Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Inspirierendes Seminar: Sich in der eigenen Haut wieder wohl fühlen

Hast du eine Haut, die dich fluchen lässt? Die dir Schmerzen verursacht, die an Schuppenflechte, Akne oder Neurodermitis leidet? Dann weißt du bestimmt, dass die psychischen Schmerzen, die mit so einer Krankheit kommen, oftmals größer sind als die physischen. Denn unsere Haut, die doch eigentlich nur unseren Körper von unserer Umwelt abgrenzt, kann auch dazu führen, dass PatientInnen sich von ihren Mitmenschen abgetrennt fühlen. Mancher wird betrachtet und gehänselt, es ist im wahrsten Sinne des Wortes zum aus der Haut fahren. Du fühlst dich angesprochen? Wir zeigen dir, wie auch du dich in deiner Haut wieder wohler fühlen kannst.

Haut kann hundert Farben haben, hundert Formen, unendlich viele Punkte und unzählige Narben. Haut kann sich dehnen und zusammenflicken, braun werden und ablösen, uns beschützen und aus Wind ein Streicheln machen. Haut kann so viel, aber was Haut nicht kann, ist makellos sein.

Unsere Haut grenzt uns von unserer Umgebung ab, sie ist das Ende unseres Körpers und oftmals könnte man glauben, die Haut grenze uns auch von unseren Mitmenschen ab. Vor allem Personen, die unter Krankheiten wie Neurodermitis, Schuppenflechte oder Akne leiden, fühlen sich häufig, als gehörten sie nicht dazu, als wäre ihre Haut nicht nur eine Grenze, sondern würde sie von den übrigen Menschen entfernen. Manche werden gehänselt, viele verlieren ihr Selbstvertrauen durch diese Hülle, die doch ein Teil ihrer selbst ist. Hautkrankheiten verursachen also nicht nur körperliche, sondern auch psychische Schmerzen. PatientInnen leiden unter Stress, Selbstzweifeln, Einsamkeit und bösen Worten. Aber wundert einen das in einer Zeit, in der auch Menschen ohne Krankheiten von unrealistischen Schönheitsidealen zerdrückt werden?

Haut und Psyche Hautleiden Neurodermitis Schuppenflechte Psoriasis Selbsthilfegruppe
Die psychische Belastung mit einer Hauterkrankung ist immens hoch.

Wir sollten uns von Schönheitsidealen entfernen und erkennen, dass auch die Haut nur ein Teil unseres Körpers ist, aber auf gar keinen Fall unser Leben bestimmt. Wir müssen gegen Einsamkeit und Verzweiflung ankämpfen, die eine Hautkrankheit mit sich zu ziehen droht und stattdessen Wegweiser in Richtung eines hoffnungsvollen Starts finden. Das ist alles viel leichter gesagt als getan, aber du bist damit nicht alleine und wir wollen dir dabei helfen.

Dass all diese Zweifel und quälende Ausgrenzung, die von Hautkrankheiten scheinbar hervorgerufen werden, nicht notwendig sind, zeigen Karin Hafner und Alexander Egger im Seminar Sich in der eigenen Haut wieder wohl fühlen. Wir möchten dir Wegweiser errichten, dir zeigen, wie diese Selbstbewusstsein generieren und Selbstwert zu einem selbstverständlichen Teil deines Lebens machen können.

Du erfährst, wie du wieder in einen Rhythmus findest, wie du Energie aus deinen sozialen Kontakten ziehst und die Vorteile deiner Krankheit zu schätzen beginnst.

Über Alexander Egger

Alexander Egger Motivationstrainer Salzburg

Alexanders Kraft und Lebensfreude gründen auf seiner packenden persönlichen Lebensgeschichte, die unter die Haut geht. Er galt als einer der extremsten Neurodermitisfälle im deutschsprachigen Raum. Von seinen Klassenkameraden wurde er nur "Zombiegesicht" genannt. Jahrelang lebte er ohne Hoffnung auf Heilung. In seiner Verzweiflung stellt er sich eines Tages an einen Steilhang. Aus dem vermeintlichen Schlusspunkt wird ein Wendepunkt mit einer großartigen Lebensveränderung: Alexander bekommt Hoffnung, neuen Mut und wird vollständig geheilt. Heute zeigt er an seinem persönlichen Beispiel, wie wichtig es ist, nie aufzugeben und zu glauben.

Weitere Infos zu Alexander Egger

Wir wollen dir zeigen, dass Haut auch mit Makeln perfekt sein kann. Du kannst dort lernen, wie du im Alltag authentisch du selbst sein kannst, wie du deine Perspektive wechselst und zu dir stehst.

Böse Blicke kann man umgehen, zu sich selber darf man stehen! Menschen mit Hauterkrankungen sind oft viel sensibler für ihre Umwelt und nehmen diese intensiver wahr. Warum also solltest du dich verstecken? Stattdessen kannst du die Perspektive wechseln, um im Alltag authentisch selbst zu sein und all deine Talente voll einsetzen kannst.

Du möchtest dich endlich wieder in deiner Haut wohlfühlen? Du kannst deine Krankheit besiegen, du kannst sagen: Das juckt mich nicht. Und in diesem Seminar zeigen wir dir, wie. Denn auch deine Haut kann unbeschreiblich viel.

Eckpunkte der Veranstaltung

1. Termin: 15. Dezember 2018 10 bis 17 Uhr AUSGEBUCHT
2. Termin: 26. Jänner 2019 10 bis 17 Uhr
Location: JUFA Gästehaus, Josef-Preis-Allee 18, 5020 Salzburg
Preis: EUR 175,-- inkl. MwSt

Anmeldung zur Veranstaltung

Inspirierendes Seminar: Sich in der eigenen Haut wieder wohl fühlen

* Pflichtfelder

Disclaimer: Die Anmeldung läuft bis 15. Jänner 2018. Gib bitte an, an welchem Termin du teilnehmen möchtest. Die Teilnehmer werden schriftlich per e-mail benachrichtigt. Wichtig: Es ist eine Anzahlung von 50% 14 Tage vor der Veranstaltung zu entrichten.

Über Karin Hafner

Karin Hafner hautinfo

Ich kenne das Gefühl, wenn die Haut nicht richtig funktioniert. Ich kenne die physischen und psychischen Problemstellungen, die sich im täglichen Leben stellen. Ich weiß, was in dir vorgeht, welche Alltagssorgen du hast und nach welchen Antworten du suchst. Hänseleien und soziale Ausgrenzung habe ich selbst zum Glück nie erleben müssen, aber bis zur Gründung von Hautinfo.at habe ich andere immer um ihre „schöne“ Haut beneidet. Man schämt sich für die eigene Haut, versucht diese zu verstecken, zieht sich zurück und fühlt sich oft damit alleine gelassen. Mittlerweile habe ich die Neurodermitis aber als einen Teil von mir akzeptiert und gelernt, gut damit zu leben. Meine Haut reagiert als eine Art Frühwarnsystem: Wenn irgendwas in meinem Leben nicht passt oder ich einer besonderen Stress-Situationen ausgesetzt bin, lässt die Neurodermitis die Haut regelrecht „aufblühen“. Aber jeder Mensch hat seine Schwachstelle, was beim einen Migräne oder Gastritis auslöst, ist bei mir ein Hautausschlag. Durch meine Neurodermitis habe ich meinen Körper und meine Psyche besser kennengelernt und bin heute lieber „dünnhäutig“ als „dickfellig“.
Karin Hafner, Gründerin hautinfo.at

5 Bewertung

6,00
Durchschnitt von 5 Bewertungen

  • 6 Sterne
    5
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
schreib uns deine Geschichte
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten