Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Forum

Was du bei Akne vermeiden solltest

Für die Bildung von Akne sind verschiedene Faktoren von außen und von innen verantwortlich, neben Rauchen wirkt sich zwanghaftes Waschen und Skinpicking negativ auf deine Haut aus.

Der Zusammenhang zwischen Akne und Rauchen

Rauchen schränkt die Funktion des Immunsystems im Körper ein. Daher kann auch der Zusammenhang erklärt werden, dass Raucher häufiger krank sind und häufiger an Krebs erkranken, da das Immunsystem wichtig ist für das Abtöten von Krebszellen, Bakterien und Viren. Im Gegensatz dazu, entsteht bei der Akne-Bildung eine Überaktivierung des Immunsystems. Das bedeutet, dass das Immunsystem die Entzündungen des Mitessers nicht unterdrückt, sondern unterstützt. Als logische Konsequenz bedeutet dies, dass der Konsum von Zigaretten die Akne zunächst unterdrückt, da sich die Mitesser nicht entzünden. Kurzfristig führt dies also zu weniger entzündeten Pickel im Gesicht, allerdings breitet sich die Anzahl der Mitesser weiter aus und durch das Rauchen altert die Haut. Die Folgen der Alterung sind verheerend: Wenn die Haut schneller altert, kann sie sich auch langsamer erneuern und selbst heilen. Zudem gibt es eine Anzahl von Akne-Formen, die möglicherweise direkt durch das Rauchen verursacht werden. Vor allem Frauen im erwachsenen Alter sollten hier aufmerken: Wenn die Akne im erwachsenen Alter auftritt, dann könnte eine direkte Ursache das regelmäßige Rauchen sein. Diese Akne ist geprägt durch viele Mitesser und wenig Entzündungen. Zusätzliche Belastungen durch UV-Strahlungen durch viel Sonne verstärken zudem die Akne, da die Haut noch schneller altert. Man sollte also schnellstmöglich das Rauchen einstellen – seiner Haut und seiner Gesundheit zuliebe. Oft fällt es schwer, den Zigarettenkonsum einzustellen – schließlich ist eine schwere Sucht. Empfehlenswert ist es professionelle Hilfe zu Rate zu ziehen, denn der Beitrag, den man durch den Stopp seiner Gesundheit und seiner Haut leistet, ist immens. 

Skin-Picking

Ein weiterer Aspekt, der die Entstehung neuer Akne begünstigen kann, ist das sogenannte Skin-Picking. In Fachkreisen spricht man von Skin-Picking Disorder. In sehr schweren Ausprägungen kann man also von einer Krankheit sprechen. Wie der Name auf Englisch bereits verrät, geht es um die Haut und Berühren der Haut. Picking bedeutet allerdings nicht nur dass man die Haut berührt, sondern dass man regelrecht an ihr zupft und reißt. Beim Skin-Picking geht es also darum, dass eine Person an ihrer Haut die ganze Zeit zupft und dabei durch das Kratzen sich Verletzungen zufügt. Manchmal leiden Menschen neben dem Skin-Picking auch an weiteren Störungen wie zB Depressionen oder besitzen ein nur schwaches Selbstbewusstsein. Hin und wieder sich in das Gesicht zu fassen und einen Pickel auf die Größe hin abzutasten ist noch normal. Problematisch wird es, wenn man ständig an die Haut denkt und unzählige Male an der Haut zupft. Man hat praktisch einen Zwang oder ein Sucht nach reiner Haut. Die Betroffenen müssen sich kratzen sowie Unebenheiten der Haut wie Wunden abtragen. Sie können nicht mehr damit aufhören und bearbeiten ihre Haut stundenlang. Durch das Zupfen sieht die Haut jeden Tag entsprechend schlecht und kaputt aus. Man macht sogar weiter, obwohl sich Wunden entzünden oder durch das Aufkratzen der Pickel große Narben gebildet werden. Die Vernunft ist ausgeschaltet – man unterliegt dem Drang alle Unebenheiten zu beseitigen, obwohl im längerfristigen Sinne erst richtig Unebenheiten gebildet werden. Das allgegenwärtige Schönheitsideal zwingt die Menschen ständig das Ziel zu haben, nur mit perfekter Haut das Haus zu verlassen. Man kann es nicht ertragen, dass sich ein Pickel auf der Haut befindet und möchte diesen schnellstmöglich loswerden, obwohl dieser noch nicht reif ist und das Ausdrücken eine Narbe hinterlassen würde. Das ständige Zupfen am Gesicht verstärkt ebenfalls die Akne, da Irritationen auf der Haut entstehen. Durch die Hände gelangen Bakterien auf die Haut, die dazu führen, dass ein optimaler Nährboden für die Entstehung neuer Akne gebildet wird. In jeglicher Hinsicht sorgt Skin-Picking für eine Verschlimmerung der Akne. Daher sollte man versuchen bewusst nicht in das Gesicht zu fassen. Zu Beginn wird das eine wahre Herausforderung sein, denn eine Gewohnheit oder sogar eine Sucht kann man sich nicht in kurzer Zeit einfach abgewöhnen. Man sollte bewusst dokumentieren, wie viel man pro Tag in das Gesicht und dann Schritt für Schritt kontinuierlich die Anzahl reduzieren. Voraussetzung dafür ist ein eiserner Wille und eine positive Veränderungsbereitschaft. Sobald man allerdings feststellt, dass sich man es nicht schafft seine Hände aus dem Gesicht zu lassen und das eigene Leben durch dieses Verhalten eingeschränkt wird, sollte man einen Arzt aufsuchen. Dieser kann dann individuell entscheiden wie man dieses Problem behandeln kann und welche Therapie dafür durchgeführt werden sollte.

Das zwanghafte Waschen der Aknehaut

Das übermäßige Waschen der Haut hilft der Bekämpfung der Akne in keiner Weise, das Gegenteil ist der Fall. Durch zu viel Waschen kann die Akne sogar noch gefördert und gehört somit neben Rauchen und Skin-Picking zu der Kategorie der Dinge, die die vorhandene Akne verstärken. Sehr viele Betroffene unterliegen dem Glauben, dass viel viel hilft. Wenn man seine Haut viel wäscht müsse doch der Schmutz, der sich in einem Pickel befindet verschwinden. Dass diese Annahme vollkommen falsch ist, kann man schnell feststellen, wenn man sich an die Entstehung der Akne erinnert. Akne hat nichts mit dem Schmutz auf der Haut zu tun, denn der Entstehungsvorgang basiert auf inneren Ursachen, nämlich einer übermäßigen Talgdrüsenproduktion aufgrund des vermehrten Ausstoßes des männlichen Hormons Androgen. Daher ist der Glaube, dass die Akne durch viel Waschen erfolgreich bekämpft werden kann fatal. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Das viele Waschen trocknet die Haut aus. Der Körper reagiert damit, indem er die Talgproduktion anregt. Die übermäßige Talgproduktion verstopft die Talgdrüsen noch schneller, so dass noch mehr Pickel gebildet werden. Für eine erfolgreiche Bekämpfung der Akne ist es wichtig, dass man nicht nur mit seinen Händen wenig in das Gesicht fasst, sondern auch das Waschen auf maximal zwei Mal pro Tag reduziert. Es gilt: Weniger ist mehr! Es sollte kein heißes oder sehr kaltes Wasser beim Waschvorgang verwendet werden. Man könnte annehmen, dass kaltes Wasser die Entzündungen im Gesicht abschwächen kann. Das ist teilweise richtig, allerdings sollte ein weitaus wichtiger Aspekt nicht vergessen werden. Die Haut reagiert besonders sensibel auf Irritationen. Das ist vor allem im Winter zu beobachten, denn die kalten Temperaturen führen dazu, dass vermehrt Akne gebildet wird. Kaltes Wasser verursacht in gleicher Weise Irritationen, wodurch die Haut mit Akne reagiert. Es ist folglich empfehlenswert seine Haut nicht oft zu waschen und wenn es notwendig ist, dann lauwarmes und für das Gesicht angenehmes Wasser zu verwenden.

Tipp für die Akne-Hautpflege!

Die Spezialpflegeprodukte von Cetaphil® Dermacontrol wurden speziell auf die Bedürfnisse der emfindlichen Aknehaut entwickelt und stellen eine gleichermaßen effektive wie schonende Ergänzung zu einer dermatologischen Akne-Therapie dar. Der erfrischende Reinigungsschaum befreit die Haut effektiv von überschüssigem Talg und Schmutzpartikeln. Die seifenfreie Formulierung reinigt porentief, ohne auszutrocknen, und schont dabei die natürliche Hautbarriere. Die Feuchtigkeitspflege nimmt überschüssigen Talg auf und reduzieren Glanz sowie Unreinheiten auf der Haut. Die ölfreie Pflegeformulierung versorgt die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit und beruhigt sie. Gleichzeitig schützt die Pflege mit LSF 30 vor den hautschädigenden Einflüssen der UVA-/UVB-Strahlen. Diese Produkte kannst du rezeptfrei in jeder Apotheke kaufen (jeweils ca. €20).

ANZEIGE
18 Bewertung

4,89
Durchschnitt von 18 Bewertungen

  • 6 Sterne
    9
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Hautforum - Du bist nicht alleine!
Anzeige - Galdskin Akne Superbanner
Anzeige

Hautforum - Du bist nicht alleine!

Wenn du ein neues Thema erstellen möchtest, musst du dich registrieren. Eine Registrierung kostet nichts und ist in wenigen Minuten erledigt, du kannst dann sofort deine Frage ans Forum stellen oder deine Tipps abgeben. Wenn du bereits registriert bist, dann melde dich hier an.

Jetzt registrieren

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten