Soziale Netzwerke
FacebookGoogle+YouTube
Suche Hautlexikon Newsletter

Nichts mehr verpassen!
Der hautinfo.at-Newsletter

* Pflichtfelder

Isotretinoin hilft bei Akne

Das synthetische Vitamin A-Derivat Isotretinoin zur oralen Einnahme wurde bereits in den 1980er Jahren zugelassen und ist seither aus der Aknebehandlung nicht mehr wegzudenken. Pickeln, Pusteln und entzündliche Mitesser sollen binnen weniger Wochen verschwinden, klingt doch verlockend, oder? Die Erfolge lassen jedoch schnell vergessen, das Isotretinoin kein Wundermittel ist und daher im Rahmen der Therapie auch einiges zu beachten ist. Alle Infos zum Akne-Medikament und mögiche Nebenwirkungen!

Wie wirkt Isotretionin gegen Akne?

Vitamin A spielt eine bedeutende Rolle beim Wachstum, Fortpflanzung und dem Sehen sowie der Haut. Isotretionin ist der künstlich hergestellte Wirkstoff und ähnelt diesem Vitamin A. Isotretionin verändert vor allem das Wachstum der Keratinozyten und reduziert die Produktion von Talg in den Talgdrüsen.Talg ist ein Nährboden für das Wachstum der Aknebakterien (Propionibacterium acnes) und fördert die Entstehung von Pusteln, Pickeln und entzündlicher Mitesser. Mit der Einnahme von Isotretionin wird die bakterielle Besiedelung auf der Haut verringert, Entzündungen entstehen erst gar nicht und hilft somit bei der Linderung von Akne.

Akne behandeln mit Isotretionin

Isotretionine sind keine Erstlinienmedikamente, das bedeutet, es werden zunächst alle anderen Möglichkeiten der Therapie versucht, bevor Isotretinoin verschrieben wird. Dazu Christian Seer: „Die orale Einnahme wird fast ausschließlich angewandt, wenn es sich um eine ausgeprägte mittelschwere bis schwere Akne mit schwer entzündlichen Picklen z.B. Akne conglobata, mit Gefahr einer dauerhaften Narbenbildung handelt und wenn die Standardtherapie mit Antibiotoka und lokaler Behandlung mit medizinischen Cremes nicht ausreicht“.

Dennoch ist es laut Dr. Seer immer auch eine Einzelfallentscheidung ob und wann dieser Wirkstoff eingesetzt wird. In Österreich ist nur ein Arzneimittel mit diesem Wirkstoff für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen und darf nur von Hautärzten verschrieben werden. Eine Chefarztpflicht besteht nicht. Selbstmedikation ist nicht erlaubt.

Wie lange dauert die Aknebehandlung mit Isotretionin?

„Eine Behandlung soll vier Monaten nicht unterschreiten um einen Rückfall zu vermeiden“, sagt der Dermatologe Dr. Christian Seer. Seinen Erfahrungen nach liegt der Durchschnitt der Behandlungsdauer bei sechs Monaten, mit individuellen Abweichungen, die auch bis zu einem Jahr andauern können. Die Dosis wird monatlich adaptiert, regelmäßige Kontrollen sind ebenso wichtig und teilweise auch vorgeschrieben.

Dieses Arzneimittel ist mit einem schwarzen Dreieck (▼) versehen, das bedeutet dass der behandelnde Arzt während der Therapie regelmäßige Bluttests durchführt und gegebenenfalls Nebenwirkungen genau dokumentieren muss. Des Weiteren werden bei weiblichen Patienten regelmäßige Schwangerschaftskontrollen durchgeführt, um eine Schwangerschaft auszuschließen.

„Bei rund 80 Prozent der Patienten kann mit der zeitlich begrenzten Einnahme von Isotretionin eine dauerhafte oder zumindest einige Jahre andauernde Beschwerdefreiheit erreicht werden. Bei Bedarf kann die Therapie auch wiederholt werden“.

Achtung: Warnhinweise in Kombination mit Isotretionin

Neben den vielen Kontraindikation, die in der Packungsbeilage angeführt sind, stellt Dr. Christian Seer in der Aufklärung mit seinen Patienten drei wesentliche Faktoren heraus:

1. Isotretionin und Antibiotika

Isotretionin darf nicht zeitgleich mit Antibiotika eingenommen werden, insbesondere nicht mit Tetrazykline, da dies eine Hirnschwellung zu folge haben kann. „Falls du durch eine andere Erkrankung Antibiotika einnehmen musst, dann pausiere die Isotretionin-Therapie. Das ist kein Problem“. Das Medikament kann jederzeit abgesetzt werden und verbleibt nicht lang im Körper. Informiere deinen behandelnden Arzt über die Pausierung und sprich mit ihm, wann du mit der Isotretionin-Therapie wieder fortfahren kannst.

2. Isotretionin wirkt teratogen, also Fruchtschädigend

Vor Beginn der Therapie muss der Arzt sicherstellen, dass du nicht schwanger bist, während der Therapie auch nicht schwanger wirst und eine verlässliche Verhütungsmethode anwendest. Dies muss auch dokumentiert werden. Isotretinoin ist fruchtschädigend und kann zu schweren und lebensbedrohliche Missbildungen beim ungeborenen Kind führen. Daher muss während der Therapie ein monatlicher Schwangerschaftstest durchgeführt werden.

3. Isotretionin und Vitamin-A

Isotretionin darf nicht zeitgleich mit anderen Vitamin-A Präparaten verwendet werden. Viele Nahrungsergänzungsmittel aber auch Kosmetika enthalten Vitamin A, was bei gleichzeitiger Einnahme oder Anwendung leicht zu Überdosierung führen kann. Hier ist Vorsicht geboten! Bei Unklarheiten sprich mit deinem behandelnden Arzt darüber.

Unerwünschte Wirkungen - Was du wissen solltest

Die Packungsbeilage strotzt oft vor einer langen Liste an Nebenwirkungen, die auftreten können, aber nicht müssen. Eine Einordnung findet nach der Häufigkeit des Vorkommens statt, was oft verwirren kann. „Sehr individuell sind Nebenwirkungen, die unter „selten“ beschrieben werden. z.B. neigt jemand schon vorher unter trockenen Augen, kann dies natürlich verstärkt werden, andere Personen merken davon gar nichts.“

Die häufigste Nebenwirkung von Isotretionin: Dünnere Haut

„Durch die Einnahme von Isotretionin kann die Haut dünner, rötlicher und verstärkt trocken werden. Auch die Lippen werden oft rissig und sind dadurch sonnenempfindlicher“. Diesen Nebenwirkungen kann man mit guter Feuchtigkeitspflege, vor allem spezielle Gels, gut in den Griff bekommen. „Sonnenschutz sollte bei Akne sowieso an der Tagesordnung ganz oben stehen, ebenso dass man sich nicht gerade Mittags in die pralle Sonne legt, das ist bei entzündeten Pusteln nicht empfehlenswert“, so Dr. Christian Seer.

Gut zu wissen: Depression unter Isotretionintherapie?

In vielen Foren ist zu lesen, das Isotretionin Depressionen auslöst. Fürchten muss man sich davor jedenfalls nicht, soweit die aktuelle Studienlage. „Ich kann es aus meiner Praxis auch überhaupt nicht bestätigen, eher im Gegenteil. Wenn ein 15jähriger, der in einer fulminanten Akne nicht mehr in die Schule gehen will, ist wohl ohne Medikation die Wahrscheinlichkeit für eine Depression viel höher“.

Akne unreine Haut Hilfe
Hautpflege während der Isotretionintherapie

Tipps zur richtigen Hautpflege während der Isotretionintherapie

  • Keine Duftstoffe in Kosmetika: Generell empfiehlt Dr. Christian Seer mit Duftstoffen während der Therapie aufzupassen. Das gilt auch für ätherische Öle, diese haben in der pflegenden Kosmetik bei Akne-Patienten nichts verloren. „Gerade wenn die Haut schon sehr sensibel ist, ist ein ‚Hauch von Nichts‘, also Hautpflege ohne viele Duft- und Zusatzstoffe, deutlich besser“.
  • Vermeide fetthaltige Salben: diese sind für Akne-Haut gänzlich ungeeignet und verstopfen die Haut zusätzlich. Für deine Haut eignen sich dagegen Gele oder feuchtigkeitsspendende Lotions.
  • Vorsicht Sonne: Achte besonders in der warmen Jahreszeit auf einen ausreichenden Sonnenschutz
  • Tipps für die Augen: Weil die Augen durch die Behandlung trockener werden können empfiehlt der Dermatologe die regelmäßige Verwendung von Feuchtigkeitstropfen.
  • Tu deiner Seele was Gutes: Statt auf die Haut oder in Cremen gemixt, gib ätherische Öle lieber in der Duftlampe. So vermeidest Du eventuelle allergische Reaktionen durch ätherische Öle.
11 Bewertung

5,18
Durchschnitt von 11 Bewertungen

  • 6 Sterne
    7
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Anzeige - Eucerin Superbanner Dermopure
Anzeige

Die hautinfo.at-Experten

hautinfo.at Experten
Nach oben scrollen