, hier im Workshop traf er zu: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Denn der Austausch über das alltägliche Unwohlsein in der eigenen Haut lässt die Belastung spürbar leichter werden.

Kranke Haut macht unsicher, einsam und hilflos

Im Gespräch arbeiteten die Workshop-Teilnehmer gezielt die alltäglichen Herausforderungen heraus: Jeder konnte berichten, wie es ihm gelingt, mit diesen Herausforderungen fertig zu werden. Zum Beispiel fühlten sich viele genervt davon, dass die weißen Schüppchen besonders auf schwarzer Kleidung auffallen. Sehr offen erzählten die Workshop-Teilnehmern von ihren Erlebnissen aus dem Alltag. Gefühle wie Unsicherheit, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Einsamkeit kannten die meisten, vor allem in Zeiten von Schüben.

Schuppenflechte Psoriasis Workshop Abbvie

Oft braucht es viel Aufklärung im Umfeld

Großes Thema waren die Reaktionen des Umfelds auf die Hauterkrankung, die auch psychisch belastend sein können. Meist würden die unangemessenen Reaktionen auf Unwissenheit beruhen, darin waren sich die Workshop-Teilnehmer einig. Viele von ihnen kannten Bemerkungen wie „das ist doch nur eine Rötung der Haut“ oder „das ist doch kein Grund für eine Krankschreibung“ und so mancher hatte bereits Erfahrungen mit Mobbing machen müssen. Der Rat, Kränkungen von Unwissenden möglichst nicht persönlich zu nehmen, wurde immer wieder in die Runde gegeben. Wie schwer das ist, das wussten aber auch alle. Aufklären gegen Unwissen sehen alle Workshop-Teilnehmer als notwendig! Den Mitmenschen muss unter anderem klargemacht werden, dass bei Schuppenflechte und anderen chronischen Hauterkrankungen keine Ansteckungsgefahr bestehe.

Dranbleiben und den spezialisierten Hautarzt finden, der zu einem passt

Traurig machte viele auch, dass die Unwissenheit über die Schuppenflechte teilweise auch auf Seiten derer verbreitet zu sein scheint, die sich damit auskennen sollten: unter den Ärzten. Fast alle hatten erleben müssen, dass es sehr lange dauert, bis die richtige Diagnose zur Hauterkrankung gestellt wird und hatten sich schon einmal beim Arzt schlecht aufgehoben sowie unzureichend informiert gefühlt. Das war eine wichtige Erkenntnis des Workshops: Um den „richtigen“ Arzt zu finden, muss man mitunter mehrere aufsuchen. Am besten wende man sich von vornherein an Dermatologen, wenn sich Hautprobleme zeigen. Ein auf Schuppenflechte spezialisierter Hautarzt kennt die auf dem Markt verfügbaren Möglichkeiten zur Behandlung der Psoriasis und kann die für einen auf Basis der Diagnose optimale Behandlung zusammenstellen.

Webtipp: schuppenflechte.online

AbbVie Patientenplattform schuppenflechte.online Psoriasishilfe Schuppenflechte

Du glaubst vielleicht nicht mehr daran, dass du deine Schuppenflechte in den Griff bekommen kannst? Doch es ist möglich: fortschrittliche Therapien können zu einer Haut ohne Flecken und Schuppen führen! Sprich mit deinem Hautarzt darüber und gib dich nicht mit weniger zufrieden! Suche dir deinen Schuppenflechte-Experten auf schuppenflechte.online und finde dort viel Wissenswertes über Psoriasis, dazu zahlreiche Tipps! Nachdem es immer noch viele Halbwahrheiten über Schuppenflechte gibt, räumt schuppenflechte.online auch mit allen gängigen Mythen auf. Bleib dran und informiere dich laufend, nach dem Motto „TSCHÜSS SCHUPPENFLECHTE, HALLO LEBEN!

Weitere Infos auf schuppenflechte.online

Karin Hafner Schuppenflechte Psoriasis Workshop

Zu einem gesunden Lebensstil finden

Wertvoll an diesem Workshop war, dass viele Teilnehmer bereits zu einer gut funktionierenden Strategie für den Umgang mit Schuppenflechte gefunden haben und jeder auch etwas von den Erfahrungen anderer für sich mitnehmen konnte.

So spielt gerade die richtige Ernährung bei Psoriasis eine große Rolle: Die Diskussionsbeiträge aus der Runde zeigten, dass sich viele Hautkranke an Empfehlungen für bestimmte Nahrungsmittel hielten und ihre Psoriasis damit besser in den Griff bekommen hätten.

Auch der Zusammenhang zwischen Übergewicht und Schuppenflechte wurde in der Workshop-Runde diskutiert: Wer dem Übergewicht mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung vorbeugt, kann einen wichtigen Risikofaktor für die Hauterkrankung unschädlich machen.

Auch Stress gilt als solcher, das bestätigten alle Workshop-Teilnehmer einhellig. Sie alle hatten schon erlebt, wie sich ihr Hautbild in stressigen Zeiten, ganz gleich, ob in Schule, Studium, Arbeit, Familie verschlimmerte. Nicht immer lässt sich Stress vermeiden, deshalb spielen Achtsamkeit und eine gute persönliche Stressbewältigungsstrategie eine bedeutende Rolle.

Schuppenflechte Psoriasis Workshop Abbvie

Reden hilft!

Am Ende des dreistündigen Workshops waren sich alle Teilnehmer auch darin einig, dass das Reden hilft, insbesondere mit anderen Betroffenen. Denn damit könne man sich gezielt Mitgefühl sowie Mut und Hoffnung zum Durchhalten der eigenen Hautkrise holen. Und zwar am besten immer dann, wenn einem nach Reden zumute sei. Ein „Runterschlucken“ des Redebedarfs bewirke dagegen oft eine Verschlechterung der Krankheitssymptome. Und auch das wurde ganz deutlich in der Runde ausgesprochen: Wenn einem das fürs Leben mit der Hauterkrankung nötige Selbstbewusstsein auf Dauer abhandenkäme, dann sollte man sich in die Hände von Profis begeben und sich psychische Unterstützung bei Fachärzten und Therapeuten holen.

Das Beste an diesem Workshop war der Abschied, dem ein neuer Anfang innewohnte: Die Teilnehmer gingen nach drei Stunden mit einem fröhlichen „Auf Wiedersehen!“ auseinander - sichtlich inspiriert und ermutigt für den Alltag mit ihrer Hauterkrankung.

Mit freundlicher Untersützung von

Abbvie Psoriasis
9 Bewertung

5,56
Durchschnitt von 9 Bewertungen

  • 6 Sterne
    5
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Abbvie Psoriasis Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten